Faszinierendes und sinnvolles Hobby „Amateurfunk“!

Hits: 2114
Christian HACKER, Leserartikel, 03.09.2018 11:52 Uhr

Faszinierendes und sinnvolles Hobby „Amateurfunk“! Viele können sich darunter nicht viel vorstellen, was Amateurfunk eigentlich ist. Paar wenige würden sagen, Morsen (Telegrafie) und weltweiter Sprachfunk mit riesengroßen Antennen am Masten.    

Was ist Amateurfunk genau?

Amateurfunk bietet als faszinierende und sinnvolle Freizeitbeschäftigung die Möglichkeit, sich selbst auf vielen Gebieten weiterzubilden. Technisches Tüfteln kann dabei mit einzigartigen Naturerlebnissen verbunden werden, während weltweit Freundschaften entstehen und gepflegt werden.

FunkamateurInnen kommunizieren und experimentieren mit drahtlosen Kommunikationsverfahren in Ihrer Freizeit aus Freude an der Technik weltweit, im Rahmen einer internationalen Community, die viele Freundschaften entstehen lässt.

In unserer Welt ist Funk ein wesentlicher Bestandteil, ohne den unser gewohntes tägliches Leben nicht mehr funktionieren würde. Man denke nur an Mobiltelefone, drahtloses Internet (WLAN), Radio oder Fernsehen. Amateurfunk beschäftigt sich auf höchst kreative Art mit der Weiterentwicklung und dem Einsatz dieser Technologien.

Vor hundert Jahren, als die Funktechnik und die weltweite Kommunikation noch in den Kinderschuhen steckten, gab es neben den „kommerziellen Funkern“ bereits eine Reihe Interessierter, die damals vom neuen Medium Funk und seinen Möglichkeiten fasziniert waren. Seitdem experimentieren sie mit verblüffenden Erfolgen, nahezu gleichrangig neben den Menschen, die sich beruflich mit dieser Technik befassen.

Kurz gesagt: Wir Funkamateure des ÖVSV (Österr. Versuchssenderverbandes) leisten für die allgemeine Sicherheit auch unseren Beitrag. Wir unterstützen Einsatzorganisationen bei Katastrophen mit unseren Kommunikationsmitteln. siehe Lawinenkatastrophe in Galltür, Erdbeben Haiti, vermisster Rallyfahrer in der Sahara, Hochwasser Schwertberg uvm. Wir betreiben die letztmögliche Kommunikationsform weltweit. Wir benötigen keine Infrastruktur und arbeiten somit mit einer Direktverbindung, sprich (peer to peer via Kurzwellenfunk) und senden Mails und SMS um die ganze Welt. Grenzüberschreitend und Ausfallsicherheit zu 100%.

Das Arbeitsspektrum des Amateurfunks in Stichworten:

Morsen (Telegrafie) sowie Highspeedtelegrafie; Sprachfunk analog und digital hauptsächlich auf Kurzwelle und Ultrakurzwelle; Datenfunk E-Mails/SMS versenden via Kurzwelle; Not-&Katastrophenfunk; Echolink (Funken via Internet auch mit dem Smartphone!); Hamnet (Amateurfunk eigenes Internet Netzwerk weltweit); Lichtsprechen (moduliertes Laserlicht auf Sichtweite); Satellitenfunk (Funkverbindung mit der ISS-Raumstation); EME (Erde/Mond/Erde); Meteorscattering; APRS (Positionsdatenübermittlung im Auto, Rucksack, Wetterballon usw.); SOTA (Bergfunk); IOTA (Inselfunken) usw; Sender selber bauen; Antennen selber bauen; ARDF (Fuchsjagd bzw. Funkpeilen); ATV (Video-Funkübertragung – hauptsächlich live); DX-peditionen (funken aus entlegensten Orten auf der ganzen Welt);

Wer mehr über unser umfangreiches und faszinierendes Hobby wissen möchte bzw. wie man selbst ein Funkamateur werden kann, der nutzt die Gelegenheit und besucht uns auf der RETTER-Messe in WELS vom 20. - 22. Sept. 2018 oder bei der 1. Welser Sport-Messe vom 28. - 30. Sept. 2018. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Christian HACKER, OE5HCE

Kommentar verfassen

Kommentare

  1. Sven
    Sven05.09.2020 23:25 Uhr

    Danke für einen guten und fundierten Artikel - ... dem Titel ist von meiner Seite grundsätzliche nichts beizufügen. Aber, wenn in einer Nationalen Abstimmung im Parlament, von Frau Bundesrätin Leuthard, von einer (man möge meinen) kompetenten Stelle, der Amateurfunk als "Das ist nur ein Hobby" bezeichnet wird, hört bei mir der Spass auf. 73 und Good DX de Sven, HB9DXB



Impfaktion in der Pfarre Wels-Vogelweide

WELS. Es geht um niederschwellige Angebote. In der Pfarre Wels-Vogelweide in der Johann-Strauß-Straße hat man genauso etwas organisiert. Am Mittwoch, 8. Dezember, wird von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis ...

Mit Engeln durch den Advent

WELS. Die Pfarre Hl. Familie in der Vogelweide hat sich trotz Lockdown ein besonderes Adventprogramm einfallen lassen.

Zusätzliche Wohnplätze für Menschen mit Beeinträchtigung

WELS. Anlässlich des Tages der Menschen mit Beeinträchtigung sprach VP-Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer über die Zukunft der Betreuung plus Wohnplätze in diesem Bereich.

Müllverbrennung rauchte in Rosa

WELS. Pinkfärbiger Rauch aus dem Schornstein der Müllverbrennungsanlage in Wels-Schafwiesen sorgte Montagnachmittag, 6. Dezember 2021, für Rätselraten und Bedenken bei Anrainern.

„Potenzial für eine Fahrradstadt“

WELS. Roland Kloss weiß, wovon er spricht, wenn er meint, dass Wels das Potenzial für eine Fahrradstadt hat. Der Raumplaner fuhr auf einem Bambus-Tandem mit seiner Ehefrau quer durch Europa.

Medaillen und Rekorde für die WTV Schwimmer

WELS/GRAZ. In der Grazer Auster suchten die Schwimmer ihre Meister über die Kurzbahn. Der WTV war mit einem kleinen aber feinen Team angereist. Am Ende standen fünf Medaillen in der allgemeinen Klasse, ...

Faustball: Den Meister besiegt

WELS. In der Hallen Faustball Bundesliga werden Doppelrunden ausgetragen. Im ersten Spiel des Tages mussten die Welserinnen bei Meister Seekirchen antreten.

Ein Leichtverletzter bei Unfall in Sattledt

SATTLEDT. Ein Autolenker wurde Samstagvormittag bei einem Unfall in Sattledt leicht verletzt.