Mostviertler Ordnungs-Coach gibt Tipps

Hits: 367
Michaela Aichinger Tips Redaktion Michaela Aichinger, 29.01.2022 08:04 Uhr

STADT HAAG. Ausmisten mit System liegt im Trend. Aufräumcoach Andrea Auer verrät im Tips-Gespräch, warum sich das Frühjahr besonders dafür eignet und worauf es dabei ankommt.

Tips: Frau Auer, warum ist gerade der Frühling die passende Jahreszeit, um seine eigenen vier Wände wieder in Schuss zu bringen?

Andrea Auer: Ja – es ist bald wieder soweit, der Frühling sendet in wenigen Wochen seine ersten Boten und wir freuen uns schon darauf, die dicke Winterjacke in die hinterste Ecke des Kleiderschranks zu verbannen und das schöne Sommerkleid in die vorderste Reihe zu räumen. Und weil dann die komplette Garderobe eh schon einmal durch die Hände wandert, bietet sich eine geniale Gelegenheit: Ausmisten!

Tips: Und Ausmisten will ja auch gelernt sein, oder? Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Ordnung meist nicht lange anhält ...

Andrea Auer: Ja, das ist oft und bei vielen Menschen der Fall! Wenn das Ausmisten wirklich effektiv und langfristig sein soll, sollte man am besten den ganzen Kasten komplett ausräumen und dann nur wieder einräumen, was wirklich passt und vor allem womit man auch wirklich Freude hat. Das dauert zwar eine gewisse Zeit und erfordert vielleicht ein paar schwierige Entscheidungen, aber das Ergebnis ist immer sehr befreiend.

Tips: Alles klar, dann haben wir jetzt Ordnung in den Kleiderschrank gebracht – wie sieht es mit anderen Bereichen in der Wohnung, im Haus aus?

Andrea Auer: Ja – nicht nur der Kleiderschrank kann eine Frühlingsdiät gebrauchen! Auch in allen anderen Bereichen der Wohnung, im Garten und in der Garage tut ein frischer „Aufräumwind“ der Seele gut! Wenn man zum Beispiel vorhat, in der Küche mal so einen richtig schönen Frühjahrsputz zu machen, sollte man auch gleich überlegen, ob man die preisgünstigen Messer, die nicht mehr schneiden, Pfannen mit zerkratzter Beschichtung oder Dosenöffner, an denen eine Schraube locker ist, überhaupt noch braucht. Auch Badezimmerschränke, hinter deren Türen sich abgelaufene Medikamente, leicht vergilbte Mullbinden, mehrere Flaschen mit Sonnencreme und eingetrocknete Gratisproben von Kosmetika finden, freuen sich über eine Frühlings-Ausmist-Diät.

Tips: Auf welche Art und Weise kann man eigentlich Kinder motivieren, sich von nicht mehr gebrauchten Spielsachen oder Kleiderstücken zu trennen?

Andrea Auer: Für den Fall, dass bald wieder Flohmärkte für Kinderartikel stattfinden können, kann man die lieben Kleinen mit in Aussicht gestellten Einnahmen für aussortierte Kleidung oder ungeliebte Spielsachen zu wahren Entrümpelungsfans machen! Das klappt bestimmt!

Tips: Sie sind seit 2017 als Ordnungsberaterin im Einsatz. Was darf man sich darunter eigentlich genau vorstellen?

Andrea Auer: Als Ordnungsberaterin stehe ich all jenen zur Seite, die nicht die Zeit, die Lust oder einfach nicht die Kraft haben, die eigenen vier Wände, den Keller oder den Dachboden auszumisten. Hier gibt es eben die Möglichkeit, einen professionellen Ordnungscoach zu buchen, der entweder tatkräftig beim Aufräumen und Ordnen mithilft oder einfach nur ein paar Tipps gibt, wie‘s effektiv und langfristig klappen kann mit dem aufgeräumten Zuhause.

Tips: Die nächste Frage hören Sie sicher nicht zum ersten Mal: Wie kommt man eigentlich auf die Idee, Ordnungsberaterin zu werden?

