Spaziergang gegen Abschiebung in unsichere Länder

  • Bilder: 10
  • Erstellt von: Sabrina Reiter
  • Datum: 20.06.2018
Teilen:

INFO:

BRAUNAU. Unter dem Motto "Wir öffnen den Schutzschirm" nahmen vergangenen Woche gut 200 Personen an einem Spaziergang teil, um auf Abschiebungen von Flüchtlingen in unsichere Länder wie Afghanistan aufmerksam zu machen. "Dass so viele Leute aus dem ganzen Bezirk gekommen sind, zeigt wie viele Menschen dahinter stehen", freute sich die Braunauer Integrationsbeauftrage Lizeth Außerhuber-Camposeco.

Kundgebung am Stadtplatz

Bei der Kundgebung am Stadtplatz hielt die Schauspielerin und Vorsitzende des Integrationshauses Wien eine bewegende Rede. Sie betonte, dass Sicherheit nicht durch Polizei oder geschlossene Grenzen entstehe, sondern durch soziale Ausgewogenheit. Die Menschen sollten sich gegenseitig vertrauen und nicht kontrollieren. "Es ist schon richtig, dass wir nicht die ganze Welt retten können, aber wir können unseren Beitrag im Sinne unserer eigenen Sicherheit leisten.

Die Veranstaltung fand in Zusammen von Stadtgemeinde Braunau, dem Jugendforum Braunau und zahlreichen Freiwiligen statt. Auch Amnesty International war mit einem Stand vertreten.

weitere Bildergalerien