Ahnenforschung leicht gemacht: 1. Teil der Artikelserie

Hits: 242
Die Sichtung und Identifikation von Familienfotos kann bei der Erforschung der eigenen Vorfahren hilfreich sein. Foto: kittyfly/shutterstock.com/
Lisa Hackl Lisa Hackl, Tips Redaktion, 17.04.2021 17:19 Uhr

EFERDING. In Zusammenarbeit mit dem Team von Familienhistorik präsentiert Tips eine Artikelserie zum Thema „Ahnenforschung“. Im ersten Teil geht es um das Sammeln und Sichten von Daten.

Ahnenforschung beschäftigt sich nicht nur mit Daten und Fakten zu den eigenen Ahnen, sondern viel mehr mit Informationen und persönlichen Geschichten der eigenen Vorfahren und deren Lebensumstände. „Es ist nicht nur die Frage nach dem Wann, sondern auch nach dem Wie“, beschreibt Ahnenforscher Werner- Kurt Mayrhuber seine Arbeit. Zu Beginn steht jedoch die Erforschung der Daten. Dazu können Eltern, Großeltern und Urgroßeltern nach Dokumenten mit personenstandsbezogenen Daten gefragt werden. Hilfreich sind dabei Ahnenpässe wie die Arier-Nachweise aus der Zeit des Nationalsozialismus, Familienbücher, Totenbilder, Partezettel und alte Briefe. Im Zuge dessen kann auch ein Gespräch mit noch lebenden Familienmitgliedern geführt werden. Sie können Auskunft über Geschichten und Anekdoten liefern und eine erste Personeneinordnung ermöglichen. Auch nach den Religionsbekenntnissen sollte gefragt werden. In Notizen sollte dabei Begebenheit, Zeitpunkt und Ort vermerkt werden. Es handelt sich dabei um wichtige Informationen für die weitere Forschung.

Alte Familienfotos sichten

Gemeinsam mit noch lebenden Familienmitgliedern können Personen auf den Bildern identifiziert werden. Die Bilder sollten eingescannt und mit den Namen der Personen abgespeichert werden. Auch Friedhöfe können nützliche Informationen liefern. Die Gräber von verstorbenen Verwandten liefern Geburts- und Sterbedaten. Fotos von den Grabstätten und den Inschriften können besonders nützlich sein. Die Daten sollten so weit wie möglich überprüft werden. Bei amtlichen Dokumenten kann von einer Richtigkeit ausgegangen werden. In diesem Zusammenhang empfiehlt sich auch die Aufteilung der gesammelten Unterlagen in eine mütterliche und väterliche Linie. Damit ist das Grundgerüst geschaffen. In einer Ahnentafel können die ersten Erkenntnisse eingetragen werden. Sie bildet den Grundstock der weiteren Forschung. Im nächsten Teil der Serie werden Tipps zur Erstellung der Ahnentafel sowie zur weiteren Recherche der Vorfahren geliefert.

Eine Ahnentafel für die eigene Forschung ist unter www.familienhistorik.at/aufgaben-genealogie herunterladbar

Kommentar verfassen



Grabungsarbeiten lösen Abrutschung aus

ALKOVEN. Bauarbeiten für einen Hausbau an der L1388 Ruflinger Straße in Alkoven dürften dafür gesorgt haben, dass sich die Straße absenkte und größere Risse im Straßenbelag sichtbar wurden. Da ...

Küchengerät begann zu brennen: Feuerwehr im Einsatz

ROTTENBACH. Die Feuerwehr war am Samstagnachmittag bei einem Küchenbrand in Rottenbach, Ortschaft Innernsee, im Einsatz. Ersten Angaben zufolge dürfte ein Gerät zu brennen begonnen haben.  ...

15-Jähriger bei Mopedunfall verletzt

ALKOVEN. Zu einem Zusammenstoß eines Mopeds und eines PKW kam es am Freitagabend auf der Schulstraße in Alkoven. Der 15-jährige Mopedlenker wurde verletzt.

Person unter Hebebühne eingeklemmt

ASCHACH/DONAU. In Aschach an der Donau standen am späten Mittwochnachmittag Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei bei einer Personenrettung im Einsatz.

Eferdinger Stadtsaal: Gemeinde bringt zweite Klage gegen Alt-Eferding-Baukultur ein

EFERDING. In einer eigens anberaumten Gemeinderatssitzung stimmten die Mitglieder einstimmig dafür ab, eine Besitzstörungsklage gegen die Alt-Eferding-Baukultur Gesellschaft mit beschränkter Haftung ...

Alkoholisiert: 65-Jähriger fuhr gegen Kreisverkehr

WALLERN. Ein alkoholisierter 65-Jähriger krachte in der Nacht auf Donnerstag mit seinem PKW gegen eine Steininsel eines Kreisverkehrs. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.  ...

15-Jähriger prallte mit Moped gegen Baum

GALLSPACH. Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste am späten Mittwochabend ein 15-Jähriger, der in Thall, Gemeinde Gallspach, mit seinem Moped gegen einen Baum prallte.

Ahnenforschung leicht gemacht, Teil Drei: Standesdaten online abfragen

ST. MARIENKIRCHEN. Um die eigene Familiengeschichte weiter in die Vergangenheit zu erforschen, ist es notwendig, möglichst viele schriftliche Aufzeichnungen zu finden. In Teil drei der Artikelserie in ...