Samstag 25. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Neustadtler setzen sich im Hössgang für Amphibien ein

Michaela Aichinger, 17.04.2024 12:12

NEUSTADTL/DONAU. Im Hössgang in Neustadtl/Donau haben Bürger unter der Leitung von Johann Sündhofer einen 1.200 Meter langen Amphibien-Schutzzaun angebracht und über 8.000 Kröten eingesammelt.

Im Hössgang in Neustadtl/Donau haben Bürger unter der Leitung von Johann Sündhofer einen 1.200 Meter langen Amphibien-Schutzzaun angebracht und über 8.000 Kröten eingesammelt. (Foto: Privat)
Im Hössgang in Neustadtl/Donau haben Bürger unter der Leitung von Johann Sündhofer einen 1.200 Meter langen Amphibien-Schutzzaun angebracht und über 8.000 Kröten eingesammelt. (Foto: Privat)

Dies geschah heuer aufgrund des außergewöhnlich warmen Wetters um zwei Wochen früher.

Hinter dem Schutzzaun wurden genau 8.021 Kröten - darunter auch ein paar Frösche - eingesammelt und zum Laichgewässer gebracht. Nach einem zwei- bis dreiwöchigen Aufenthalt wanderten die Tiere wiederum unter Aufsicht der Helfer in ihren üblichen Lebensraum hinter den Häusern zurück.

Anfang bis Mitte Juni wird ihnen dann der Nachwuchs folgen.

Nun wurde der gesamte Schutzzaun bereits wieder abgebaut und für den Einsatz im nächsten Jahr gesäubert und gelagert. Die Verköstigung der Helfer wurde wie in den vergangenen Jahren von der Bevölkerung übernommen. 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden