Erstes österreichisches Street Baseball Turnier fand in Lichtenberg statt

Hits: 168
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 28.10.2021 12:04 Uhr

LICHTENBERG. Vom 22. bis 23. Oktober veranstaltete der Mühlviertler Baseball-Verein „Highlanders“ am Ortsplatz Lichtenberg mit „Baseball in da City“ das erste österreichische Street Baseball Turnier, bei dem Baseball 5 gespielt wurde. Als Sieger konnte sich das Team von PGS (Pöstlingberg Ghetto Style) vor den Gastgebern und den Rodltal Rangers durchsetzen.

Unter Baseball 5 versteht man eine schnelle Street Baseball Variante, bei der ein Gummiball mit der bloßen Hand in ein 18x18 Meter großes Spielfeld geschlagen wird. Durch den Verzicht auf die typische Ausrüstung - also Baseballschläger und Handschuhe - sowie das deutlich kleinere Spielfeld, kann auf nahezu jedem ebenen Platz Baseball gespielt werden. Die Spiele sind schnell und attraktiv anzusehen. Ab 2026 wird diese Disziplin so auch bei den Youth Olympic Games in Dakar vertreten sein.

Spannendes Finale

Von der Spielvariante konnten sich auch die heimischen Zuseher am vergangenen Wochenende überzeugen: trotz der kühlen Temperaturen fanden sich diese auf dem Lichtenberger Ortsplatz ein. Speziell das Finale zwischen Highlanders und PGS - Pöstlingberg Ghetto Style bot viel Spannung: Die Pöstlingberger zwangen die bis dahin ungeschlagenen Gastgeber beim Stand von 4:4 in die Verlängerung. Erst ein zweites „Extra-Inning“ brachte schließlich die Entscheidung zugunsten einem 7:6-Sieg für das Pöstlingberg-Team.

Die Youngsters der Highlanders mussten sich indes im kleinen Finale den Rodltal Rangers geschlagen geben. Sie erreichten mit dem vierten Platz einen Achtungserfolg.

“Baseball 5 ist ein extrem cooles Spiel das vieles, was Baseball ausmacht, sehr kompakt in sich vereint und auch ungeübte Spieler anspricht”, sagt Bernd Buchgeher, Head Coach der Highlanders Jugend, der diese Variante auch in der Nachwuchsarbeit einsetzen will. So wird schon an einem eigenen Schülerturnier mit Schnupperstunden an Schulen getüftelt und auch eine Neuauflage von “Baseball in da City” soll im nächsten Sommer folgen.

Kommentar verfassen



Wartezeit auf das Weihnachtsfest verkürzen

LICHTENBERG. Auch in diesem Advent hat sich das Volksbildungswerk etwas Besonders überlegt, um die Wartezeit auf das Weihnachtsfest zu verkürzen. Ziel dabei ist, Klein und Groß eine Freude zu bereiten. ...

Ausbau des Internets

ALTENBERG. Ein ganz wichtiges Projekt in der Gemeinde ist der Breitbandausbau im Bereich Oberbairing – Oberwinkl.

Zwei Visionäre arbeiten zusammen

ALBERNDORF. Wenn sich zwei kreative Unternehmer und Visionäre im jeweiligen Bereich treffen, dann bleibt es zumeist nicht bei einer netten Plauderei. Da sprudeln auch gleich die Ideen für eventuelle ...

Neue Straßenbeleuchtung spart Geld und hilft der Umwelt

OTTENSHEIM. Bei Straßenbeleuchtungen bieten sich dank innovativer Technologie ausgezeichnete Möglichkeiten für Energieeinsparungen. Das zeigt unter anderem auch ein umgesetztes Beleuchtungssanierungsprojekt ...

Gallneukirchner Firma unterstützt Guute-Bäume

GALLNEUKIRCHEN. Die Firma Oppenborn aus Gallneukirchen unterstützt das Projekt „GUUTE Bäume“.

Neuer Obmann für die Haibacher Brauchtumsgruppe

HAIBACH IM MÜHLKREIS. Im Zuge der Jahreshauptversammlung der Brauchtumsgruppe legte Obfrau Hedwig Klammerberger ihr Amt zurück. Als Nachfolger wurde Rudi Weißenböck gewählt.

Schiarena: Posting sorgte für Aufruhr

KIRCHSCHLAG. Ein Facebook-Beitrag von Rainer Wimmer auf der Seite der „Keine Sorgen Schiarena“ sorgte gestern für Verunsicherung: denn das Posting klingt wie die Ankündigung einer Schließung. Das ...

Bushaltestellen wurden attraktiver

FELDKIRCHEN. Die Marktgemeinde Feldkirchen setzt weiter auf den öffentlichen Verkehr. In diesem Zusammenhang wurden drei neue Bushaltestellen im Gemeindegebiet adaptiert.