Waldluftbaden: Eintauchen in die heilsame Apotheke Mühlviertler Wald

Michael Klaffenböck Online Redaktion, 20.08.2019 18:26 Uhr

FREISTADT. Die Waldluftbaden-Gesundheitstour führt als Rundweg rund 140 Kilometer durch die Region Mühlviertler Kernland von der Maltsch im Norden bis zum Zusammenfluss von Feld- und Waldaist im Süden. Auf diesem Weg schließen 33 örtliche Waldluftbadewege in zwölf zertifizierten Waldluftbade-Gemeinden an und führen durch bezaubernde Landschaften des Unteren Mühlviertels.

Der große Rundweg der Waldluftbaden-Gesundheitstour kann in jeder der zwölf Gemeinden gestartet werden. Knotenpunkt ist die mittelalterliche Braustadt Freistadt. Hier findet man drei Waldluftbadewege durch das Waldgebiet der Bockau nach St. Peter, entlang der Feldaist durch das Thurytal und in das Waldgebiet der Zelletau. Und wer den sehenswerten „Häuserwald“ der mittelalterlichen Altstadt auf sich wirken lassen will, dem steht auch eine Stadttour zur Verfügung.

Grenzwälder erwandern

Wir folgen dem Meditationsweg nach St. Peter und der Gesundheitstour nach Norden in das Feldaisttal. Wir erreichen den Pferdeeisenbahnort Rainbach. Drei Waldluftbadewege verzweigen sich von hier aus nach Süden durch das bewaldete Jaunitztal, nach Osten durch das Waldgebiet der Birau zum Heidenstein in der Ortschaft Eibenstein und nach Norden. Wir machen einen Abstecher zum Heidenstein und folgen dann dem Weg nach Norden durch die Ortschaft Kerschbaum und vorbei am Pferdeeisenbahn-Museum. Entlang der Staatsgrenze wandern wir durch die Grenzwälder von Leopoldschlag.

Waldschlaf genießen

In Wullowitz finden wir den Moorwald Tobau. Moorwälder wirken sehr besonders auf uns, hier sollten wir einen „Waldschlaf“ einlegen. Kurz darauf erreichen wir die Maltsch. Die Bewaldung entlang des natürlich fließenden Grenzflusses hat ebenfalls eine sehr spezielle Wirkung auf den Menschen und lädt ein zum Verweilen. Im Markt Leopoldschlag angekommen, starten hier zwei Waldluftbadewege nach Osten zu den Grenzwäldern und nach Süden zum Leopoldschlägerberg, zum Reisingerberg und nach Hammern und Zettwing an der Maltsch. Wir folgen diesem Weg und zweigen am Reisingerberg nach Windhaag ab. Im Ort des Green Belt Centers starten zwei Waldluftbadewege nach Osten zum Reisingerberg und nach Westen über den Waschenberg in den Plochwald. Letzterem folgen wir in den Freiwald. Über den Hundsberg wandern wir am Fuße des Viehbergs nach Sandl und weiter nach Süden durch Mitterbach und das Weinbergholz, bis wir St. Michael erreichen.

Starker Kraftort

Das Kirchlein in Rauchenödt ist der stärkste Ort der Kraft auf der Gesundheitstour. Über die Wälder des Heinrichschlägerberges erreichen wir Grünbach. Drei Waldluftbadewege führen durch die Gemeinde nach St. Michael, nach Lichtenau und an die Feldaist. Letzterem folgen wir durch das Thurytal entlang der Feldaist zurück nach Freistadt.

Positive Auswirkungen

„Waldluftbaden wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus“, weiß Martin Spinka. Der Allgemeinmediziner und Naturheilkundler hat im Rahmen der Mühlviertler Waldluftbadestudie Erfreuliches herausgefunden: Schon vier Stunden pro Woche im Wald genügen, um den Schlaf und die Verdauung zu verbessern und das Herz und die allgemeine Widerstandskraft zu stärken.

