Raser auf der A 1 mit 213 km/h erwischt

Hits: 839
Margareta Pittl Online Redaktion, 11.06.2019 10:24 Uhr

ZELKING-MATZLEINSDORF. Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Melk haben am 8. Juni im Zuge der Überwachung des Pfingstreiseverkehrs einen Raser auf der A 1 Westautobahn im Gemeindegebiet von Zelking-Matzleinsdorf gestoppt.

Der Lenker aus Linz war laut Polizei mit 213 km/h Richtung Wien unterwegs. Erlaubt ist in diesem Anschnitt eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Der 36-jährige Autofahrer wurde von einem Zivilstreifenfahrzeug angehalten und der Bezirkshauptmannschaft Melk angezeigt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Internationale Barocktage: Melk blickt 2020 nach England und ins Land der Engel

MELK. 2020 erforschen die Internationalen Barocktage Stift Melk die fantasievolle Mehrdeutigkeit in der barocken Kunst. Unter dem Motto „ENG[EL]LAND“ lässt Michael Schade, Star-Tenor und künstlerischer ...

Neue Leitung für Landjugend Bezirk Mank

MANK. Die Landjugend Bezirk Mank blickte bei der Generalversammlung auf ein erfolgreiches vergangenes Arbeitsjahr zurück und wählte einen neuen Vorstand. 

Sozialistische Jugend gründet in Ybbs Ortsgruppe

YBBS. Im Volksheim konstituierte sich eine neue Ortsgruppe der Sozialistischen Jugend (SJ). Sie steht unter dem Vorsitz von Lukas Fritz. 

Spatenstich für neue Brücke über den Donaualtarm

MELK. Am 14. Dezember 2009 wurde die Ersatzbrücke nach der Sperre der Hubbrücke als Zufahrtsmöglichkeit auf die Donauinsel für den Verkehr freigegeben. Fast genau zehn Jahre später ...

Vortrag zu „Mobbing und Stalking“

MELK. Am Mittwoch, 20. November, findet in Melk ein Vortrag zum Thema „Mobbing und Stalking“ statt.

Pöchlarner Begegnungszone: Bauarbeiten schreiten voran

PÖCHLARN. VP-Bürgermeister Franz Heisler besichtigte mit VP-Vizebürgermeister Markus Mandic und Bauhofleiter Wippel Christian die Baustelle bei der neuen Begegnungszone.

Fischergassenfest: Rekordspende übergeben

MELK. Beim 28. Fischergassenfest im vergangenen August wurde ein Rekorderlös von 5.500 Euro eingenommen. Das Geld wurde nun gespendet.

Theater im Kilber K4: „Knock oder der Triumph der Medizin“

KILB. Das Theaterensemble Kilb bringt heuer „Knock oder der Triumph der Medizin“ auf die Bühne.