Start für Radweglückenschluss

  • Bilder: 27
  • Erstellt von: Susanne Winter, MA
  • Datum: 10.09.2015
Teilen:

INFO:

ST. PANKRAZ/KLAUS. Nach dem Spatenstich wird mit der Fertigstellung des 14,5 Kilometer langen Radweges in den Gemeinden Klaus und St. Pankraz begonnen. Der Lückenschluss soll in neun Bauabschnitten bis Herbst 2018 erfolgen.

Der Lückenschluss der beiden Radwege R 8 Steyrtalradweg und R 31 Nationalpark Kalkalpenweg beinhaltet zwei Brücken sowie zwei Unterführungen und umfasst eine Gesamtinvestition von rund 8 Millionen Euro. Diese wird zu gleichen Teilen vom Straßenbauressort von Landeshauptmann-Stv. Franz Hiesl und vom Gemeinderessort von Landeshauptmann-Stv. Reinhold Entholzer getragen. "Dieser Radweg ist eine tolle Angelegenheit und bringt viele Chancen für die Region", ist Franz Hiesl überzeugt. "Wir werden dann 2018 mit dem Rad zum Skifahren fahren", so Reinhold Entholzer.

Neun Bauabschnitte bis 2018

Die 110-jährige Steyrbrücke wird radtauglich umgebaut. Die Holzschwellen und die Bedielung werden vollständig entfernt. Anstelle dieser soll ein neues fahrradtaugliches Fahrbahndeck aus Blechprofilrosten hergestellt werden. Der Umbau ist für 2017 vorgesehen.

Im Zuge der Bauarbeiten wird eine zweite 110 Meter lange Radbrücke beim Teichlsteg neben der bereits gebauten ÖBB Brücke neu errichtet. Zusätzlich werden noch zwei Radwegunterführungen geschaffen.

"Dieser Radweg ist nicht nur für Klaus ein Meilenstein, sondern für die gesamte Region. Das i-Tüpfelchen wäre naoch ein Radweg über"s Brunnental nach Grünau ins Salzkammergut", verrät der Klauser Bürgermeister Rudolf Mayr seine Vision.

weitere Bildergalerien