Virtuelles „Kanga Burn“-Training

Hits: 254
Kangatrainerin Astrid Köstler (Foto: privat)
Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 06.04.2020 11:49 Uhr

ST. VALENTIN. Für viele Selbstständige Fitness-Trainer, welche normalerweise vom persönlichen Kontakt mit ihren Kunden, Personal-Trainings oder Gruppen Trainings abhängig sind, werden die nächsten Wochen entscheidend sein für deren weitere Existenz. Daher hat die St. Valentiner Kangatrainerin Astrid Köstler nicht alle zu lange überlegt und sofort nach Bekanntwerden der Maßnahmen beschlossen, ihre Trainings via Live-Videokonferenzen anzubieten.

 „Ich besuche also meine Kunden via Bildschirm zu Hause in ihren Wohnzimmern und die ganze Familie kann mitmachen, anders als beim Anschauen eines Trainingsvideos oder DVD, wo überhaupt keine Interaktion untereinander stattfindet, hat man beim Live-Training via Bildschirm fast das Gefühl 'normal' im jeweiligen Gruppenkurs zu trainieren“, sagt Astrid Köstler. „ Die Teilnehmerinnen können mich und sich auch untereinander sehen, und nach dem Training besteht die Möglichkeit sich verbal auszutauschen.“ Natürlich ersetzt es nicht das gewohnte Face-to-Face Training im Turnsaal, aber es entsteht auch via Bildschirm eine schöne Gruppendynamik, man kann sich gut auspowern, es bringt Abwechslung in den derzeit isolierten und oft eintönigen Alltag. „Stress“ im Körper wird abgebaut, das Training macht insgesamt gelassener und das Beste ist, man bleibt fit.

Fitness verbessern

Viele nutzen auch gerade die jetzige Zeit als Chance ihre Fitness zu verbessern und trainieren drei bis viermal pro Woche mit. „Es freut mich besonders, das auch Kinder mit ihren Müttern oder Vätern beim Kanga-Burn Training (HIIT & Funktional Training) mitmachen und mich meist herzlich durch den Bildschirm 'begrüßen' – da geht mir trotz der angespannten Situation wirklich das Herz auf und treibt mich an weiterzumachen“, sagt Köstler. Zur Zeit Köstler die Trainingsvarianten Prekanga, Kangatraining und Kanga-Burn via Live-Onlinetraining an. Die Kursstunden können auch später angeschaut und nachtrainiert werden, falls die Zeit mal doch nicht so passt. Alles, was man braucht, ist ein Laptop, IPad oder Smartphone und die kostenlose App Zoom – Infos und Anmeldung: www.trage-mami.at

Kommentar verfassen



Fischerrunde „Petrijünger Blaunasen“ veranstaltet Rollstuhlfischen

ST. FLORIAN. Die Fischerrunde „Petrijünger Blaunasen“ veranstaltet am Sonntag, 15. August, ab 10 Uhr am Blaunasenteich in Hohenbrunn ein Fischen für Rollstuhlkinder der Selbsthilfegruppe MMC OÖ. ...

Radlreparaturtag in St. Valentin brachte Fahrräder auf Vordermann

ST. VALENTIN. In St. Valentin fand am Freitag der Radlreparaturtag statt. Dabei konnten die Bürger ihre Räder kostenlos servicieren lassen und aktuelle Infos zum Thema Radfahren einholen.

Verein gemma übersiedelt an neuen Standort in der Wienerstraße

ENNS. Der „Verein gemma - gemeinschaftlich miteinander aktiv“ ist vom Kirchenplatz aus Kostengründen in seine neuen Räumlichkeiten in der Wienerstraße 7 übersiedelt.

Hobby-Duo-Turnier SC St. Pantaleon-Erla

ST. PANTALEON-ERLA. Von nah und fern reisten die talentierten Stockschützen zum Hobby-Duo-Turnier vom SC St. Pantaleon-Erla auf den Freiluftbahnen an. 

Ennser Musiker Wiff LaGrange komponierte seine bereits zwölfte Theaterproduktion

ENNS. Der Ennser Komponist Wiff LaGrange präsentiert sein zwölftes Theaterwerk „Das Wirtshaus im Spessart - Eine Räuberkomödie mit Live-Musik“ bis 14. August im Theater am Fluss Steyr.

Pensionistenverband Niederneukirchen wanderte zum Steyr-Ursprung

NIEDERNEUKIRCHEN. Begleitet vom Wanderreferenten Wolfgang Hackl unternahm die Wandergruppe des Pensionistenverbands Niederneukirchen einen Ausflug mit dem Ziel Steyr-Ursprung und Hinterstoder/Schiederweiher.  ...

Theater Sellawie besuchte Zoo Schmieding

ENNS. Das Theater Sellawie stattete dem Zoo Schmieding einen Besuch ab. 

Nationalrat behandelt Anfrage wegen geplanter Jetski-Anlage

ST. PANTALEON-ERLA. Aus Protest gegen die geplante Jetski-Anlage haben besorgte Bürger in Naarn und St. Pantaleon-Erla unabhängig voneinander zwei Online-Petitionen gestartet. Mit Unterstützung von ...