Neumarkts Klimabotschafterin Gottlinde Reithmayr: „Regionale Politik muss den Klimaschutz immer mitdenken!“

Hits: 141
Gottlinde Reithmayr Foto: privat
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 18.05.2021 07:33 Uhr

NEUMARKT. Als ehrenamtliche und parteiunabhängige Klimabotschafterin trägt Gottlinde Reithmayr aus Neumarkt das Thema Klimaneutralität in die Gemeinde.

Der 57-Jährigen, die seit 25 Jahren beim Bezirksabfallverband (BAV) Freistadt beschäftigt ist, war ein achtsamer Umgang mit der Umwelt schon immer ein großes Anliegen. „Bereits in der Schule bin ich für solche Themen sensibilisiert worden – Stichwort Zwentendorf – und habe gesehen, wie wichtig es ist, eine Meinung zu haben und Stellung zu beziehen“, sagt die Mutter dreier erwachsener Kinder und Großmutter zweier Enkerl.

„Plastik trennen allein wird die Welt nicht retten“ 

In den 90er-Jahren unterstützte sie die Stadtgemeinde Freistadt bei der Einführung des Bio-Eimers, ging für die entsprechende Beratung von Haus zu Haus. Ab 1996 arbeitete Gottlinde Reithmayr für den BAV und merkte bald: „Plastik trennen allein wird die Welt nicht retten. Es geht darum, die Verwendung fossiler Energieträger zu reduzieren. Allerdings arbeite ich da jetzt schon viele Jahre dran und ich muss sagen, ist es eine ziemlich mühsame, zache G“schicht, bis das in den Köpfen der Bürgerinnen und Bürger ankommt.„

Jetzt sei allerdings ein guter Zeitpunkt dafür: “Die österreichische Bundesregierung hat sich 2019 auf die Erreichung der Klimaneutralität bis zum Jahr 2040 verständigt, endlich gibt es ein konkretes Ziel„, sagt Reithmayr. Nun könne man einen Fahrplan entwickeln, um das Ruder noch herumzureißen.

“Klimaschutz mit oberster Priorität behandeln„ 

“Das geht aber nur, wenn die regionale Politik mitmacht, den Klimaschutz mit oberster Priorität behandelt und bei jeder Entscheidung mitdenkt. Es geht nicht mehr ums Demonstrieren wie damals in Zwentendorf, sondern ums Handeln.„ Als Klimabotschafterin möchte Reithmayr “das Feld in der Gemeinde Neumarkt aufbereiten„ und als Ansprechpartnerin für das Thema zur Verfügung stehen.

Die Klima-Allianz OÖ befragt alle zur Gemeinderatswahl 2021 antretenden Parteien, wie sie zur Klimaneutralität bis 2040 stehen. Die Ergebnisse werden ab Mitte Juni auf www.klimawahlen.at veröffentlicht.

Es werden in allen Gemeinden Klimabotschafter gesucht. 

Kommentar verfassen



Alkolenker aus dem Verkehr gezogen

LEOPOLDSCHLAG. Seinen Führerschein los ist ein 24-Jähriger, der bei einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle in Wullowitz Fahrtrichtung Freistadt mit 1,42 Promille Alkohol im Blut erwischt wurde. ...

Alkolenkerin lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

BEZIRK FREISTADT. Ihren Führerschein los ist eine 26-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach, die sich am Samstagabend eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte. 

20-Jähriger auf Parkplatz attackiert und verletzt

UNTERWEITERSDORF. Mit einem bislang unbekannten Täter geriet am Sonntag um kurz nach Mitternacht ein 20-Jähriger in Streit. Es kam zu einer Rangelei, bei der der 20-Jährige verletzt ...

Unbekannte schlugen 39-Jährigen vor Gasthaus zusammen

BEZIRK FREISTADT. Zwei bis drei bislang unbekannte Personen attackierten in der Nacht auf Sonntag einen 39-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt vor einem Gasthaus. Die Polizei sucht nach den Tätern.  ...

Josef Stöglehner neuer FPÖ-Ortsparteiobmann in Windhaag

GRÜNBACH. Gemeinderat Josef Stöglehner wurde in Grünbach einstimmig als FPÖ-Obmann gewählt.

Zwei Zehnjährige bei Fahrt mit Quad verletzt

BEZIRK FREISTADT. Seinem zehnjährigen Sohn und dessen gleichaltrigem Schulfreund überlies ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt am Samstagvormittag zwei Quads, die nicht zum Verkehr zugelassen ...

Schwerer Sturz mit Motorrad

GUTAU. Schwer verletzt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Samstag ein 21-Jähriger aus Wien, der mit seinem Motorrad auf der Gutauer Landesstraße verunfallte.  ...

Lainer und Aigner: „einvernehmlich verschieden“

LEOPOLDSCHLAG. Lainer & Aigner präsentieren am Freitag, 9. Juli ihr Kabarett „einvernehmlich verschieden“ im Landgasthof Pammer in Mardetschlag.