Wahre Fundgrube für Landschaftsarchitekten, Studenten sowie Familien- und Heimatforscher

Hits: 20
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 10.11.2019 08:00 Uhr

BEZIRK GMÜND. „Als Kartensammlung ist die Gesamtheit eines kartografischen Sammlungsbestandes zu verstehen und diese ist oft in einer Bibliothek oder einem Archiv beheimatet. Die NÖ Landesbibliothek ist mit ihrer Kartensammlung eine wahre Fundgrube. Landschaftsarchitekten, Studenten oder Familien- und Heimatforscher finden hier rund 26.000 Landkarten und 800 Atlanten“, zeigt sich VP-Landesrat Ludwig Schleritzko beeindruckt.

„Die NÖ Landesbibliothek beheimatet seit ihrer Gründung im Jahr 1813 eine eigene Sammlung für Landkarten, Pläne und Atlanten. Zu den Prunkstücken zählt die Niederösterreichkarte von Georg Matthäus Vischer“, weiß Roman Zehetmayer, Archivdirektor und Leiter der Abteilung NÖ Landesbibliothek und NÖ Landesarchiv. „Die Kartensammlung enthält Stücke vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart – mit regionalen Schwerpunkten, wie etwa der Weinbau in Niederösterreich, amtlichen Kartenwerken, Stadtplänen, Flussregulierungsplänen oder Atlanten“

Die Kartensammlung konnte im Zeitraum seit der Übersiedlung von Wien nach St. Pölten von 1997 bis 2019 eine Vergrößerung um das Doppelte des Bestandes verzeichnen. Rund 80 Prozent der Kartentitel des heutigen Bestandes sind bereits im Onlinekatalog unter www.noelb.at oder dem weltweiten Karlsruher virtuellen Katalog KVK unter https://kvk.bibliothek.kit.edu abrufbar. Die wichtigsten Altkarten davon, über 1.200 sind bereits eingescannt und bei den Katalogisaten online verknüpft.

„Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher können die Kartensammlung in der NÖ Landesbibliothek besuchen oder die Onlinesuche von zu Hause nutzen. Auf Wunsch kann eine digitale Reproduktion bestellt und zugeschickt werden – dieser Service ist ein großer Gewinn, speziell für Familien- und Heimatforscher“, so Schleritzko.

Öffnungszeiten der Kartensammlung in der NÖ Landesbibliothek:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 UhrWeitere Öffnungszeiten nach telefonischer Terminvereinbarung bei Sammlungsleiter Mag. Michael Duschanek unter 02742/9005-12861

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Besuch von Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister an der Landesberufsschule Schrems

SCHREMS. Am 1. Juli 2020 besuchte Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (parteifrei) die Landesberufsschule Schrems und besichtigte die Baufortschritte am Neubau des Schülerwohnhaueses. ...

Litschau ist ökologische Vorbildgemeinde

LITSCHAU. Großes Lob und Anerkennung sprach VP-Landesrat Martin Eichtinger den Blumendamen und -herren sowie der Stadtgemeinde Litschau aus: „Ich gratuliere der Gemeinde Litschau zur Auszeichnung ...

„Ernst und Schmäh“ Sommertour im GEA Hotel zur Sonne

SCHREMS. Der Corona-Lockdown hat die Reise- und Konzertpläne vieler Musiker wild durcheinandergewirbelt. So ergibt es sich, dass fünf wunderbare Musiker von der „Ernst & Schmäh ...

NMS Schrems feiert Landessiegerin

SCHREMS. Großartige Erfolge konnten Schüler der NNÖMS Schrems bei der diesjährigen Big Challenge, einem europaweit durchgeführten Englisch-Wettbewerb, erzielen.

Pfarrer Franz Feiertag feierte 35-jähriges Priesterjubiläum

LANGSCHWARZA. Anlässlich seines 35-jährigen Priesterjubiläums stellten sich zahlreiche Gratulanten ein, um Pfarrer Franz Feiertag zu seinem halbrunden Jubiläum herzliche Glückwünsche ...

Aktionstag Sommer daheim in Niederösterreich

BEZIRK GMÜND. VPNÖ-Folder gibt Überblick über Kulinarik- und Kultur-Tipps sowie Wander- und Radwege.

Plogging – Schrems sportlich sauber halten

SCHREMS. Was ist Plogging? Plogging ist ein zusammengesetztes Wort aus „plocka“ (schwedisch für „aufheben“) und Jogging. Es handelt sich dabei um eine Natursportart, bei der man – ...

Neuauflage vom Litschauer Gästepass

LITSCHAU. Um den Urlaubsgästen der Schrammelstadt Litschau ihren Aufenthalt noch attraktiver erleben zu lassen bzw. danach noch in angenehmer Erinnerung zu halten, wurde von einem kleinen Team ...