Training „dahoam“: Tips präsentiert Partner-Übungen für zuhause

Hits: 209
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 20.03.2020 09:53 Uhr

ENNS. Der Coronavirus zwingt derzeit viele Menschen, zuhause zu bleiben. Da man soziale Kontakte vermeiden und möglichst nicht nach draußen gehen soll, ist das Betreiben von Sport erschwert. Damit der Winterspeck kein spätes Revival erlebt, holte sich Tips von Personal Coach Susanne Holzer aus Enns einige praktische Übungsbeispiele für Paare. 

„Am Anfang sollte man sich immer zehn bis fünfzehn Minuten aufwärmen. Dafür eignet sich Händekreisen, der Hampelmann, der Fersenlauf (die Fersen berühren dabei hinten das Gesäß) oder Hockeysprünge“, sagt Holzer. Wir beginnen mit einer Bauchübung. Eine Person legt sich auf den Rücken, am besten auf eine rutschfeste Unterlage. Der Partner stellt sich in Kopfhöhe dazu auf. Die am Boden liegende Person umfasst die Knöchel des Partners und hebt die Beine an. der Stehende stößt die Beine des Partners anschließend in verschiedene Richtungen weg, wobei er die Beine auslässt. „Wichtig ist, dass der Rücken schön am Boden bleibt und man kein Hohlkreuz macht“, erklärt Holzer. Diese Übung kann man auch alleine machen, falls man sich irgendwo gut festhalten kann.

Einschlagen im Liegestütz

Anschließend setzen wir uns Rücken an Rücken auf die Matte und nehmen einen Ball, den wir seitlich an den Partner weiterreichen. Bei der Wiederholung wechseln wir die Richtung. Dann folgt eine Ganzkörperübung: Wir stellen uns gegegenüber auf, greifen mit den Händen vorne auf den Boden und bewegen uns in die Liegestützausgangsposition. Wir verharren in der Position, wobei der Körper eine Ebene bilden und das Gesäß nicht zu weit oben sein soll. Dann schlagen wir abwechselnd mit der rechten und der linken Hand ein. Beim Aufstehen kann man ruhig das Knie am Boden absetzen.

Kniebeuge mit Bällen

Als nächstes folgt eine Kniebeuge mit einem Ball. Wir nehmen Medizinbälle, man kann aber auch Fußbälle oder irgendwelche andere Bälle nehmen. Den Ball strecken wir nach vorne weg und gehen in die Knie. Auch hier soll der Rücken schön gerade sein. Die Knie sollten nicht über die Zehen hinausschauen. Als fünfte und letzte Übung machen wir klassische Liegestütze. Auch hier gilt: Rücken gerade, Gesäß nicht nach oben strecken. Die Brust sollte den Boden oder die Matte berühren.

Mythos Muskelkater

„Bei jeder Übung kann man zwischen zehn und zwanzig Wiederholungen machen“, sagt Holzer. Anfängern empfiehlt sie, alle Übungen insgesamt zwei Mal zu machen, Fortgeschrittenen auch drei Mal. Wichtig ist es, immer Pausen dazwischen einzuhalten. Wer mit Hanteln oder Therabändern trainieren will, aber keine zuhause hat, kann stattdessen Trinkflaschen oder Gummibänder verwenden. Trainieren sollte man zwei bis drei Mal pro Woche, und wenn möglich, im Freien. „Training stärkt das Immunsystem“, so die Expertin. Bei Schmerzen muss man sofort aufhören. Dass man nach dem Training einen Muskelkater haben sollte, sei nur ein Mythos.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Scott Licon
    Scott Licon27.03.2020 12:39 Uhr

    Dringender Kredit @ 3% - Benötigen Sie zusätzliches Kapital, um Ihr Geschäft zu verbessern? Wir verleihen Menschen Geld, die finanzielle Unterstützung benötigen. Sie haben einen schlechten Kredit oder brauchen Geld, um Rechnungen zu bezahlen. investieren in Unternehmen 3,00%. Wir vertrauten einer Alternative zur Bankfinanzierung und unserem Prozess Die Anwendung ist einfach und unkompliziert. Wenn Sie interessiert sind, zögern Sie nicht, uns mit den folgenden Informationen zu kontaktieren. E-Mail: scotlicon121@gmail.com oder WhatsApp; +17135876055

Kommentar verfassen



Bewohner, Mitarbeiter und das Ärzteteam des Pflegeheims Pum ließen sich gegen Covid-19 impfen

ST. VALENTIN. Als erstes Pflegeheim in St. Valentin lief im Pflegeheim Pum Anfang voriger Woche der Beginn der Covid-19-Impfungen an. 36 Personen wurden mit dem Vakzin „Comirnaty“ von Pfizer-Biontech ...

Extremsportler Lukas Kaufmann plant 24 Stunden-Skitour-Challenge am Schilift Freistadt

KRONSTORF/FREISTADT. Bei der 24 Stunden IMMOunited Stausee-Challenge rund um den Stausee in Kronstorf sammelte Extremsportler Lukas Kaufmann 8.500 Euro für die Kronstorfer Kinderhilfe.

Ennser Kleinkunstkartoffel 2021 auf Mai verschoben

ENNS. Der Kabarettwettbewerb „Kleinkunstkartoffel“ findet nun doch nicht wie geplant im Februar statt. Coronabedingt wurde die Veranstaltung auf 16. Mai verschoben.

Polizeieinsatz in Enns: Alkolenker scheiterte mit drei Promille beim Parken

ENNS. Mit fast drei Promille Alkohol im Blut versuchte ein 38-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten am Samstagabend, seinen Klein-LKW, mit dem er über einen Randstein gefahren war, wieder ...

Einbrecherduo von Ehepaar erwischt - Polizei sucht nach Zeugen

ST. FLORIAN. Zwei bislang unbekannte Einbrecher verschafften sich in den Mittagsstunden am Freitag Zugang zu einer Wohnung in St. Florian. Die Wohnungsbesitzer erwischte die Diebe auf frischer Tat, sie ...

Gebäude der Marktgemeinde Kronstorf werden erstmals zu 100 Prozent mit Ökostrom versorgt

KRONSTORF. Die unmittelbaren gemeindeeigenen Gebäude und Infrastruktureinrichtungen der Marktgemeinde Kronstorf werden mit Beginn 2021 erstmals zu 100 Prozent mit „grünem“ Strom (zertifiziertem ...

Ennser Kleinkunstkartoffel 2021: Genauer Ablauf ist noch ungewiss

ENNS. Der Kabarettwettbewerb „Kleinkunstkartoffel“ geht heuer in die 14. Runde. Nach derzeitigen Planungen findet die Veranstaltung am 21. Februar, 19 Uhr, in der Stadthalle Enns statt.

Fotograf Werner Kerschbaummayr: „Neue Drohnenverordnung sorgt für klare Regeln“

ST. FLORIAN. Am 31. Dezember trat das neue Drohnenregulativ in Kraft. Mit der EU-Verordnung werden die nationalen Gesetze für unbemannte Luftfahrzeuge innerhalb der Mitgliedsstaaten vereinheitlicht. ...