Andrea Auer: Ja, diese Frage habe ich tatsächlich schon öfter gehört (schmunzelt). Schon als Kind habe ich meine Legosteine voller Hingabe nach Farbe und Größe sortiert und konnte Stunden damit verbringen, einen bunten Haufen Puzzleteile zu einem geordneten Bild zusammenzusetzen. Bei meiner selbständigen Tätigkeit im Lebensmittelhandel war dann mein Fokus auf ordentliche Lagerhaltung und perfekte Platzierung der Schlüssel zum Erfolg. Nachdem ich einige Jahre die „Aufräumbeauftragte“ meiner Kinder war, wollte ich mich beruflich neu orientieren und sah in den Medien einen Bericht einer jetzigen Aufräumkollegin. Mein Entschluss war gefasst. Die Tätigkeit als Ordnungsberaterin war perfekt, um meine Talente und die bisherigen Berufserfahrungen zu kombinieren. Im Laufe der Jahre und durch die vielen positiven Rückmeldungen meiner Kunden waren meine anfänglichen Zweifel, in diesem Beruf Fuß zu fassen, restlos verflogen. Ich freue mich darauf, in den nächsten Jahren noch vielen Menschen zu helfen und durch meine Ordnungsberatung neue Strukturen zu schaffen.

Die fünf nützlichsten Tipps der Ordnungsberaterin

Je weniger man hat, umso leichter kann man Ordnung halten – also: Weniger ist mehr!

Immer alle Dinge einer Kategorie (etwa Medikamente) aus der ganzen Wohnung zusammentragen und auf einmal aussortieren!

Bei einem Bereich bleiben und sich nicht verleiten lassen, woanders weiterzumachen!

Immer alles komplett ausräumen und reinigen – das verstärkt das Gefühl des Neuanfangs!

Sich ganz intensiv an der neuen Ordnung erfreuen und sie genießen – das motiviert weiterzumachen!

Weitere Infos: www.andrea-auer-ordnungsberatung.at

Kommentar verfassen



Berglandmilch als energieeffizienter Vorzeigebetrieb ausgezeichnet

ASCHBACH/NÖ. Im Rahmen des zweiten Austrian Sustainability Summit, einer Veranstaltung des Business Circle, wurden 18 heimische Betriebe für ihr Engagement in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz ...

Amstettner „Olympia-Kaplan“ erhielt Ehrenmitgliedschaft beim ÖOC

AMSTETTEN. Pater Bernhard Maier, der jetzt als Direktor der Salesianer-Gemeinschaft in Amstetten wirkt, bekam für seine Verdienste als „Olympia-Kaplan“ die Ehrenmitgliedschaft beim Österreichischen ...

Pepco eröffnet im City Center Amstetten

AMSTETTEN. Kürzlich eröffnete im City Center Amstetten die dritte Pepco-Filiale im Mostviertel. Das europäische Unternehmen bietet ein Sortiment für die ganze Familie – von Mode über Spielzeug und ...

Große Ticket-Nachfrage: 6. Zusatzvorstellung für Musical Sommer Amstetten fixiert

AMSTETTEN. Die Ticket-Nachfrage für den diesjährigen Musical Sommer ist ungebrochen. Nun wurde für das Kultmusical „Grease“ die 6. Zusatzvorstellung für den Verkauf freigegeben. Termin ist am 7. ...

Unwetter: Gleich 14 Feuerwehreinsätze in Haag

STADT HAAG. Die Unwetter der vergangenen Nacht beschäftigten auch die Feuerwehren im Bezirk Amstetten. In Haag mussten die drei Ortsfeuerwehren Haag, Pinnersdorf und Haindorf gleich 14 Mal ausrücken.  ...

Essen auf Rädern: Dankesfeier für rund 60 ehrenamtliche Fahrer

MOSTVIERTEL WEST. Das Team rund um das Projekt „Essen auf Rädern“ der Caritas Sozialstation Urltal bedankte sich bei den rund 60 freiwilligen Fahrern, die in einem Jahr in etwa 12.400 Essensportionen ...

Beste Nachwuchskräfte der NÖ Industrie ausgezeichnet

NÖ. Im WIFI St. Pölten wurden die besten Nachwuchskräfte der niederösterreichischen Industrie ausgezeichnet. In acht Einzelbewerben sowie im Teamwettbewerb der Sonderkategorie „Industrie 4.0“ wurden ...

Marvin Lorenz: Neuer Song zum Jubliäum

STEPHANSHART. Seit einem Jahr tritt der Musikant und Komponist Marvin Gugler unter seinem Künstlernamen Marvin Lorenz in unterschiedlichen Veranstaltungen auf. Zu seinem Jubiläum arbeitet er an einem ...