Dienstag 28. Mai 2024
KW 22


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

MINING/ERING. Bei den Sonntagsführungen im April erzählt Beate Brunninger über den Frühjahrs-Vogelzug an den Stauseen des Unteren Inns.

Brandgänse können an den Stauseen des Unteren Inns beobachtet werden. (Foto: Lothar Röttenbacher)
Brandgänse können an den Stauseen des Unteren Inns beobachtet werden. (Foto: Lothar Röttenbacher)

Das zeitige Frühjahr ist im Europareservat Unterer Inn auch die Zeit der Zugvögel. Hunderttausende Vögel ziehen von ihrem südlichen Winterquartier in die Brutgebiete im Norden Europas. Das Europareservat liegt direkt auf der Reiseroute vieler Tiere. Die ausgedehnten Flachwasserzonen, Sandbänke und Inseln der InnStauseen sind für sie wie eine Einladung zur Rast.

Deswegen gehen die Teilnehmer der Führungen gemeinsam zur Vogelbeobachtung zum Eringer Inn-Stausee. Um eine Anmeldung unter +49 8573-1360, www.naturium-am-inn.eu oder naturium@rottal-inn.de wird gebeten.

Jeden Sonntag im April

Treffpunkt: Naturium, Ering

10 Uhr / 3 Euro (Kinder frei)


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden