1.821 Altenpfleger appellierten an Landeshauptmann Thomas Stelzer

Hits: 305
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 19.07.2019 15:42 Uhr

OÖ/bezirk. Mit einem offenen Brief wandten sich 1.821 Mitarbeiter verschiedener Einrichtungen – darunter auch jene des Diakoniewerks – an Landeshauptmann Thomas Stelzer, um auf den dringenden Handlungsbedarf in der Altenpflege aufmerksam zu machen.

„Es ist fünf nach zwölf und wir haben Sorge, dass es zu spät ist!“ – mit diesem Appell überreichten die Betriebsräte des SHV, des Dia­koniewerks, der Caritas sowie eine Diplompflegerin vergangene Woche einen offenen Brief an Landeshauptmann Thomas Stelzer. Thema: Die aktuelle Personalsituation in der Altenpflege. Denn die knappen Personalressourcen in stationären Einrichtungen würde verursachen, dass die Mitarbeiter in diesem Bereich stark überlastet seien. Seit Jahren habe man den Pflegeschlüssel nicht angepasst, was dazu führen würde, dass die Mitarbeiter nicht nur ständig am Limit arbeiten, sondern auch wegfallen würden. Auch an Nachwuchs fehle es.

„Die Politik hat zwar schon einige Kampagnen gestartet, um Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen. Doch die tatsächlichen Bedingungen schrecken viele ab, und auch junge Kollegen schauen sich schnell nach einem anderen Standbein um“, so Gisela Sabrowsky, Betriebsrätin von der Caritas.

Stelzer sei sich der Notlage bewusst

Vom Landeshauptmann selbst heiße es laut einer Aussendung, dass er sich der Notlage durchaus bewusst sei. Er könne allerdings keine schnelle Abhilfe versprechen. Der Grund: das notwendige Personal sei schlichtweg nicht vorhanden – und das Anheben des Pflegeschlüssels würde nur dazu führen, dass man noch mehr Pflegeplätze sperren müsste.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kater vermisst:Wer hat Yoda gesehen?

ST.ULRICH/WAXENBERG. Seit dem 16. November wird Kater Yoda von seiner Familie schmerzlich vermisst. Der Kater soll zuletzt in Waxenberg gesehen worden sein. 

„Open Day“: Interessante Einblicke in das BORG Bad Leonfelden

BAD LEONFELDEN. Vergangenen Freitag lud das BORG Bad Leonfelden die Besucher zum Tag der offenen Tür. Dabei wurde das vielfältige Programm der Schule präsentiert. 

Seniorentaxi in Oberneukirchen ab 2020

OBERNEUKIRCHEN. Sicher in ein Lokal und auch Sicher wieder nach Hause – das stand vor mittlerweile fünf Jahren bei der Einführung des Jugendtaxis in Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg im ...

Ulrike Rabmer-Koller zieht positive Bilanz

ALTENBERG/BRÜSSEL. Die Generalversammlung von SMEunited, dem europäischen KMU-Verband, hat mit Alban Maggiar einen neuen Präsidenten ab Jänner 2020 gewählt. Die derzeitige Präsidentin ...

Stimmungsvoller Adventnachmittag in Haibach

HAIBACH. Am Sonntag, den 15. Dezember schließt der stimmungsvolle Nachmittag der Brauchtumsgruppe Haibach den Reigen der zahlreichen Advent- und Weihnachtsveranstlatungen in der Region Sterngartl/Gusental. ...

Walding: Neue Ortsbäuerin gewählt

WALDING. Die Waldinger Landwirte wählten Michaela Eidenberger zur neuen Ortsbäuerin. 

Weihnachtliche Klangreise

OBERNEUKIRCHEN. Ein vorweihnachtlicher Ohrenschmaus mit der Medley Folkband, dem oberösterreichischen Irish-Kult­ensemble, erwartet die Gäste am 7. Dezember im Schnopfhagen-Stadl. 

Adventmarkt „einmal anders“ in Traberg

Alles „süß“ beim Traberger Imker-Café!