Freitag 24. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Rasender Motorradfahrer (32) mit Vorgeschichte in Pinsdorf festgenommen

Online Redaktion, 16.04.2024 06:23

PINSDORF. Ein 32-Jähriger hat im Bezirk Gmunden einfach die Kennzeichen des Motorrades seines Freundes auf sein eigenes Bike montiert und raste dann durch Pinsdorf. Die Polizei hielt ihn an, dabei stellte sich heraus, dass der Mann so einiges auf dem Kerbholz hat, deswegen sitzt er nun in Haft.

 (Foto: Weihbold (Symbolfoto))
(Foto: Weihbold (Symbolfoto))

Eine Polizeistreife bemerkte den Mann Montagvormittag auf der B145, weil er im Ortsgebiet von Pinsdorf mit stark überhöhter Geschwindigkeit Richtung Vöcklabruck fuhr. Während der Nachfahrt konnten die Beamten mehrere Verwaltungsübertretungen feststellen. Daher wurde der 32-jährige argentinisch-italienische Staatsbürger aus dem Bezirk Gmunden angehalten und kontrolliert. Dabei gab der selbsternannte Rennfahrer an, keinen Führerschein zu besitzen, weil ihm dieser bereits abgenommen wurde. Zusätzlich war sein Motorrad nicht für den Verkehr zugelassen und er fuhr mit dem Kennzeichen des Motorrades eines Freundes, welches er gerade reparierte. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv, der Amtsarzt stellte eine Fahruntauglichkeit fest. Bei der Kontrolle hatte sich der 32-Jährige auch noch mit zwei gefälschten argentinischen Führerscheinen ausgewiesen, diese wurden sichergestellt. Kurz darauf wurde auch noch bekannt, dass der Mann nicht bezahlte Verwaltungsstrafen in vierstelliger Euro-Höhe vorzuweisen hatte. Daher wurde er schließlich festgenommen. Er sitzt nun seine Ersatzfreiheitsstrafe im Polizeianhaltezentrum Linz ab.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden