Landeshauptmann Josef Pühringer zu Besuch am GÜPL

  • Bilder: 18
  • Erstellt von: Elisabeth Lidauer
  • Datum: 06.08.2015
Teilen:

INFO:

MEHRNBACH. Landeshauptmann Josef Pühringer stattete dem Garnisonsübungsplatz – Güpl – einen Besuch ab, auf dem gerade die Vorbereitungsarbeiten für das internationale ADAC MX Masters, auf Hochtouren laufen. Veranstalter des einzigen Rennes der Serie - die als inoffizielle Europameisterschaft der Motocrosser gilt - das auf österreichischen Boden stattfindet, ist der HSV Ried.  

Obmann Stefan Ehwallner lud Pühringer ein, sich bei einer Side-by-Side-Fahrt selbst ein Bild der spektakulären Naturrennstrecke zu machen. "Ich war eigentlich der Meinung, in meinen 20 Jahren als Landeshauptmann alles gesehen und erlebt zu haben. Aber das war selbst für mich neu und atemberaubend", zeigt sich Pühringer nach der Fahrt beeindruckt. Beeindruckt zeigte sich Landeshauptmann Pühringer auch von den rund 8000 Arbeitsstunden, die die Mitglieder des HSV Ried Sektion Motocross ehrenamtlich in die Vorbereitung des Rennwochenendes investieren. Am GÜPL ist grundsätzlich keinerlei Infrastruktur vorhanden. In der dreiwöchigen Vorbereitungsphase errichten die Helfer die nötigen Wasser- und Stromleitungen um die Trucks der Rennteams, das Fahrerlager sowie das Festzelt versorgen zu können. Dazu werden beispielsweise rund acht Kilometer Stromkabel verlegt. Das ADAC MX Masters findet dieses Wochenende, 8. und 9. August, am Güpl in Mehrnbach statt. Ein Wochenendticket ist zum Preis von 16 Euro zu haben (für Unter-16-Jährige ist der Eintritt frei). Der Eintritt für das spektakuläre Weitsprung-Event am Samstag-Abend ist – ebenso wie der Besuch des Fahrerlagers in dem unter anderem der Truck des Red Bull IceOne Husquvarna Factory Racing Teams dessen Eigentümer Formel 1-Weltmeister Kimi Raikkönen zu sehen ist – frei. Ab 21 Uhr lockt die Ö3 Disco ins Festzelt (Eintritt 5 Euro). Alle Infos zum Event online auf www.hsv-ried-mx.at

weitere Bildergalerien