Das Team der Icara-Tierrettung fuhr heuer schon über 100 Einsätze

Hits: 117
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 30.11.2021 12:00 Uhr

ERNSTHOFEN/LINZ. Tiere in Not zu retten – das ist die Aufgabe der Icara (Immediate Care Animal Rescue Austria)-Tierrettung, die heuer am 1. Juli ihren Dienst aufgenommen hat.

Gegründet wurde die Icara-Tierrettung von der Ernsthofnerin Judith Entlesberger und ihrem Freund Lukas Riedl aus Ebelsberg. Riedl ist aktiver Rettungssanitäter beim Roten Kreuz Linz-Süd und Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg. Entlesberger war Feuerwehrfrau bei der Freiwilligen Feuerwehr Ernsthofen und wird voraussichtlich Anfang nächsten Jahres selbst mit der Ausbildung zur Rettungssanitäterin beginnen.

Traum ging in Erfüllung

Riedl rettete schon seit frühester Kindheit jedes in Not geratene Tier vom kleinen Vogel bis zur Katze. Als er Mitte 2020 selbst einmal die Tierrettung gebraucht hätte, sich aber niemand zuständig fühlte, beschloss er, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. „Als ich Lukas kennenlernte, spielte er schon seit einigen Wochen mit dem Gedanken, einen eigenen Tierrettungsdienst zu gründen. Da auch ich begeistert von jeder Art von Tieren bin, haben wir gemeinsam beschlossen, uns diesen Traum zu erfüllen“, sagt Entlesberger, die mit ihrem Freund in Ebelsberg wohnt.

Großes Einsatzgebiet

Die Icara-Tierrettung hat ihre Einsätze hauptsächlich in Linz und Umgebung, stand aber auch schon von Rohrbach bis Niederösterreich im Einsatz. „Von der Erstversorgung einer angefahrenen Katze über Findlingsfahrten bis zur technischen Tierrettung einer Schlange oder eines Skorpions ist alles mit dabei“, erzählen die beiden. Erst vor Kurzem retteten die Tierretter gemeinsam mit der Polizei Enns ein kleines Hündchen aus einer Ennser Wohnung, dessen Besitzerin unerwartet ins Krankenhaus musste.

Anzeigen gegen Tierbesitzer

Wichtige Partner der Icara-Tierrettung sind das Tierheim Linz und die Tierhilfe Gusental. Auch mit den Behörden (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst) arbeitet der Verein gut zusammen. Obwohl bei den Einsätzen die positiven Erlebnisse überwiegen, gibt es auch negative. „Mehrere unserer Einsätze endeten mit einer Anzeige oder einem Besuch des Amtstierarztes, zum Beispiel als nach einem Umzug zwei Hasen und zwei Katzen zurückgelassen wurden“, sagt Entlesberger.

Finanzierung durch Spenden

Alle 13 Mitglieder der Icara-Tierrettung sind rein ehrenamtlich und in ihrer Freizeit aktiv. Über 100 Einsätze gab es heuer bereits. Der Verein finanziert sich derzeit ausschließlich aus Spenden oder aus eigenen Mitteln. Subventionen aus öffentlicher Hand gibt es keine. „Unsere beiden Einsatzfahrzeuge sind unsere ehemaligen Privatfahrzeuge, die für die Tierrettung umfunktioniert wurden – wobei wir dringend ein größeres Fahrzeug benötigen würden“, sagt Entlesberger.

Helfer sind willkommen

Wer bei der Icara-Tierrettung mitmachen will, braucht keine spezielle Ausbildung. Was man wissen muss, wird vereinsintern beigebracht. Da die Rettung von Tieren aufgrund von Tierarzt-, Futter-, Benzin- oder Materialkosten eine sehr kostspielige Aufgabe ist, kann man den Verein auch mit einer einmaligen Spende oder einer Tierpatenschaft unterstützen. Nähere Infos gibt es hier.

Kommentar verfassen



Auto überschlug sich auf der A1 zwischen Asten/St. Florian und dem Knoten Linz

ST. FLORIAN. Freitagmittag hat sich auf der A1 zwischen Asten/St. Florian und dem Knoten Linz in Fahrtrichtung Salzburg ein Auto überschlagen.

Brand an LKW mit Feuerlöscher gelöscht

ST. FLORIAN. Auf der Autobahn bemerkte ein LKW-Lenker, dass sich ein Reifen beziehungsweise die Bremse an seinem Anhänger in Brand setzte.

Valentiner Schüler lagen bei neuem Bildungstest weit über Referenzwert

ST. VALENTIN. Was bisher als Pisa-Studie in aller Munde war, nennt sich nun IKM: Informelle Kompetenz Messung. Gemeint ist damit eine standardisierte Testung in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und ...

Polizei klärte Einbruchsserie in St. Valentin auf

ST. VALENTIN. Der Polizei ging eine internationale Tätergruppe ins Netz, die in St. Valentin 23 Diebstähle verursachte.

Modeexperten sind geteilter Meinung zu Jogginghosen in der Öffentlichkeit

REGION. Am Freitag, 21. Jänner, ist der Internationale Tag der Jogginghose. Tips hörte sich bei Modegeschäften in der Region um, wie sich der Ruf des oft geschmähten Kleidungsstücks verändert hat. ...

OÖ Familienbund sucht Pädagogen und Helfer für Sommerkindergärten

BEZIRK LINZ-LAND/OÖ. Für seine Sommerkindergärten in Hargelsberg, Kematen, Pucking, Aspach und Schärding sucht der Oberösterreichische Familienbund derzeit Pädagogen und Helfer.

Sechs Kabarettisten bringen bei der Ennser Kleinkunstkartoffel die Lachmuskeln wieder zum Krampfen

ENNS. Der Kabarettwettbewerb „Ennser Kleinkunstkartoffel“ geht heuer schon in seine 15. Runde. Wer die neuesten Kabarett-Talente des Landes kennenlernen möchte, hat am Samstag, 19. Februar, 19 Uhr, ...

100 Prozent der Lehrer am Ennser Gym geimpft, über Durchschnitt auch bei Schülern

ENNS. Während ganz Österreich über die anstehende Impfpflicht diskutiert und diese kurz vor der Umsetzung steht, liegt die Impfquote am BG/BRG Enns längst über dem Durchschnitt. 100 Prozent der 75 ...