Thunders Tanzsportverein Amstetten darf sich über NÖ Landesmeistertitel freuen

Hits: 590
Frischgebackene NÖ Landesmeisterinnen (Foto: Magdalena Datzberger/Thunders Tanzsportverein)
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 31.05.2021 19:57 Uhr

AMSTETTEN. Nach 18 Monaten coronabedingtem Stillstand wieder auf der Tanzfläche und dann gleich den Landesmeistertitel ergattern: Der Amstettner Thunders Tanzsportverein hat wahrlich Grund zur Freude.

Sie strahlen, sie schwingen ihre Pompons und sie tanzen, was das Zeug hält – das ist Amstettens Cheerdance Team, der Thunders Tanzsportverein. Normalerweise sieht man die Mädels oft auf diversen Veranstaltungen wie bei der Einkaufsnacht, dem Kinderhilfelauf oder am Tag der Jugend, wo sie alle Leute mit ihren schnellen und beeindruckenden Choreografien begeistern.

Umstieg auf Online-Training

Doch durch die Corona-Pandemie waren auch die Cheerdancer – wie viele andere Sportvereine – gezwungen, die Sporthallen zu räumen. Deshalb stiegen sie langfristig für mehrere Monate auf Online-Training um. Im Januar dieses Jahres erhielten die Spitzensportlerinnen des Junior-Teams (12 bis 16 Jahre) die Freigabe durch das Sportministerium, ihr reguläres Training wieder aufzunehmen, um für Meisterschaften auf Bundesebene trainieren zu können – bewaffnet mit einem großen Präventionskonzept, das mindestens wöchentliche negative Corona-Tests, die Begleitung eines Teamarztes, tägliche Gesundheitstagebücher und weitere Sicherheitsmaßnahmen vorsieht. Diese schwierige Zeit mit sowohl „Distance Learning“ als auch „Distance Training“ sieht man den Mädels aber keineswegs an, im Gegenteil: Überglücklich, nach 18 Monaten endlich wieder auf der Tanzfläche stehen zu dürfen, gab das Junior-Team des Thunders Tanzsportvereins bei der NÖ Landesmeisterschaft alles und legte eine Top-Leistung hin.

Spitzen-Performance

Mit dieser Spitzen-Performance belegten die Amstettnerinnen den ersten Platz und sicherten sich somit den Titel zum Landesmeister in Niederösterreich.Trotzdem haben die Athletinnen keine Zeit, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen, denn in wenigen Tagen steht jenes Ereignis an, auf welches seit eineinhalb Jahren mit unermüdlichem Ehrgeiz hintrainiert wird: die Österreichische Cheerdance Meisterschaft (=ÖCM). Letztes Jahr musste sie coronabedingt ausfallen und es gab keine Chance für die Tänzerinnen, die Ergebnisse intensiven Trainings zu zeigen.

In den Startlöchern für Meisterschaft in Graz

Doch dieses Jahr findet die ÖCM in Graz statt und das Team steht in den Startlöchern bereit, um zu zeigen, was es drauf hat. Das Ziel ist auf alle Fälle klar: Den Stockerlplatz von den letzten Österreichischen Meisterschaften (3. Platz) mindestens zu verteidigen und vielleicht auch noch weiter rauf zu kommen.

Der Thunders Tanzsportverein sucht laufend nach neuen Mitgliedern, die zwischen sechs und 25 Jahre alt sind und sich fürs Tanzen begeistern. Interessierte können sich jederzeit unter office@cheerleaders.at melden und zum nächsten Schnuppertraining kommen.

Kommentar verfassen



gscheckat: Multikultureller Heimatverein

AMSTETTEN. Mit „gscheckat“ wurde in Amstetten ein multikultureller Heimatverein etabliert. Hauptziel ist der Austausch.

SV Kürnberg: Das war die Mosttour 2021

KÜRNBERG. Bei hochsommerlichen Temperaturen ist die 16. Auflage des Mosttour MTB-Marathons über die Bühne gegangen.

Ausstellung in Kollmitzberg: Kunst „Am Grund“

KOLLMITZBERG. Die Galerie „all ARTS“ öffnet ihre Tore für eine Schau dreier regionaler Künstlerinnen und Künstler, deren Werke sich im Spannungsfeld „Mensch:Natur“ bewegen.

Corona-Teststraße Amstetten: Zeiten werden eingeschränkt

AMSTETTEN. Aufgrund der zuletzt stark sinkenden Zahlen bei den Testungen werden die Corona-Testzeiten eingeschränkt.

Genuss aus aller Welt beim Street Food Market in Amstetten

AMSTETTEN. Über 200 internationale Köstlichen und Neu-Interpretationen werden beim Street Food Market von 1. bis 4. Juli am Hauptplatz von Amstetten frisch auf die Hand serviert. 

Leser-Aktion: Tips-Glücksengerl sorgte in Kematen/Ybbs für freudige Überraschung

KEMATEN/Y. Edeltraud Fuchs hatte gerade einen Blumeneinkauf hinter sich gebracht, als sie plötzlich vom Tips-Glücksengerl überrascht wurde. Sie hatte die richtige Antwort parat und darf sich nun über ...

Amstettner Familienunternehmen freut sich über größten Auftrag in Firmengeschichte

AMSTETTEN. Die GIS Aqua Austria GmbH, ein Amstettner Familienunternehmen, hat einen über 19 Millionen schweren Auftrag für eine neue Trinkwasseraufbereitungsanlage in Tunesien an Land gezogen.

Athletinnen des Laufclubs Neufurth zeigten auf

NEUFURTH. Beim Sommermeeting in Wien holte sich Nicole Prauchner vom Laufclub Neufurth über die 1.000 Meter in 3:02,53 Minuten den Sieg bei den Damen.