Schulsozialarbeit unterstützt und hilft

Hits: 292
Norbert St. Mottas Norbert St. Mottas, Tips Redaktion, 19.10.2019 17:15 Uhr

AMSTETTEN. Die Stadt Amstetten bietet an allen Pflichtschulstandorten, flächendeckend, Schulsozialarbeit an.

AMSTETTEN. Wesentliches Merkmal von Schulsozialarbeit ist die Freiwilligkeit. „Schulsozialarbeit unterstützt Schüler, Pädagogen und Eltern auf freiwilliger Basis“, erklärte k.o.m.m.-Geschäftsführerin Marion Schwab.

Beratung während der Unterrichtszeit

Schüler haben die Möglichkeit, während der Unterrichtszeit Beratung in Anspruch zu nehmen. Hauptsächlich werden Einzelberatungen angeboten, aber auch Workshops und Gruppenarbeiten z.B. zum Thema Mobbing u.v.m. werden durchgeführt. Dieses wichtiges Angebot hilft Kindern über manch schwierige Lern- oder Familiensituationen hinweg und trägt damit wesentlich zum Lernerfolg und zur Persönlichkeitsentwicklung bei. „Es war uns wichtig dieses Angebot auf alle Pflichtschulen auszudehnen. Dadurch können Kinder über die gesamte Schullaufbahn begleitet werden. Auch die regionale Vernetzung ist ein Teil der Arbeit der Schulsozialarbeiterin, um die Schüler im Bedarfsfall weiter vermitteln zu können“, so Schwab. Den nachhaltigen Erfolg sichert Kontinuität.Konflikte miteinander meistern„Ziel ist es Konflikte miteinander zu meistern, eigenständig, selbstverantwortlich zu lösen. Es soll eine Gewinnerlösung herausschauen“, ist Cornelia Letschka ebenfalls Geschäftsführerin von k.o.m.m. überzeugt. Wobei sämtliche Betroffene in die Problemlösung miteinbezogen werden. Dadurch entsteht eine gute Vertrauensbasis und das erhöht wiederum die Sozialkompetenz.

Im Rahmen einer Fachtagung am 9. Oktober 2019 bedankte sich Bildungsstadtrat Helfried Blutsch bei den Mitarbeiterinnen von k.o.m.m. für die gute Zusammenarbeit.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fridays For Future: Aktion zur Klimakrise am Hauptplatz Amstetten

AMSTETTEN. Das Team von Fridays For Future Amstetten veranstaltet am Hauptplatz ein Schildermeer und einen Sitzstreik.

NÖ Jagdverband: „Corona ist Chance für Jagd“

NIEDERÖSTERREICH. Der NÖ Jagdverband setzt auf jagdliche Bildung für Kinder und rückt die neue Wildküche ins Zentrum der Aufmerksakeit.

Interview mit Landesräti Ulrike Königsberger-Ludwig über Herausforderungen im Pflegebereich

NIEDERÖSTERREICH. In der Corona-Krise zeigte sich deutlich, welche Herausforderungen im Pflegebereich bestehen. Tips-Redakteur Norbert Mottas bat die Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig ...

Interview mit Georg Edlinger über Musik zu Zeiten der Corona-Maßnahmen

AMSTETTEN. Als Musiker, Komponist, Soundtüftler, Produzent, Herausgeber von Musikliteratur und Musikpädagoge kennt Georg Edlinger die Musikszene – insbesonder die der Region – sehr ...

Stereo Bullets: „Lockdown war keine Pause, sondern Chance“

AMSTETTEN. Die Rockband Stereo Bullets hat den Lockdown genutzt, neue Projekte zu entwickeln.

Stadtgemeinde Amstetten setzt neue Wirtschaftsimpulse

AMSTETTEN. Wirtschaftsthemen standen im Zentrum der ersten Pressekonferenz von Christian Haberhauer (ÖVP) als Bürgermeister Amstettens.

Gastronomie im Mostviertel: „Unsere Wirte sind höchst motiviert“

MOSTVIERTEL. Seit Mitte Mai haben auch die Moststraße Wirte wieder geöffnet und freuen sich auf ihre Gäste. ÖVP-Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer, Obfrau des Tourismusverbandes ...

GDA-Abfallwirtschaft: „Bewältigen Krise gut“

BEZIRK. Anton Kasser, Obmann des Gemeinde Dienstleistungsverbandes Region Amstetten (GDA) ist mit der Zusammenarbeit der Gemeinden und des Landes in Sachen Entsorgungswirtschaft zufrieden.