Der Schienenschleifzug der ÖBB ist auf der Weststrecke unterwegs

Hits: 457
Reinhard Leeb Reinhard Leeb, Tips Redaktion, 12.08.2019 15:03 Uhr

MOSTVIERTEL. Die ÖBB führt nächtliche Schleifarbeiten von 12. bis 31. August 2019 zwischen Pöchlarn und St. Peter durch. Der Schienenschleifzug sorgt für weniger Bahnlärm, ruhigeres Fahrverhalten der Züge und längere Lebensdauer der Schienen.

Der rund 70 Meter lange Schienenschleifzug ist von 12. bis 31. August auf der Weststrecke zwischen Pöchlarn und St. Peter unterwegs, um den Schienen mit seinen 2.500 PS ein neues, ideales Profil zu verleihen. Das Schleifen bringt sowohl für Anrainer als auch für ÖBB-Kunden Vorteile. Der Lärmpegel entlang der Bahnstrecken wird durch das Glätten der Schienen reduziert und in den Waggons wird das Reisen dadurch noch ruhiger und angenehmer. Für die ÖBB bringt das Schienenschleifen auch wirtschaftliche Vorteile, denn die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer der Schienen wird um ein Vielfaches verlängert.

Ideales Profil für Schienen und Weichen

Auf der Schienenoberfläche bilden sich durch das Befahren von Zügen kleine Schlupfwellen oder Verdrückungen des Schienenkopfes. Diese feinen Unebenheiten sind eine Lärmquelle, die zudem Fahrzeuge und Schienenoberbau durch Vibration belasten. Durch die 24 Schleifmotoren, welche sich an Bord des Zuges befinden, erhalten Schienen und Weichen wieder ihr ideales Profil. Es werden rund 0,3 - 1 Millimeter abgeschliffen. In einer Nacht schafft der Schienenschleifzug etwas mehr als drei Kilometer. Die Streckenabschnitte werden bereits im Vorfeld mit einem speziellen Messzug ausgewählt. Dieses High-Tech Gerät zeigt den Fachexperten genau, wo der Schleifzug zum Einsatz kommen soll.

ÖBB ersuchen um Verständnis für Lärmentwicklung

Der Einsatz des Schienenschleifzuges ist minutiös geplant. Die Arbeiten finden aufgrund des dichten Bahnverkehres und um den Zugverkehr im Sinne der Reisenden so wenig wie möglich zu beeinflussen in der Nacht statt. Die ÖBB sind bemüht, Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, ersuchen aber um Verständnis, dass Lärmentwicklungen nicht gänzlich vermieden werden können. Für die Sicherheit gegen Böschungsbrände ist der Schienenschleifzug mit einer Löscheinrichtung ausgerüstet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Spielwiese“ in Öhling: Es gibt noch freie Plätze

ÖHLING. Kinder ab einem Jahr werden in der Tagesbetreuungseinrichtung „Spielwiese“ des Hilfswerks  bis zum Kindergarteneintritt betreut. Eltern können sich jetzt anmelden, es gibt freie ...

Fridays for Future Amstetten: Demo im Zeichen des Klimaschutzes

AMSTETTEN. Die Bewegung Fridays for Future rief zur zweiten Demo für den Klimaschutz auf. Rund 60 Menschen aus der Region nahmen teil.

Jugend-Fussballturnier der Diözese: Amstettner Ministranten freuen sich auf „Fair Kick“

AMSTETTEN. Vorfreude auf ein großes Jugendfußballturnier herrscht bei den Ministranten der Salesianerpfarre Herz Jesu.

Franziskanerinnen Amstetten laden zu kontemplativem Gebet ein

AMSTETTEN. Die Franziskanerinnen Schwester Elvira Reuberger und Schwester Cornelia Waldbauer laden zum einem kontemplativen Gebet ein.

Gemeinderatswahlen: Junger Listengründer Benjamin Ripfl in St. Georgen/Ybbsfeld

ST. GEORGEN/YBBSFELDE. Der 18-jährige Benjamin Ripfl kandidiert bei den kommenden Gemeinderatswahlen mit seiner eigenen Liste – er ist laut eigenen Angaben der jüngste Listengründer ...

Lebensmittel-Sammelaktion in Amstetten

AMSTETTEN. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Hilfsorganisation ORA-International laden Schwester Cornelia und Schwester Irene von den Franziskanerinnen Amstetten zur Aktion „Kaufe mehr und schenk es her!“ ...

Natur im Garten: Powergrün frisch von der Fensterbank

BEZIRK. Frisches Grün ist am winterlichen Speiseplan heiß begehrt. Im Trend finden sich laut „Natur im Garten“ „Microgreens“.

Christian Muthspiel & Orjazztra Vienna

AMSTETTEN. Christian Muthspiel & Orjazztra Vienna gastieren in der Johann Pölz-Halle Amstetten.