NÖ Landesbibliothek als Kulturinstitution des Landes

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 21.09.2019 10:00 Uhr

NIEDERÖSTERREICH.„Die NÖ Landesbibliothek steht für mehr als “nur„ Medienverleih und der Sammlung von Schriften und Kartenansichten. Als Einreichung des Landes Niederösterreich ist die NÖ Landesbibliothek bzw. die Abteilung Landesarchiv/Landesbibliothek auch Kulturinstitution, die ihre Pforten regelmäßig für mehrmals im Jahr wechselnde Ausstellungen und weitere Veranstaltungen für alle Niederösterreicher öffnet“, zeigt sich VP-Landesrat Ludwig Schleritzko begeistert.

„Wir freuen uns sehr, dass die Ausstellung von Alois Vogel aus dem Literaturhaus Wien derzeit im Ausstellungsraum der NÖ Landesbibliothek zu sehen ist. Und auch mit der Buchpräsentation zum 300-jährigen Jubiläum des Barockmalers Johann Wenzel Bergl zeigt die NÖ Landesbibliothek einmal mehr ihre Vielfalt“, sagt Roman Zehetmayer, Archivdirektor und Leiter der Abteilung NÖ Landesbibliothek und NÖ Landesarchiv.

EIN VERBORGENES NETZWERK – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

Eine Ausstellung aus dem Literaturhaus Wien im Ausstellungsraum der NÖ Landesbibliothek

4. September bis 14. November 2019 während der Öffnungszeiten der NÖ LandesbibliothekKulturbezirk 3, 3109 St. Pölten, www.noelb.at

In Vogels Haus in Pulkau fand sich eine Archivbox mit 124 grafisch gestalteten Einladungen, die sein Nachlassverwalter Helmut Peschina 2017 der Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur im Literaturhaus Wien übergab. Mit den in dieser Ausstellung erstmals gezeigten Kärtchen und Flyern, die Vogel eigenhändig illustriert und „vervielfältigt“ hat, lud er zwischen Oktober 1953 und Juni 1966 einmal im Monat zu insgesamt 114 literarischen Abenden.

Alois Vogel wurde am 1. Jänner 1922 in Wien geboren und absolvierte eine Feinmechanikerlehre. Nach dem Krieg, den er als Wehrmachtssoldat miterlebte, studierte er an der Akademie der bildenden Künste Wien. Mitte der 1950er Jahre erschienen erste Gedichte und Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien, 1959 sein Romandebüt „Das andere Gesicht“. Ab 1976 lebte Alois Vogel in Pulkau/NÖ, wo er am 2. April 2005 verstarb. Vogel publizierte insgesamt 15 Lyrik- und Prosabände und erhielt u.a. 1977 den Kulturpreis des Landes Niederösterreich.

EINLADUNG ZUR BUCHPRÄSENTATION

Bergl einerseits – Bergl andererseits 300 Jahre Barockmaler Johann Wenzel Bergl 1719 – 1789

Donnerstag, 26. September 2019 um 17 UhrIm Lesesaal der NÖ LandesbibliothekKulturbezirk 3, 3109 St. Pölten, www.noelb.at

Der 300. Geburtstag des Malers Johan Wenzel Bergl lädt ein, das Werk des originellen Meisters neu zu beleuchten – zumal dem „Böhmen in Wien“ seitens der österreichischen Kunstgeschichte schon lange Zeit nur wenig Aufmerksamkeit zuteil geworden ist. Die vorliegende Sammlung an Texten kommt dem Wunsch der Autorinnen und Autoren aus Österreich und Tschechien nach, ein wenig von jener Faszination zu vermitteln, die die Malerei des Künstlers ausübt. Vorgestellt wird das Buch von Dr. Andreas Gamerith, der Kunstgeschichte in Wien und Rom studiert hat. Er ist seit 2013 Bibliothekar und Kustos der Sammlungen des Zisterzienserstiftes Zwettl und Lektor an der Akademie der bildenden Künste in Wien.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten:Unter post.k2veranstaltungen@noel.gv.at oder 02742/9005-128 35.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bauarbeiten für den 4- spurigen Ausbau der B 41 zwischen Schrems und Hoheneich gehen in die Endphase

SCHREMS/HOHENEICH. Um die Verkehrssicherheit zu heben wird die Landesstraße B 41 zwischen Schrems und Hoheneich auf eine Gesamtlänge von rund 1,3 km 4-spurig ausgebaut.

Arbeitskonferenz der Volkspartei im Bezirk Gmünd: Anliegen der Landsleute sind zentrale Schwerpunkte

BEZIRK GMÜND. „Niederösterreich ist nicht nur das größte, sondern auch das vielfältigste Bundesland. Eine Vielfalt, die sich in unseren Regionen, Bezirken sowie Gemeinden ...

Training mit Kettle Bells

GMÜND. Viele kennen das – durch Fehlbelastung, zu langes Sitzen oder monotone Bewegungsabläufe reagiert man mit Verspannungen, Rückenschmerzen und ähnlichen unangenehmen ...

Silvia Moser (Grünen) warnt vor Europaspange und stellt Anfrage an Landesrat Schleritzko (ÖVP)

WALDVIERTEL. „Eines bringt die Europaspange mit Sicherheit: Umweltzerstörung von ungeahntem Ausmaß mit ständiger Lärmbelastung, Feinstaub und Abgasen. Unsere Lebensqualität ...

Ideen wuchsen wie Schwammerl aus dem Boden

GMÜND/WALDVIERTEL. Die Kleinregion Waldviertler StadtLand hat sich in den nächsten beiden Jahren ganz dem Thema des Haltbarmachens von Lebensmitteln verschrieben. Schwerpunkt wird das gemeinsame ...

Buchreihe „Die Genüsse des Waldviertels“: Präsentation des vierbändigen Kulinariums

HEIDENREICHSTEIN/WEITRA. Wenn ein Kulturhistoriker (Hannes Etzlstorfer), Journalist (Reinhard Linke) und Kulturmanager (Christoph Mayer) gemeinsam über die Genüsse des Waldviertels schreiben, ...

Große Auszeichnung für Museum in Weitra

WEITRA. Gemeinsam mit nur 11 anderen österreichischen Museen, darunter so honorige Institutionen wie das Leopold Museum, das Stift Altenburg oder das Haus der Geschichte Österreich in Wien, ...

Fredi Jirkal - „Der Heimwerkerprofi“ im VAZ Harmanschlag

HARMANSCHLAG. Die Türe schleift; ein LED kaputt; der Wasserhahn tropft – Stress, Stress, Stress! Wie schön war das Leben ohne Haus!Fredi Jirkal wollte ja nie eines – seine Frau ...