Freitag 23. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Facharzt Adrian Mirtl: "Die beste Medizin? Sport und gesunde Ernährung!"

Mag. Jacky Stitz, 26.10.2023 09:30

PUCHENAU/LINZ. Es gibt viele Erkrankungen, die durch eigenes Handeln hervorgerufen werden. Im Umkehrschluss lassen sich solche Krankheiten durch eine gesunde Lebensweise verhindern bzw. verzögern: „Wie etwa durch Bewegung und gesunde Ernährung“, weiß Adrian Mirtl, Facharzt für Innere Medizin in Puchenau und Linz.

Adrian Mirtl ist Facharzt für Innere Medizin mit Ordinationen in Puchenau und Linz. (Foto: Tom Mesic)
Adrian Mirtl ist Facharzt für Innere Medizin mit Ordinationen in Puchenau und Linz. (Foto: Tom Mesic)

„In der ständigen Debatte um Medikamente, Blutdruckmittel ja oder nein, Cholesterinspiegelsenker ja oder nein, vergessen wir, dass die beste Therapie eigentlich in unseren eigenen Händen liegt“, sagt Adrian Mirtl, Facharzt für Innere Medizin in Linz und Puchenau sowie Co-Referent für Wahlärzte in der Ärztekammer für Oberösterreich.

Vielfach ist die Arbeit an und mit dem eigenen Körper die beste Medizin. Dazu zählt in erster Linie Sport – und jede Bewegung, die man machen kann. Der Vorteil ist: Es kostet genau keinen einzigen Euro, wenn man täglich mindestens 7.000 Schritte macht. Gleichzeitig hebt man aber mit jedem Schritt das Niveau seiner Gesundheit. „Der Mensch wurde nicht für eine sitzende Tätigkeit, sondern für die Bewegung geschaffen“, so Mirtl. Daher seien viele Wohlstanderkrankungen (vor allem Übergewicht) dieser falschen Lebensweise geschuldet. Der Facharzt für Innere Medizin ergänzt: „Zehn Kilogramm weniger an Körpergewicht, senken den Blutdruck effektiver als die meisten gängigen Blutdruckmittel.“

Einfaches Training

Dazu muss man sich keinesfalls schinden. „Ein niederschwelliges Training ist oft viel effektiver und zielführender als ein Training mit hoher Intensität“, weiß Mirtl aus Erfahrung. Sein Tipp - die „Prof.-Maffetone-Regel“: „180 minus Alter und ziehen weitere 10 ab, wenn Sie schlecht bei Training sind. Ein Beispiel: Ein 40-Jähriger, der wenig fit ist, sollte dann nicht mehr als auf einen Trainingspuls von 130 pro Minute kommen (180-40-10=130)“, so der Facharzt.

Gesunde Ernährung: weniger Fleisch, weniger Zucker und nur hochwertige Fette

Hand in Hand mit der Bewegung sollte eine gesunde Ernährung einhergehen. Was das ist, wird vielfach debattiert. Aus medizinischer Sicht ist es vor allem die Rechnung: Essen minus übermäßigen Fleischkonsum, übermäßigen Zuckerkonsum (vor allem raffinierter) und minderwertigen Fetten (Transfette).

Diese Risikofaktoren sind schädlich und für die meisten tödlichen Wohlstandserkrankungen (wie etwa Adipositas, Bluthochdruck, Diabetes, Herz- und Gefäßerkrankungen) verantwortlich.Besonders deutlich ist das bei Zucker: „Zucker macht nicht wacher und leistungsfähiger, sondern genau das Gegenteil ist der Fall. Er blockiert die Fettverbrennung, macht abhängig, ist hauptverantwortlich für Gewichtszunahme und macht träge“, sagt der Puchenauer Arzt. Man könne auch nicht unterzuckern, wenn man etwa auf Zucker verzichtet oder fastet. Das sei, laut Mirtl ein völliger Irrglaube.

Weitere Infos zum Thema: www.gesund-in-ooe.at


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Single Malt Whisky digital erwerben: Alberndorfer Spirituosen-Produzent Peter Affenzeller macht seine Vision wahr

Single Malt Whisky digital erwerben: Alberndorfer Spirituosen-Produzent Peter Affenzeller macht seine Vision wahr

ALBERNDORF. Spirituosen-Produzent Peter Affenzeller bringt das weltweit erste NFT-Whisky-Fass auf den Markt. NFT steht für „Non-fungible Token“ ...

Tips - total regional Olivia Lentschig
Panflöten Konzert mit Wolfgang Niegelhell in der Pfarrkirche Oberneukirchen photo_library

Panflöten Konzert mit Wolfgang Niegelhell in der Pfarrkirche Oberneukirchen

OBERNEUKIRCHEN. „Musik macht das Leben sichtbar!“ – ein Leitsatz, wie er treffender nicht sein könnte: Der populäre Ausnahmekünstler ...

Tips - total regional Olivia Lentschig
Vernetzung in entspannter Atmosphäre: Guute Unternehmer-Frühstück in Engerwitzdorf

Vernetzung in entspannter Atmosphäre: Guute Unternehmer-Frühstück in Engerwitzdorf

ENGERWITZDORF. Das 48. GUUTE Unternehmer-Frühstück im Kulturhaus Im-Schöffl in Engerwitzdorf war mit über 50 Unternehmern ein voller Erfolg. ...

Tips - total regional Olivia Lentschig
Kindersachenflohmarkt in Vorderweißenbach

Kindersachenflohmarkt in Vorderweißenbach

VORDERWEISSENBACH. Einen Kindersachenflohmarkt richtet das Miniworldmarktteam Vorderweißenbach am 16. März aus.

Tips - total regional Online Redaktion
Amphibien-Leben retten: Froschklauber in Steyregg gesucht

Amphibien-Leben retten: Froschklauber in Steyregg gesucht

STEYREGG. Wenn der Frühling kommt, machen sich wieder tausende Frösche, Kröten, Unken, Molche und Salamander auf zu ihren Laichplätzen. Das ...

Tips - total regional Marlis Schlatte
Operette Liebe vor Gericht feierte großartigen Erfolg im Haus am Ring

Operette "Liebe vor Gericht" feierte großartigen Erfolg im Haus am Ring

BAD LEONFELDEN. Die turbulente Operette „Liebe vor Gericht“ feierte als österreichische Erstaufführung im Haus am Ring einen großartigen ...

Tips - total regional Olivia Lentschig
Gallneukirchner Logopädin (34) schlägt Alarm: Wartezeiten für Therapie oft bis zu einem Jahr photo_library

Gallneukirchner Logopädin (34) schlägt Alarm: "Wartezeiten für Therapie oft bis zu einem Jahr"

GALLNEUKIRCHEN. Sprache, Stimme, sprechen, atmen, schlucken, lesen, schreiben und hören - ja das sind die Punkte, welche Logopäden bewegen. ...

Tips - total regional Mag. Jacky Stitz
Bad Leonfeldner Poly-Schüler sind fit im Umgang mit Geld

Bad Leonfeldner Poly-Schüler sind fit im Umgang mit Geld

BAD LEONFELDEN. Neun Schüler der Polytechnischen Schule Bad Leonfelden haben den OÖ. Finanzführerschein erfolgreich absolviert.

Tips - total regional Online Redaktion