Interview mit Bürgermeister Manfred Baumberger: Rückblick und Ausblick auf eine wachsende Stadt Ansfelden

Hits: 1206
Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 24.09.2018 17:09 Uhr

ANSFELDEN. Seit acht Jahren ist Manfred Baumberger Bürgermeister in Ansfelden. Die Stadtpolitik kennt er aber schon länger. Die letzten 30 Jahre habe sich in Ansfelden alles schön entwickelt. Die nächsten zehn Jahre werden ein Quantensprung, sagt Baumberger im Tips-Interview am 19. September.

Tips: Was waren Ihre Highlights der letzten 30 Jahre Stadt?

Baumberger: Es sind viele gute Sachen passiert. Die Leute sind zufrieden, sonst gäbe es nicht so viel Zuzug. Mein persönliches Highlight waren die großen Konzerte. Nächstes Jahr wird es wieder eines geben. Highlights sind auch das Fernwärme-Werk und der Motorikpark in Ritzlhof. Bei der 40-Jahr-Feier blicken wir dann auf den 20.000sten Bewohner, eine Umfahrung und Lärmschutz zurück. Es wäre toll, wenn die Bim dann schon fertig ist. Das Jubiläumsfest werde ich als Besucher und Bürgermeister außer Dienst erleben.

Tips: In Ansfelden wird gebaut. Wie viele Wohnungen wurden bereits übergeben und wie viele kommen noch?

Baumberger: Gestern haben wir 56 Wohnungen der Neuen Heimat im HaidPark übergeben, heute die WAG-Wohnungen am Wagnerberg. Dann haben wir schon die Gleichenfeier für die ELAG-Wohnungen, die nächstes Jahr fertig werden. Im HaidPark werden insgesamt etwa 900 Personen wohnen.

Tips: Wie sind die Rückmeldungen im HaidPark?

Baumberger: Bei den Wohnungsübergaben sieht man nur strahlende Gesichter. Es ist gut geplant. Es sind zwar viele Leute, aber es gibt viel Raum. Der HaidPark ist mein erstes großes Projekt. Vor allem aus dem Zentralraum ziehen die Leute zu uns. Das macht mich stolz.

Tips: Was gibt es Neues zu sagen über die Umfahrung Haid?

Baumberger: Heuer soll die Detailplanung fixiert werden, nächstes Jahr soll das UVP-Verfahren kommen, das dauert dann in der Regel eineinhalb Jahre. Die Umfahrung wird eine absolute Sensation und bedeutet eine Steigerung der Lebensqualität, auch für die Bewohner des HaidParks.

Tips: Welche großen Investitionen stehen in der Stadt an?

Baumberger: Immer größer werden die Abgaben an das Land. Für jede Stadt sind die Krankenanstaltenbeiträge und die Sozialhilfe ein großer Brocken. Allein Ansfelden kostet das neun Millionen. Wir Städte sind Nettozahler an das Land und das sollen die Leute wissen. Wir planen eine Bewusstseinskampagne.

Tips: Reicht die Kommunalsteuer in Ansfelden denn nicht aus?

Baumberger: Das ist zu wenig. Über den Finanzausgleich kommt auch nicht mehr so viel herein wie früher. Es gäbe zwar Betriebsbaugebiet, aber das ist in privater Hand und nicht verfügbar.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Kabarett „Schluss mit Genuss“

OFTERING. Guggi Hofbauers Genusstherapeut ordnet ihr an, sich das Genussvolle im Leben zu verkneifen. Doch damit kann die junge Kabarettistin nicht viel anfangen.

Adventmarkt in Leonding

LEONDING. Die Evangelische Pfarrgemeinde Leonding lädt wieder zum Adventmärktlein in der Lukaskirche Leonding ein.

Constanze Hill und Albert Mühlböck im Schloss Traun

TRAUN. Mit einem Gespräch mit der blinden Radiomoderatorin Constanze Hill und einem Konzert des international erfolgreichen Pianisten Albert Mühlböck erwarten Besucher Ende November zwei ...

„bunterMIX“ eröffnet Geschäft in Traun

TRAUN. Mit dem Baby- und Kinderladen „bunterMIX“ hat eine neue Anlaufstelle für hochwertige Spielsachen, Bekleidung und sonstige Baby- und Kinderartikel in der Neubauerstraße 20 in Traun ...

Comic-Zeichenwettbewerb

TRAUN. Ihr kreatives Talent unter Beweis stellen können elf- bis 18-jährige Jugendliche beim ersten Comic-Zeichenwettbewerb der Galerie der Stadt Traun.

Peter Aigner und Freunde bieten Kammermusik auf höchstem Niveau

ANSFELDEN. Am zweiten Veranstaltungsabend der Reihe „Bruckner 200“ konzertierte Peter Aigner mit seinen Freunden im ABC Ansfelden. Zwei weitere Konzerte im November machten die Konzertreihe vollständig.  ...

Traditionelle Schmankerl modern interpretiert im Roithnerhof Traun

TRAUN. Mit dem Roithnerhof in Traun hat am 1. Oktober eine beliebte Anlaufstelle für Feinschmecker wiedereröffnet. Das Team rund um den neuen Pächter Marko bietet seinen Gästen gute ...

Auffahrunfall mit 4 beteiligten PKW und 6 Verletzten auf der B139

ANSFELDEN. Bei einem Auffahrunfall am 16. November kurz nach 10 Uhr auf der B139 mit 4 beteiligten Fahrzeugen wurden insgesamt 6 Personen verletzt.