„Der Mahnstein soll bleiben“

Hits: 335
Auch die „Omas gegen rechts“ nahmen an der Kundgebung zum Erhalt des Mahnsteins in Braunau teil. Foto: Scharinger
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 07.07.2020 07:00 Uhr

BRAUNAU. Rund 300 Menschen kamen am vergangenen Samstag zu einer Kundgebung der SPÖ Braunau vor dem Hitler-Geburtshaus, um sich für den Verbleib des Mahnsteins in Braunau einzusetzen.

„Wir wehren uns gegen das Neutralisieren der Geschichte und gegen das Vergessen“, verkündete Stadtrat Wolfgang Grabner-Sittenthaler von der SPÖ Braunau anlässlich der von der Partei organisierten Kundgebung „Der Mahnstein soll bleiben“ am Samstag vor dem Hitler-Geburtshaus. Rund 300 Menschen hatten sich hier zusammengefunden, um ein klares Bekenntnis dafür zu setzen, dass der Mahnstein an seinem bisherigen Standort bleiben soll.

Betont wurde in den Reden unter anderem, dass der Gemeinderat über den Verbleib des Steines zu entscheiden habe: „Wir benötigen keine Zurufe von außen“, zitierte Grabner-Sittenthaler aus einem offenen Brief an das Innenministerium. Nationalratsabgeordnete Sabine Schatz (SPÖ) fügte hinzu: „Dieser Ort kann und darf nicht geschichtsneutralisiert werden“.

Omas gegen rechts

Susanne Scholl kam gemeinsam mit ihren „Omas gegen Rechts“ zur Veranstaltung und fragte in ihrer Rede: „Wie kann es sein, dass wir 2020 darauf bestehen müssen, dass dieses Mahnmal bleibt?“ Auch Hanna Feingold, die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde in Salzburg, meldete sich schriftlich zu Wort und schreibt: „Es sollten viel mehr Steine für Frieden und Demokratie aufgestellt werden“.

Kommentar verfassen



Regeln für Grenzverkehr harmonisieren

BEZIRK BRAUNAU. Nachdem der kleine Grenzverkehr wieder möglich ist, wollen die NEOS um Landtagskandidat Georg Wojak die Regeln für „Drent und herent“ harmonisieren und die Registrierungspflicht für ...

Zweitligastart für Wildcats fixiert

KIRCHDORF. Nach langem hin und her ist es jetzt fix, die American Footballer der Kirchdorf Wildcats starten ihre diesjährige Zweitliga-Saison im Juni.

Braunauer Turner wird Landesmeister

BRAUNAU. Der Braunauer Turner Jakob Lindlbauer holte sich den oberösterreichischen Landesmeistertitel am Seitpferd.

Selbsttestungen unter Aufsicht in Braunau ab 19. Mai

BRAUNAU. Um das Testangebot im Zuge der Öffnungsschritte ab dem morgigen 19. Mai nochmals auszubauen bietet die Stadtgemeinde Braunau die Möglichkeit an, Selbsttests unter Aufsicht durchzuführen. Sieben ...

Erster Live-Vortrag nach Lockdown: Entwicklungshilfe im Umbruch

BRAUNAU. Im Bibliothekssaal des Schlosses Ranshofen gibt es am Freitag, 28. Mai, einen Vortrag der Initiative Eine Welt (IEW) Braunau zu hören. Behandelt wird das Thema „Entwicklungszusammenarbeit ...

Gemeinde-Original: „Laci“ Vorich ist in Altheim bekannt wie ein bunter Hund

ALTHEIM. Es gibt in Altheim wohl kaum eine Veranstaltung oder einen Anlass, wo man Ladislav „Laci“ Vorich mit seiner Kamera nicht antreffen kann. Auch mit über 80 machen ihm das „Knipsen“ und ...

Endlich wieder Kultur: Gugg startet mit Kabarett von Alfred Dorfer

BRAUNAU. Lange hat es gedauert, nun gibt es endlich wieder Kulturveranstaltungen in Braunau. Das Gugg Kulturhaus startet am Samstag, 22. Mai, mit einer Doppelvorstellung von Alfred Dorfers Kabarettabend ...

Haustier-Boom, aber zu wenig Hunde-Ausbildung durch Pandemie

BEZIRK BRAUNAU. Die soziale Isolation während des Corona-Lockdowns führte bei vielen Menschen zu einem verstärkten Wunsch nach tierischer Gesellschaft, wodurch es in manchen Gegenden regelrecht zu einem ...