Anfahrt

Von Linz über A7 und S10 – bis nach Freistadt

 

Ausgangspunkt

Grundsätzlich kann jeder der zwölf Orte gewählt werden: Freistadt, Rainbach, Leopoldschlag, Windhaag, Sandl, Grünbach, Lasberg, Tragwein, Pregarten, Kefermarkt, Gutau und Neumarkt.

 

Gehzeit

Die gesamte Runde hat eine Länge von 140 Kilometern und ist in rund 50 Stunden zu begehen.

 

Wegbeschaffenheit

Wald-, Wiesen- und Asphaltwege

 

Information

Eröffnung Waldluftbade-Gesundheitstour am Sonntag, 1. September um 10 Uhr in Tragwein beim GreisinghofMehr Informationen online unter www.waldluftbaden.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Robert Mayr
    Robert Mayr22.08.2019 21:25 Uhr

    beim Waldluftbaden einzige Anreisemöglichkeit "über A7 und S - So eine gute Idee wie "Waldluftbaden" gefällt mir, aber wichtig ist mir auch der Hinweis: bei der Anreise für das Waldluftbaden nur "über A7 und S10 - bis nach Freistadt" anzugeben ist schon pikant - oder fast asozial ... Zuerst bei den anderen abgasend vorbeifahren und dann Waldluftbaden ... Vielleicht wollen Sie da auch noch die 100 Jahre erprobte Elektromobilität Eisenbahn und den auch sinnvollen Bus anführen - gerade bei WandererInnen sehr beliebt und bequem ! Freistadt, Rainbach, ... auch der Greisinghof sind damit sehr gut, schnell und oft erreichbar. Beste Grüße Robert Mayr

Kommentar verfassen



Green Belt Center: mit dem Wolf und Zeitzeugeninterviews in den Herbst

WINDHAAG. Andreas Wahl ist seit Mai der neue Geschäftsführer des Green Belt Centers in Windhaag. Er startet das Herbstprogramm mit einem Vortrag zum Thema Wolf und endet mit Zeitzeugen-Interviews ...

Altes Kochbuch übersetzt und Rezepte nachgekocht

WINDHAAG. Ein Kochbuch der besonderen Art wird in Windhaag erstellt. 20 Personen aus der Gemeinde kochen alte Rezepte aus einem alten Kochbuch, das in Kurrentschrift verfasst ist, nach. 

Heinz Graser: „Man hat gespürt, dass man beobachtet wird“

WINDHAAG. Heinz Graser hat 19 Jahre lang als Vize-Bürgermeister bei der Entwicklung der Gemeinde mitgeholfen und war lange Obmann des Mühlviertler Waldhauses. Heute ist er im Ruhestand und hilft ...

Atemschutzträger übten „Suchen und Retten im Tunnel“ für den Ernstfall

UNTERWEITERSDORF. Sowohl körperlich als auch psychisch stellte kürzlich das Training „Brandeinsätze im Straßentunnel“ für die Südportal-Feuerwehren des Tunnels Götschka ...

Verdacht auf Amtsmissbrauch: Verfahren gegen Rainbachs Bürgermeister Fritz Stockinger eingestellt

RAINBACH. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den Rainbach Bürgermeister Friedrich Stockinger (ÖVP) eingestellt.

Pamela Rendi-Wagners „Höhenflug“ in Hirschbach

HIRSCHBACH. Den „Pam-Tower“ aus Strohballen an der Böhmerwaldstraße in Hirschbach schon gesehen? Die Bundesvorsitzende der Sozialdemokraten - vielmehr ihr Konterfei auf Werbebannern - wurde ...

Mit Pkw ohne Zulassung gefahren: Motorschaden löste Fahrzeugbrand aus

TRAGWEIN. Nicht zum Verkehr zugelassen war der Pkw eines 41-Jährigen aus dem Bezirk Perg, mit dem er von Schwertberg Richtung Tragwein fuhr. Prompt hatte der Wagen einen Motorschaden und geriet in ...

Freies Radio Freistadt bietet Workshops im Herbst

FREISTADT. Das Freie Radio Freistadt veranstaltet im Herbst wieder zahlreiche Workshops – ein Angebot für Radiointeressierte und Personen, die sich im Bereich Audioproduktion fortbilden oder ...