Gmunden im Krisenmodus: Schließungen und Alternativen

Hits: 1546
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 16.03.2020 14:40 Uhr

GMUNDEN. Gmunden hat das öffentliche Leben angesichts der Corona-Pandemie auf ein Minimum reduziert und seinen Krisenstab aktiviert. Öffentliche Einrichtungen sind geschlossen oder sie werden im Krisenmodus betrieben. Im Bezirk Gmunden gibt es mit Stand Montag, 16. März, 10 diagnostizierte Coronafälle.

Hier ein Überblick über den Status Quo in Gmunden:

  • STADTAMT - Die Abteilungen sind in einem Mindestmaß besetzt. Der Krisenstab ist permanent verfügbar und erarbeitet jeden Morgen das Tagesprogramm. Parteienverkehr bitte nur via Telefon und Mail sowie durch Einwerfen von Schriftstücken in den Postkasten rechts neben dem Rathausportal!
  • SCHULEN INKL. LANDESMUSIKSCHULE - sind geschlossen. Jede Schule organisiert Online-Unterricht.
  • KINDERGÄRTEN, HORTE, KRABBELSTUBEN - sind geschlossen.
  • SPORT- UND FREIZEITEINRICHTUNGEN - sind geschlossen: Eishalle, Sporthalle (Volksbank-Arena), Turnsäle, Tennishalle, SEP-Arena, Skatepark, Fliegerschul-Sportplatz, Spielplätze, Vereinsheime, Jugendzentrum Check Point, Seniorentreff im Kapuzinerkloster.
  • ALTSTOFFSAMMELZENTRUM – ist geschlossen.ABGABE VON TIERKADAVEREN – ist weiterhin beim Altstoffsammelzentrum Altmünster möglich. Der TKV-Behälter ist dort neben dem Einfang frei zugänglich.
  • STADTBÜCHEREI – ist geschlossen.
  • K-HOF KAMMERHOFMUSEUM und Ausstellungen im SEESCHLOSS ORT – sind geschlossen.
  • STADTKINO – ist geschlossen.
  • ARZTPRAXEN – dürfen nur noch in bestimmten Fällen nach vorheriger Anmeldung aufgesucht werden.
  • BERATUNGSSTELLEN der psychosozialen Dienste – sind geschlossen. Äußerst dringende Termine bedürfen einer telefonischen Vereinbarung und können in Privatpraxen absolviert werden.
  • ALTEN- UND PFLEGEHEIME sind für Besucher geschlossen.
  • SPITÄLER sind für BesucherInnen geschlossen. Ausnahmen gibt es auf Kinderstationen und in Palliativabteilungen.
  • ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL (Citybusse, Postbusse, Traunseetram) verkehren noch. In ihnen sollten strengste Sicherheitsmaßnahmen praktiziert werden: größtmöglicher Abstand, Atemschutzmasken, keine körperliche Berührung, Hand-Desinfektion vor und nach den Fahrten.
  • SPAZIEREN UND SPORT IM FREIEN – möglich, aber bitte nur einzeln oder mit jenen Menschen, mit denen man zusammenlebt!
  • GASTHÄUSER, RESTAURANTS, BARS, NACHTLOKALE – sind geschlossen.
  • WOCHENMARKT – findet weiterhin statt, aber eingeschränkt auf den Verkauf von Lebensmitteln.
  • HANDELSGESCHÄFTE FÜR DIE GRUNDVERSORGUNG – Supermärkte, Drogerien, Apotheken und Trafiken bleiben geöffnet. Desgleichen Banken und Tankstellen.Alle anderen Handelsgeschäfte bleiben vorerst geschlossen – auch der Sozialmarkt.
  • ABER: SHOPPEN IM GMUNDNER HANDEL ONLINE MÖGLICH - Eine Beratung erfolgt telefonisch. Mehr als zwei Dutzend Geschäfte sind auf https://atalanda.com/gmunden vertreten. Die Ware wird, wenn es besonders rasch gehen soll, von Gmundner Taxibetrieben zugestellt.
  • EINKÄUFE FÜR ALTE UND KRANKE MENSCHEN – Hierfür haben sich private Initiativen, die Junge ÖVP und die Sozialen Dienste der Stadt zusammengetan. Wer Wünsche anmelden will, wende sich an das Sozialamt der Stadt, Tel. 07612/794-208.
  • ESSEN AUF RÄDERN – bleibt aufrecht.
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der winterfeste Garten mit den Profis vom Maschinenring

BEZIRK GMUNDEN. Die Gartenprofis vom Maschinenring sind auch in der kalten Jahreszeit im Einsatz und machen jetzt Gärten winterfit.

Pkw landete in Straßengraben

EBENSEE. Ein Fahrzeug kam von der B145, überschlug sich und landetet im Straßengraben.

Kolkrabe illegal erschossen

OHLSDORF. Letzte Woche wurde von Tierfreunden aus Ohlsdorf ein schwerverletzter Kolkrabe gefunden. In beiden Vogelbeinen steckten mehrere Schrotkugeln. Er wurde dem Österreichischen Tierschutzverein ...

Unternehmer-Talk im Almtal

SCHARNSTEIN. Die Junge Wirtschaft Almtal lud zum Top Unternehmer Talk mit dem Unternehmerehepaar Carmen Lidauer-Sparber und Wolfgang Sparber ins Almtalchalet in Scharnstein ein.

Der Beginn einer neuen Ära

GMUNDEN. Heute öffnet Oberösterreichs größter Intersport im SEP Gmunden seine Pforten. Es ist dies der Startschuss in eine neue Ära – nicht nur für den SEP und alle Sportler, sondern auch für ...

Regionalforum gegründet: Salzkammergut 2024 voll handlungsfähig

BAD ISCHL. Der 30-köpfige regionale Beirat, der in Bad Ischl konstituiert wurde, wird fortan auch die Umsetzung der Kulturvision Salzkammergut 2030 begleiten.

Engagement lohnt sich: 1.500 Euro Sonderförderung für Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur-Vereine

GMUNDEN. Die Qualitätsoffensive der ASKÖ Oberösterreich unterstützt Vereine bei ihrer Entwicklung für die Anforderungen von morgen. Mit der neuen Auszeichnung „ASKÖ Vereinslorbeer“ ...

Basketball: Heimsieg für die Gmundner Schwäne

GMUNDEN. Die Gmundnern Basketballer holen Sieg gegen die Gäste aus der Steiermark.