Wieder mehr Lehrlinge im Bezirk Freistadt

Hits: 193
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 20.07.2019 08:06 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Immer mehr Jugendliche schätzen es, neben Theorie auf der Schulbank gleich praktische Berufserfahrung zu sammeln. „Viele sind einfach glücklicher, wenn sie theoretisches Wissen unmittelbar in die Praxis des Arbeitslebens umsetzen können“, freut sich Gabriele Lackner-Strauss, Obfrau der WKO Freistadt, über wieder steigende Lehrlingszahlen im Bezirk.

2018 standen im Bezirk Freistadt 649 Jugendliche in Ausbildung, was gegenüber dem Jahr zuvor ein Plus von 5,5 Prozent bedeutet. Damit hat Freistadt den dritthöchsten Zuwachs aller oberösterreichen Bezirke, sieht Lackner-Strauss darin auch die vielfältigen Aktivitäten der regionalen Wirtschaftsvertretung bestätigt: „Unsere Bemühungen tragen offensichtlich Früchte“. Die WKO Freistadt organisiert jährlich einen Berufs-Erlebnis-Tag mit mehr als 1.000 Jugendlichen und Eltern, holt die Technik-Talentinnen mit Intensiv-Workshops in Technik-Betriebe, veranstaltet Impulsvorträge bei Elternabenden, Betriebserkundungen für Lehrkräfte und Schüler und bringt mit den Lehrstellen-Infoboards das aktuelle Ausbildungsangebot der Freistädter Wirtschaft direkt in die Schulen.

Trendwende kam 2016

Nach rückläufigem Interesse an der Lehre von 2011 bis 2015 gelang 2016 die Trendwende. Dietmar Wolfsegger, Leiter der WKO Freistadt: „Das Image der dualen Ausbildung hat deutlich gewonnen, die Lehrlingszahlen im Bezirk steigen beachtlich. Lehre mit Matura und die neue Duale Akademie sind da wertvolle Hebel. Sie machen bewusst, dass die Lehre eine hochwertige Ausbildung ist. Die Job- und Aufstiegs-Chancen sind oftmals sogar besser, weil praktisches Know-how zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die duale Ausbildung hat einen großen Vorteil: Lehrlinge verdienen sofort ihr eigenes Geld. In vielen Lehrberufen liegt die durchschnittliche Lebensverdienstsumme höher als bei Maturanten und teilweise auch Studenten“, ist Dietmar Wolfsegger, Leiter der WKO Freistadt, überzeugt.

Zusätzliche Ausbildungen

Viele Mühlviertler Ausbildungsbetriebe setzen neben der Berufsschule und der innerbetrieblichen Ausbildung auch auf zusätzliche Qualifizierungen. Lehrlinge können in der Job/Up Lehrlingsakademie Mühlviertel ihre sozialen und unternehmerischen Kompetenzen ausbauen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neuer Obmann für Musikverein Hagenberg

HAGENBERG. Der Musikverein hat einen neuen Obmann gewählt. Das neue Obmann-Team wird den Musikverein durch aufregende Zeiten führen, steht doch der Neubau des Musikheims in den nächsten ...

FraustadtFreistadt: Großes Fest zum Auftakt

FREISTADT. Zum Auftakt des Frauenmonats lädt die Aktionsgruppe „Fraustadt Freistadt“ am Sonntag, 1. März um 16 Uhr alle Frauen und Männer zu einem bunten Fest in den Salzhof ein. ...

Kindersachen-Flohmarkt

GUTAU. Am Samstag, 29. Februar findet im KuBuS von 9 bis 11 Uhr der Frühjahrs-Flohmarkt „Rund ums Kind“ statt. 

Bauern machen gegen Schleuderpreise mobil: Mehr als 70 Traktoren rollten durch Freistadt

FREISTADT. Mit einer großen Protestaktion machten die Landwirte des Bezirks auf die angespannte Aktion bei den Molkereien und Bauern aufmerksam. Mehr als 70 Bauern rollten dafür heute, ...

Mann gegen Auslagenscheibe gestoßen

BEZIRK FREISTADT. Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 21-Jähriger, als er mit dem Kopf die Scheibe einer Geschäftsauslage durchschlug. Ein 18-Jähriger hatte ihn brutal ...

Internationale Gäste bei Kasis Schafwolldünger

LIEBENAU. Zwei Abordnungen aus Kroatien und Norwegen begrüßte Herbert Kasis jüngst auf seinem Betrieb in Maxldorf. Kasis beschäftigt sich seit Jahren mit dem Thema Schafwolle ...

Alte Versteigerungshalle in Freistadt muss neuem Hotel weichen

FREISTADT. Das neue Hotel in Freistadt wird nun doch nicht - wie ursprünglich angedacht - gegenüber der Messehalle direkt an der Linzer Straße gebaut, sondern an Stelle der alten Versteigerungshalle ...

„Wie gewonnen, so zerronnen“

RAINBACH. Die Theatergruppe Rainbach feiert am Ostersonntag, 12. April, um 20 Uhr im Pfarrheim Premiere mit dem Stück „Wie gewonnen, so zerronnen“.