Mittwoch 22. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

ZEILLERN. Das Zeillerner Mostgwölb der Familie Zeiner wird künftig der Standort eines Seniorentageszentrums werden. Dafür wurde am 14. April ein eigener Verein gegründet.

(V. l.) Bürgermeister Friedrich Pallinger, Leiterin Karin Ebner, Martin Wenigwieser, Wolfgang Zeiner, Manfred Zeiner, Josef Zeiner, Laura Zeiner, Aloisia Zeiner, Josef Haunschmid, Monika Nachtwey und Obmann Thomas Paffeneder (Foto: zVg Karin Ebner)
(V. l.) Bürgermeister Friedrich Pallinger, Leiterin Karin Ebner, Martin Wenigwieser, Wolfgang Zeiner, Manfred Zeiner, Josef Zeiner, Laura Zeiner, Aloisia Zeiner, Josef Haunschmid, Monika Nachtwey und Obmann Thomas Paffeneder (Foto: zVg Karin Ebner)

Unter dem Titel „Seniorentageszentrum Zeillern“ hat sich ein Dorferneuerungsverein aus engagierten Bürgern der Gemeinde unter der Leitung des Obmanns Thomas Pfaffeneder gefunden. Unterstützt wird der Verein von Gemeindevertretern, allen voran Bürgermeister Friedrich Pallinger und Vizebürgermeister Wolfgang Zeiner (beide ÖVP) sowie Karin Ebner, einer Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin. 

Das Seniorentageszentrum soll ein Ort sein, an dem man in Gesellschaft und in familiärer Atmosphäre alt werden kann.

Idee von Familie Zeiner

Die Idee, ein Seniorentagezentrum in ihrem Bauernhof zu beherbergen, stammt von der Familie Zeiner selbst, die mit sehr viel Einsatz den ehemaligen Heurigen zu einem heimeligen und naturnahen Platz für die Senioren aus der Region umgestaltet hat. Es gibt einen Platz zum Werken, einen großen Gemeinschaftsraum im Gewölb, einen Ruheraum, eine Küche, einen Wintergarten sowie einen großen Garten mit Terrasse - alles barrierefrei erreichbar.

Tageszentrum ab 30. Juli geöffnet

Der Verein wird sich für den Betrieb vom Seniorentageszentrum in das Gebäude einmieten. Das Tageszentrum wird am Dienstag, dem 30. Juli 2024 seine Türen öffnen und mit qualifiziertem Personal und einem vielfältigen Programm jeweils dienstags und donnerstags von 8 bis16.30 Uhr für und mit den Senioren starten. Je nach Auslastung ist eventuell zukünftig auch ein Programm von Montag bis Freitag angedacht.

Auf dem Programm stehen gemeinsame Aktivitäten, Gespräche, Kochen, Backen, Werken, Gedächtnistraining, Bewegung, Singen, Feste feiern, Spaziergänge, Ausflüge und vieles mehr.

„Mit diesem Projekt möchten wir den Senioren ein aktives und gesundes Altwerden in unserer Gemeinde und in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Zusätzlich möchten wir es aber auch Angehörigen ermöglichen, ihre Eltern oder Großeltern zuhause zu betreuen“, so Bürgermeister Pallinger.

Der Vorstand freut sich ab sofort über Anmeldungen für den ersten Öffnungstag aus der Gemeinde Zeillern sowie aller Nachbargemeinden und der Region unter Tel. 0664 93389720 oder per Mail an info@seniorentageszentrum-zeillern.at. Gleichzeitig werden auch qualifiziertes Personal, Ehrenamtliche und Unterstützungsmitglieder für den Verein gesucht.

Es wird auch einen Tag der offenen Tür am Sonntag, dem 30. Juni, von 9 bis 11.30 Uhr geben.

 


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden