Donnerstag 18. April 2024
KW 16


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

TIMELKAM. Silvio Klein hat im Rahmen seiner Masterarbeit für die Lenzing AG den Planungsprozess im Hinblick auf CE-konforme Planung und Ausführung von Anlagen unter die Lupe genommen. Er hat das berufsbegleitende Anlagenbau-Studium am Campus Wels absolviert und arbeitet für die Lenzing AG als Process Safety Engineer in der Abteilung Global Engineering.

v.li.n.re.: Carsten Böhm, Silvio Klein, Hannes Muhr und David Kronawettleitner (Foto: Roman Groesswang)
v.li.n.re.: Carsten Böhm, Silvio Klein, Hannes Muhr und David Kronawettleitner (Foto: Roman Groesswang)

Die Integration der identifizierten Optimierungsfelder in einen neu gestalteten Planungsprozess ermöglicht es, die für die CE-Kennzeichnung, erforderlichen Arbeitsschritte und Anforderungen in einer routinierten Vorgangsweise ablaufen zu lassen und somit personelle und zeitliche Ressourcen einzusparen.

Optimierungspotenziale begutachtet

Der 28-jährige Timelkamer hat in seiner Masterarbeit gemeinsam mit seinem FH OÖ-Betreuer, David Kronawettleitner, die rechtlichen Erfordernisse bzgl. CE-konformer Anlagen untersucht. Ausgehend von aktuellen Regelwerken und einschränkenden Gesetzesvorgaben wurden die bestehenden Planungsprozesse der Abteilung Global Engineering bei der Lenzing AG mit diesen Rahmenbedingungen verglichen. Die identifizierten Problemfelder und Optimierungspotenziale wurden daraufhin umfassend begutachtet und kategorisiert, um somit einen „Best-Practise“-Planungsprozess für Anlagen zu erstellen. „So kann der Planungsprozess für Anlagen bei Lenzing deutlich besser umgesetzt und die Anlagen sicher in Betrieb gebracht werden“, freut sich Klein.   

Verbesserte Kostentransparenz 

Die identifizierten Optimierungsfelder wurden in einem neu gestalteten Planungsprozess integriert. Dieser Ablauf ermöglicht es, die für die CE-Kennzeichnung, erforderlichen Arbeitsschritte und Anforderungen in einer routinierten Vorgangsweise ablaufen zu lassen. Der Einsatz dieses integrierten Prozesses ermöglicht es somit, dass eine klare Einhaltung der behördlichen Auflagen und Normen sowie ein projektbegleitender Konformitätsprozess – beginnend in einer frühen Projektphase – eingeleitet und abgewickelt wird. „Als klarer Vorteil ist eine schnellere Projektübergabe und verbesserte Kostentransparenz für Anlagenbauprojekte bei Lenzing gegeben. Durch diese Vorgangsweise wird Lenzing auf dem Themengebiet der CE-Kennzeichnung sensibilisiert und optimiert wesentlich den Planungsprozess“, freut sich Klein.

Effizienzsteigerung durch Integration  

„Die Anlagendokumentation sowie die CE-Kennzeichnung sind die unbeliebtesten Themenfelder im Anlagenbau. Die Erstellung benötigt Zeit, verschlingt personelle Ressourcen und erfordert fachliche Kompetenz. Viel schlimmer wird es, wenn darauf kein Bedacht gelegt wird und im Nachgang die Schwierigkeiten – infolge der Nichtbeachtung dieser Projekterfordernisse – auftreten. Nur durch eine Integration der CE-relevanten Erfordernisse im Engineeringprozess kann dies schneller und effizienter bei Lenzing umgesetzt werden“, ergänzt FH-Betreuer David Kronawettleitner.

 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


In Gmunden und Vöcklabruck fehlen leistbare Mietwohnungen

In Gmunden und Vöcklabruck fehlen leistbare Mietwohnungen

BEZIRK VÖCKLABRUCK/GMUNDEN. Der AK Wohnzufriedenheitsindex zeigt, dass es für die Menschen in den Bezirken Gmunden und Vöcklabruck besonders ...

Tips - total regional Emma Salveter
Mauthausen Komitee gedenkt den Opfern des Nationalsozialismus im Bezirk Vöcklabruck

Mauthausen Komitee gedenkt den Opfern des Nationalsozialismus im Bezirk Vöcklabruck

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Um an die Befreiung des KZ Mauthausen und seiner Außenlager zu erinnern, lädt das Mauthausen Komitee von Montag, 6. bis ...

Tips - total regional Emma Salveter
Neue Uniformen für die FF Wilding-Mühlberg

Neue Uniformen für die FF Wilding-Mühlberg

VÖCKLAMARKT. Die Volksbank Vöcklamarkt hat eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an die FF Wilding-Mühlberg übergeben, mit der neue Uniformen ...

Tips - total regional Emma Salveter
Maibaumsetzen in Vöcklabruck

Maibaumsetzen in Vöcklabruck

VÖCKLABRUCK. Der Trachtenverein D´Waldhörnler stellt auch heuer wieder am Mittwoch, 24. April, einen Maibaum beim Seniorenheim auf, um den ...

Tips - total regional Emma Salveter
Mobiles Jugendzentrum wird gut genutzt photo_library

Mobiles Jugendzentrum wird gut genutzt

VÖCKLAMARKT. Mit Sommer 2023 öffnete der JUZ (Jugendzentrum) Bus seine Türen und viele jugendliche Vöcklamarkter nutzen seither das Angebot ...

Tips - total regional Wolfgang Macherhammer
Wolfsegger Volksschüler pflanzten zwei Apfelbäume

Wolfsegger Volksschüler pflanzten zwei Apfelbäume

WOLFSEGG. Vor der Volksschule Wolfsegg wurden zwei Apfelbäume von den beiden ersten Klassen gepflanzt.

Tips - total regional Emma Salveter
Vorfreude auf Magdalena Kirtag mit Genussmeile

Vorfreude auf Magdalena Kirtag mit Genussmeile

VÖCKLAMARKT. Jedes Jahr im Juli lädt die Gemeinde Vöcklamarkt ein zu einem gemütlichen Beisammensein bei bester Unterhaltung durch Live Musik ...

Tips - total regional Wolfgang Macherhammer
Sympathicus: FF Windern ist die sympathischste Feuerwehr des Bezirks

Sympathicus: FF Windern ist die sympathischste Feuerwehr des Bezirks

Bezirk. Dieses Jahr sucht Tips gemeinsam mit dem ORF OÖ, Land OÖ, Sparkasse OÖ und Zipfer nach der sympathischsten Feuerwehr Oberösterreichs. ...

Tips - total regional Emma Salveter