Deutscher Telekomanbieter setzt auf Waidhofner Technologie

Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 08.07.2019 07:41 Uhr

WAIDHOFEN/YBBS. In der Stadt Gehrden bei Hannover setzt man auf Technologie der Spezialfirma Nano Trench aus Waidhofen an der Ybbs. Im Auftrag des weltweit zweitgrößten Telekommunikationsanbieters Vodafone ist das Ybbstaler Unternehmen dabei, Glasfaserleitungen in der Stadt zu verlegen. 

Wo bisher umfassende Grabungsarbeiten verbunden mit Verkehrsbeeinträchtigungen notwendig waren, reicht mit Nano Trench der dafür speziell entwickelte Stufenschnitt im Asphalt aus. Schon seit Jahren ist das in Waidhofen ansässige Unternehmen mit Jan-Michael und Alois Pichler an der Spitze für Gemeinden und Unternehmen wie A1 Telekom, T-Mobile, Vodafone oder Kabelplus ein verlässlicher Partner, wenn es um die Verlegung von Glasfaser geht. 

Hochmodernes Verlegeverfahren

„Beim Ausbau von Glasfasernetzen setzt Vodafone auf das hochmoderne Verlegeverfahren Nano Trench, weil damit der Glasfaserausbau schneller denn je erfolgt“, ist in einer Presseinformation des deutschen Telekomanbieters zu lesen. Vodafone Deutschland ist eines der führenden Telekommunikationsunternehmen in Deutschland. Die Funktionsweise von Nano Trench ist einfach erklärt. Durch einen mindestens sechs Zentimeter tiefen Stufenschnitt werden zunächst Fugen im Asphalt herausgeschnitten. In diese Fugen rollte eine eigens dafür gebaute und in Waidhofen entwickelte Maschine die Glasfaserrohre hinein. Die Fugen werden dann mit Epoxidharz verfüllt und geglättet, alles in einem Schritt.

Langfristig besser gegen Verdrückungen

Die Telekomanbieter setzen deshalb auf diese österreichische Technologie, da die Verrohrungen für Glasfaserfaserkabel in der Asphaltdecke durch Nano Trench auf lange Sicht gesehen besser vor Verdrückungen geschützt sind als jene Verrohrungen, die im Erdreich verlegt sind. Das bedeutet einen wesentlichen Vorteil für die Servicierungen der Rohrtrassen, denn im Erdreich verlegte Rohre werden immer wieder durch Erdverdichtungsgeräte bei der Wiederherstellung des Straßenaufbaus beschädigt. Dies erhöht die Kosten beim Glasfasernetzservice. 

Schneller und günstiger

Damit ist Nano Trench nicht nur einfacher und schneller zu verlegen, sondern auch um bis zu 50 Prozent günstiger als bei herkömmlichen Methoden. „Mit Nano Trench sind wir 40 Mal so schnell wie mit Bagger und Schaufel“, ist in deutschen Medien zu lesen. Dazu kommt der ökologische Aspekt mit einer über 90%igen Co2-Einsparung im Vergleich zur herkömmlichen Verlegung. „Die Verlegung mit Nano Trench ist zu 100 Prozent kalkulierbar“, nennt Jan-Michael Pichler einen weiteren Vorteil der Methode, auf die man in Österreich und nunmehr auch in Deutschland setzt. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sind Jugendliche engagiert? – Lernnetzwerk probiert Neues

WAIDHOFEN/YBBS. Das Lernnetzwerk ist ein motiviertes Waidhofener Team, das Volksschulkindern beim Lernen und Aufgabemachen hilft. Der Gründer Norbert Hummer ist überzeugt, dass in der Grundschule ...

„KOMM:KOMM“-Preis für beste Homepage – Dank an Agenturen

WAIDHOFEN/YBBS. Eine freudige Nachricht war die Auszeichnung beim Wettbewerb „KOMM:KOMM“ auch für die beiden Waidhofner Agenturen i-gap und P&R Kommunikationsberatung und Mediengestaltung, ...

U20-Volleyboys siegen souverän

WAIDHOFEN/YBBS. Eine tolle Vorstellung boten die Nachwuchsvolleyballer der Kategorie U20 bei ihrer ersten Meisterschaftsrunde in der Südstadt. Unter dem Coaching von Trainer Franz Langwieser ...

Fleißige Leser wurden belohnt

WAIDHOFEN/YBBS. Mit großer Freude durften die Kinder der dritten Zeitklasse der Volksschule Waidhofen a/d Ybbs vergangene Woche ihre Bibliotheksführerscheine entgegennehmen.

Das waren die Tage der offenen Ateliers 2019

WAIDHOFEN/YBBS. Bereits zum 17. Mal öffneten auch zahlreiche Künstler aus dem Ybbstal im Rahmen der „Tage der offenen Ateliers“ der Kulturvernetzung NÖ ihre Türen. Dass diese ...

Das waren die Tage der offenen Ateliers 2019

YBBSTAL.  Bereits zum 17. Mal öffneten zahlreiche Künstler in Niederösterreich im Rahmen der „Tage der offenen Ateliers“ der Kulturvernetzung NÖ ihre Türen. Dass ...

Der Regenwald am Amazonas brennt – Was hat das mit uns zu tun?

WAIDHOFEN/YBBS. Im heurigen Jahr feiert die Stadt Waidhofen ihr 25-jähriges Jubiläum als „Klimabündnis-Gemeinde“. Hans Kandler vom Klimabündnis Österreich kommt auf Einladung ...

Advent in Niederösterreich

NÖ. Zauberhafte Orte, besinnliche Momente und Althergebrachtes: In Niederösterreich lässt sich der Advent noch bodenständig und vielfältig feiern. Regionstypisches Brauchtum ...