Tag 5: Mediterranes Weltkulturerbe Kotor

  • Bilder: 27
  • Erstellt von: Daniela Schmierer
  • Datum: 19.10.2016
Teilen:

INFO:

Kotor. Gegen sechs Uhr früh erreichen wir die Bucht von Kotor – den größten Naturhafen der Adria. Wegen seiner zerklüfteten Küste wird dieses Gebiet auch mit den norwegischen Fjorden verglichen. Um acht Uhr legen wir in der alten Hafenstadt Kotor an – einem UNESCO-Weltkulturerbe.

Für die Besichtigungen bleibt heute ein ganzer Tag. Neben der Festungssstadt Kotor selbst locken in unmittelbarer Umgebung auch das malerische Perast, die Klosterinsel Sveti Djorde mit der Friedhofsinsel Gospa od Skrpjela.

In Kotor selbst ist – neben der 4,5 Kilometer langen Stadtmauer, die man auch begehen kann, vor allem die Kathedrale von St. Tripun interessant, die 1166 erbaut wurde.

weitere Bildergalerien