Hilfe beim Weg aus der Gewalt

Hilfe beim Weg aus der Gewalt

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 18.05.2019 08:35 Uhr

BAD ISCHL. Mitarbeiterinnen der Frauenberatungsstelle bieten seit über 20 Jahren Beratungen an, um aus Gewaltbeziehungen auszusteigen. 2018 wurden in der Beratungsstelle über 500 Beratungen zum Thema Gewalt geführt.

„Unsere Arbeit besteht darin, Frauen dabei zu unterstützen, das Erlebte in Worte zu fassen und damit auch als Gewalt zu benennen, neue Strategien zu entwickeln, Mut zu schöpfen, um neue Wege zu beschreiten“, so die Geschäftsführerin der Frauenberatungsstelle Andrea Lantschner. „Wir ermutigen die Frauen, ihre eigenen Kompetenzen und Ressourcen (wieder) zu erkennen und diese für ihre neuen Lebenswege zu nutzen.“

Oftmals steht allerdings an erster Stelle die Sicherheit der betroffenen Frau und ihrer Kinder. Betretungsverbot oder der Auszug aus der gemeinsamen Wohnung sind oft unerlässliche Schritte aus der Gewaltbeziehung.

Wichtige Frauenübergangswohnung

Die Frauenberatungsstelle bietet für Frauen und deren Kinder, die von verschiedenen Formen von Gewalt bedroht sind, jedoch keiner akuten Gefährdung unterliegen, eine vorübergehende Wohnmöglichkeit. „Hier finden Frauen und deren Kinder die nötige Ruhe und Begleitung, um Vergangenes zu verarbeiten und konkrete Schritte in die Zukunft zu setzen. Ziel ist der Aufbau eines selbstbestimmten, existenzgesicherten und gewaltfreien Lebens“, beschreibt Andrea Lantschner das Angebot der Frauenübergangswohnung.

Die Frauenberatungsstelle und das Gewaltschutzzentrum OÖ arbeiten im Bedarfsfall sehr eng zusammen. Das Gewaltschutzzentrum bietet einmal monatlich Beratungen in den Räumlichkeiten der Frauenberatungsstelle in Bad Ischl an. Sämtliche Beratungen sind selbstverständlich kostenlos und vertraulich.

Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut

Bahnhofstr. 14

06132-21331, www.frauensicht.at

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Studentin Elisabeth Csar aus Altmünster erhält LUKOIL Stipendium

Studentin Elisabeth Csar aus Altmünster erhält LUKOIL Stipendium

ALTMÜNSTER/LEOBEN. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen LUKOIL und der Montanuniversität Leoben wird auch in diesem Jahr fortgesetzt: Bereits zum dritten Mal erhielten Studierende des ... weiterlesen »

Eine Million Schritte für den guten Zweck

Eine Million Schritte für den guten Zweck

GMUNDEN/BAD ISCHL. Vor Kurzem veranstaltete das Salzkammergut ein ganz besonderes Abenteuer. Vier Teams zu je sechs Mitgliedern erkundeten die unterschiedlichen Etappen des Salzkammergut BergeSeen ... weiterlesen »

Traunstein Taxi ergänzt die Öffis im Norden des Bezirks

"Traunstein Taxi" ergänzt die Öffis im Norden des Bezirks

TRAUNSEEREGION/ALMTAL. Mit dem Traunstein Taxi wird der öffentliche Verkehr in der Region Traunsee-Almtal stark verbessert. Die neuen Anruf-Sammeltaxis befahren 70 Haltestellen in zehn Gemeinden. ... weiterlesen »

Gleisarbeiten entlang der Salzkammergutbahn-Strecke

Gleisarbeiten entlang der Salzkammergutbahn-Strecke

GMUNDEN/SALZKAMMERGUT. Die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit von Eisenbahnanlagen im ÖBB-Netz sind Voraussetzungen, um die Fahrgäste sicher und rasch an ihr Ziel zu bringen. Deshalb ... weiterlesen »

Spiderman im Frauscher-Boot

Spiderman im Frauscher-Boot

OHLSDORF. Im neuen Marvel Blockbuster Spider-Man: Far From Home kommt – zwar nur für wenige Sekunden – ein Schmuckstück aus der Frauscher Bootswerft in Ohlsdorf zum ... weiterlesen »

„Weißes Rössl“-Premiere: Prominente Gäste & Standing Ovations

„Weißes Rössl“-Premiere: Prominente Gäste & Standing Ovations

BAD ISCHL. Das diesjährige Léhar Festival in der Kaiserstadt ist eröffnet: Das Kulturfestival startete am vergangenen Wochenende mit der Premiere Im weißen Rössl von Ralph ... weiterlesen »

Mountainbike Trophy: Welterberegion war Hotspot der Bikerszene

Mountainbike Trophy: Welterberegion war Hotspot der Bikerszene

BAD GOISERN. 4.402 Teilnehmer an 3 Veranstaltungstagen, Sieben Marathondistanzen zwischen 22 und 210 Kilometer und 1.200 freiwillige Helfer. weiterlesen »

Persiflage auf Lotte Tobisch und Helmut Berger

Persiflage auf Lotte Tobisch und Helmut Berger

Die SeiDenblicke des Klavierkabarettisten Roman Seeliger sind ein Spiegel unserer Gesellschaft, in der Networking wichtiger ist als Bildung. Satirisch und mit musikalischer Würze persifliert der Pianist ... weiterlesen »


Wir trauern