Trotz Corona werden mehr Lehrlinge in Urfahr-Umgebung ausgebildet

Hits: 224
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 22.01.2021 08:55 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG. Regionale Lehrbetriebe sind als Ausbildungsbetriebe vor Ort sehr beliebt. Ein zusätzlicher Arbeits- oder Lehrplatz in der Region ist eines der Hauptanliegen der WKO Urfahr-Umgebung. Darum freuen sich die WKO-Vertreter Sabine Lindorfer und Franz Tauber über die steigende Anzahl an Lehrlingen in der Region.

„Sogar im Corona-Jahr 2020 wurden im Bezirk Urfahr-Umgebung um 4,1 Prozent mehr Lehrlinge als ein Jahr zuvor beschäftigt. Mit dieser Steigerungsrate liegen wir von allen oö. Bezirken an erster Stelle.“ so Obfrau Lindorfer. Insgesamt absolvieren bereits 714 Jugendliche ihre berufliche Ausbildung bei regionalen Lehrbetrieben. Die Vorteile der Ausbildung vor Ort liegen auf der Hand: weniger Fahr- und Stauzeit, weniger Fahrtkosten, weniger Umweltbelastung und mehr Lebensqualität. Diese Faktoren gewinnen immer mehr an Bedeutung. Darum sind sich die beiden WKO-Vertreter einig, dass sich der Trend für den regionalen Lehrplatz weiter fortsetzen wird. “Freizeit statt Stauzeit“ ist gerade für Jugendliche ein wichtiges Argument, das für die Region spricht.

Nachhaltige Lebensregion

Sabine Lindorfer ergänzt: „Diese erfreuliche Zunahme an Lehrlingen zeigt auch, dass die regionalen Lehrbetriebe hervorragende Ausbildungsarbeit leisten. Für einen Lehrling, der in der Region ausgebildet wurde, stehen alle beruflichen Türen weit offen.“ Und WKO-Leiter Franz Tauber stellt fest “Der Bezirk Urfahr-Umgebung entwickelt sich immer mehr von einer Wohnregion zu einer nachhaltigen Lebensregion.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fünftes Unternehmer Frühstück widmete sich der Gesundheit

URFAHR-UMGEBUNG. Unter dem Motto „Gesund sein und gesund bleiben“ wurde das fünfte GUUTE Unternehmer Frühstück erneut in digitaler Form abgehalten.

Stöger: Neue Initiative zur Abänderung des Starkstrom-Wege-Gesetzes

URFAHR-UMGEBUNG. Immer wieder erhitzt das Thema Freileitungen versus Erdkabel die Gemüter - so auch im Bezirk. Eine neue Gesetzesinitiative soll nun auch im Nationalrat Unterstützung für die Erdkabel-Variante ...

Wiedereröffnung: Supermarkt-Filiale in Engerwitzdorf mit neuem Konzept

ENGERWITZDORF. Am 4. März findet in Engerwitzdorf die Wiedereröffnung der neugestalteten Lidl-Filiale (Linzerberg 21) statt. Das neue Konzept soll laut dem Unternehmen mithilfe einer modernen Raumgestaltung ...

Mehr als 60 Einsatzkräfte bei Suchaktion in Engerwitzdorf

ENGERWITZDORF. Bei der Suchaktion nach einer seit Montag abgängigen Frauen waren neben einer Suchhundestaffel, der Polizei und einem Suchhubschrauber auch die Feuerwehr Schmiedgassen sowie die Kameraden ...

Josef Reingruber legt das Amt des Bürgermeisters nach 25 Jahren nieder

HAIBACH IM MÜHLKREIS. Im Rahmen einer Pressekonferenz blickte Josef Reingruber, der sein Amt heuer niederlegen wird, auf seine Zeit als Bürgermeister von Haibach zurück.

Altes Hallenbad: Funktionsstudie beschlossen

GALLNEUKIRCHEN. Laut einer Aussendung der SPÖ Gallneukirchen habe man es nun nach langjähriger Überzeugungsarbeit geschafft, im Stadtrat eine Funktionsstudie für die Nutzung des früheren Hallenbades ...

Fachschule Bergheim sucht einen Küchenleiter

FELDKIRCHEN/DONAU. Weil der derzeitige Küchenleiter der Fachschule Bergheim in seinem Heimatort eine Anstellung bekommt, ist die Stelle des Küchenleiters mit Ende des Monats neuzubesetzen. Eine Aufgabe, ...

Großes Interesse bei Gallneukirchner Klimaschutzprozess

GALLNEUKIRCHEN. Der noch laufende Agenda-Prozess „Klima.Zukunft.Gallneukirchen“ sei schon jetzt ein großer Erfolg, heißt es aus der Gusenstadt.