1.821 Altenpfleger appellierten an Landeshauptmann Thomas Stelzer

Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 19.07.2019 15:42 Uhr

OÖ/bezirk. Mit einem offenen Brief wandten sich 1.821 Mitarbeiter verschiedener Einrichtungen – darunter auch jene des Diakoniewerks – an Landeshauptmann Thomas Stelzer, um auf den dringenden Handlungsbedarf in der Altenpflege aufmerksam zu machen.

„Es ist fünf nach zwölf und wir haben Sorge, dass es zu spät ist!“ – mit diesem Appell überreichten die Betriebsräte des SHV, des Dia­koniewerks, der Caritas sowie eine Diplompflegerin vergangene Woche einen offenen Brief an Landeshauptmann Thomas Stelzer. Thema: Die aktuelle Personalsituation in der Altenpflege. Denn die knappen Personalressourcen in stationären Einrichtungen würde verursachen, dass die Mitarbeiter in diesem Bereich stark überlastet seien. Seit Jahren habe man den Pflegeschlüssel nicht angepasst, was dazu führen würde, dass die Mitarbeiter nicht nur ständig am Limit arbeiten, sondern auch wegfallen würden. Auch an Nachwuchs fehle es.

„Die Politik hat zwar schon einige Kampagnen gestartet, um Menschen für den Pflegeberuf zu gewinnen. Doch die tatsächlichen Bedingungen schrecken viele ab, und auch junge Kollegen schauen sich schnell nach einem anderen Standbein um“, so Gisela Sabrowsky, Betriebsrätin von der Caritas.

Stelzer sei sich der Notlage bewusst

Vom Landeshauptmann selbst heiße es laut einer Aussendung, dass er sich der Notlage durchaus bewusst sei. Er könne allerdings keine schnelle Abhilfe versprechen. Der Grund: das notwendige Personal sei schlichtweg nicht vorhanden – und das Anheben des Pflegeschlüssels würde nur dazu führen, dass man noch mehr Pflegeplätze sperren müsste.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Trinkwasser wird immer kostbarer – durch Hitze auch in Oberösterreich

OBERÖSTERREICH. Sauberes Wasser und Hygiene entscheiden oft über Leben und Tod. Gerade in den Katastrophen- und Krisengebieten der Erde ist trinkbares Wasser für viele Menschen Mangelware. ...

Spitzenweine warten

OBERNEUKIRCHEN. Österreichische Spitzenweine, Bierspezialitäten und kulinarische Leckerbissen – das erwartet die Besucher am heurigen Weinfest des Musikvereines Oberneukirchen im Schnopfhagenstadl. ...

Tödlicher Badeunfall am Feldkirchner Badesee: Für 44-Jährigen kam jede Hilfe zu spät

FELDKIRCHEN/DONAU. Am Nachmittag des 18. August war ein Großaufgebot an Einsatzkräften am Feldkirchner Badesee an der Suche nach einer untergegangenen Person beteiligt; der gesuchte 44-Jährige ...

Schmetterlinge, die an Edelsteine erinnern

OBERÖSTERREICH. Sie sind Kinder des Sommers, an heißen Tagen kann man sie an geeigneten Standorten wie Feucht-, Mager- und Trockenwiesen noch in beträchtlicher Anzahl entdecken. Wie kleine ...

Bohemian Rhapsody

FELDKIRCHEN. Am Badesee Feldkirchen fand ein Open-Air-Sommerkino statt. Dabei handelte es sich um eine Kooperation zwischen Gemeinde Feldkirchen und der Wasserrettung Österreich.

Betreuung in den Ferien

ALTENBERG. Wie bereits in den letzten Jahren wurde auch heuer wieder von der Marktgemeinde Altenberg eine ­bedarfsorientierte Ferienbetreuung für Volksschulkinder angeboten. 

Hanna Durstberger: „Freude am Sport ist das Wichtigste“

GRAMASTETTEN. Immer mehr Kinder und Jugendliche können nicht mehr schwimmen. Ein Umstand, der für Hanna Durstberger (zwölf Jahre) aus Gramastetten ein Rätsel ist. Schließlich ...

Stimmungsvolles Hoffest

SONNBERG. Das traditionelle Hoffest der Ortsbauernschaft Sonnberg im Mühlkreis fand wieder statt.