Fight Night Greinsfurth mit großartiger Siegesserie und neuem Weltmeister Robert Roseneder

  • Bilder: 51
  • Erstellt von: Karin Novak
  • Datum: 18.03.2019
Teilen:

INFO:

WAIDHOFEN/YBBS. Der Waidhofner Robert Roseneder kürte sich zum Weltmeister bei der Fight Night in Greinsfurth. Es konnte aber auch noch andere große Erfolge eingefahren werden: Den Beginn machte Julia Freinberger im Europameisterschaftskampf Lowkick in der Klasse bis 60 kg gegen die Serbin Teodora Vidic. Freinberger ließ ihrer Konkurrentin keine Chance und siegte klar nach Punkten. Ebenso einen punktemäßigen Volltreffer landete ihr Energy-Fitness-Teamkollege Thomas Raffetseder im K1-EM-Kampf gegen den Türken Mustafa Khanzada. Für das absolute Highlight des Abends sorgte schließlich der bereits 42-jährige Robert Roseneder. Er trat im klassischen Vollkontakt Kickbox-Weltmeisterschftskampf gegen den 22-jährigen Bosnier Srdjan Vujica an. 

Roseneder widmet Weltmeistertitel Pfannhauser

Nach siebenjähriger Wettkampfpause erhielt der dreifache Europameister Robert Roseneder vom Weltverband die Chance auf den WM-Kampf, da der amtierende Weltmeister nicht mehr zur Titelverteidigung antrat. Nach einer fast einjährigen intensiven Vorbereitung war es am Wochenende vor den Augen seines langjährigen Trainers Christian Pfannhauser endlich so weit. "Christian war 27 Jahre lang mein Trainer und sitzt seit einem schweren Autounfall im Vorjahr im Rollstuhl. Ich habe den Kampf nur unter der Bedingung angenommen, dass Christian in meiner Ecke sitzt und mich betreut. Es war so emotional, als er es wirklich bis zum Ring schaffte – mit Gehstöcken und mit zwei Kollegen gestützt. Ihm widme ich absolut meinen Weltmeistertitel", freute sich Roseneder

weitere Bildergalerien