GenussFAIRteiler Neumarkt steht in den Startlöchern

Hits: 1250
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 29.04.2019 10:13 Uhr

NEUMARKT. Der GenussFAIRteiler als Lebensmittelkooperative von Konsumenten und Produzenten in der Region steht in den Startlöchern. Das Prinzip ist so einfach wie praktisch: Regionale Lebensmittel werden online bestellt und können im GenussFAIRteiler im Ortszentrum abgeholt werden.

Am Freitag, 17. Mai öffnet der GenussFAIRteiler Neumarkt in der ehemaligen Trafik neben dem Nahversorger Nah & Frisch und dem Cafe Babsi von 14 bis 18 Uhr erstmals seine Türen und gibt Einblick in die Bestellabläufe sowie Liefer- und Abholvorgänge. Einzelne regionale Produzenten werden sich mit Kostproben präsentieren.

Regionale und saisonale Lebensmittel online bestellen und im Ortszentrum abholen

Die Lebensmittel aus Neumarkt und den umliegenden Gemeinden – Brot, Gemüse, Obst, Schaf- und Kuhmilchprodukte, Kräuter, Säfte, Most, Fleisch, Essig und noch vieles mehr – können bereits ab 17. Mai online auf www.genussfairteiler.at bestellt und ab 24. Mai jeweils am Freitag von 15 bis 18 Uhr im GenussFAIRteiler am Lindenbergerareal direkt im Ortszentrum von Neumarkt abgeholt werden.

Frequenzbringer für Cafe und Nahversorger im Ort

Markus Barth, Obmann des gemeinnützigen Vereins „FoodCoop Neumarkt“ ist davon überzeugt, dass der GenussFAIRteiler ein Frequenzbringer für das kleine Cafe nebenan und alle Nahversorger im Ort sein wird.

Lokal im Teamwork mit der Landjugend eingerichtet

Mit tatkräftiger Unterstützung der Landjugend Neumarkt wurden die Räumlichkeiten für den GenussFAIRteiler in den vergangenen Tagen in Teamarbeit renoviert und eingerichtet. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, uns für innovative und nachhaltige Ideen, die die Region stärken, aktiv einzusetzen!“, sagt Simone Lengauer, Leiterin der Landjugend Neumarkt.

Infos beim Kost.Bar.Markt.Tag von Otelo

Nähere Infos zum GenussFAIRteiler gibt es auch beim Kost.Bar.Markt.Tag von Otelo am Samstag, 11. Mai von 9 bis 12 Uhr am Marktplatz von Neumarkt.

Genussfairteiler

Kommentar verfassen



Platz vor der Bruckmühle trägt einen berühmten Namen

PREGARTEN. Ein großer Pregartner und als Künstler weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt war Prof. Herbert Friedl. Der Platz vor dem Kulturhaus Bruckmühle trägt seit kurzem seinen Namen.

Technischer Defekt: Vier Feuerwehren bei Brand in Holzverarbeitungsbetrieb in Tragwein im Einsatz

TRAGWEIN. Vermutlich durch einen technischen Defekt an einem Motor brach Freitagabend auf dem Firmengelände eines Holzverarbeitungsbetriebs ein Brand aus.   

Arbeiten unter erschwerten Bedingungen: Rotes Kreuz Freistadt manövriert sich mit aller Kraft durch die Pandemie

BEZIRK FREISTADT. Flexibilität und Spontaneität sind beim Roten Kreuz Freistadt Standard, aber die Corona-Pandemie fordert alle Beteiligten enorm – und das schon seit mehr als 20 Monaten.

Land baut Plätze im vollbetreuten Wohnen für Menschen mit Beeinträchtigungen aus

OÖ/UNTERWEISSENBACH. Das Land Oberösterreich baut die Betreuungsplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen aus. Allein im nächsten Jahr 2022 sind 523 Millionen Euro dafür vorgesehen, mehr als die ...

Schriftstellerin Andrea Winkler mit Landespreis für Kultur ausgezeichnet

FREISTADT. Schriftstellerin Andrea Winkler aus Freistadt erhielt in der Kategorie „Literatur“ einen der mit 7.500 Euro dotierten Landespreise für Kultur.

Rainbachs Fußballer modeln für Kalender

RAINBACH. Einen originellen und witzigen Fußball-Kalender für das Jahr 2022 hat die Sportunion Rainbach gemeinsam mit Fotograf Roman Gutenthaler gestaltet. Als Models standen nicht nur die Kicker selbst, ...

Impfpflicht: Betriebsräte befürchten Pflege-Kollaps in den Seniorenheimen

BEZIRK FREISTADT. Die Betriebsräte der Sozialhilfeverband Freistadt Heime (SHV) befürchten, dass viele Mitarbeiter die Impfpflicht nicht mittragen werden und es deshalb zu einem Pflege-Kollaps in den ...

Trotz Lockdown: Bedarf an Arbeitskräften ungebrochen

BEZIRK FREISTADT. Noch nicht angekommen sind beim AMS Freistadt die erwarteten bzw. befürchteten Auswirkungen des neuerlichen Lockdowns. „Der Arbeitskräftebedarf der Unternehmen ist weiterhin ungebrochen ...