Schwan mit verschlucktem Angelhaken gerettet

Hits: 184
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 10.07.2020 13:13 Uhr

GMUNDEN. Dass Angelhaken eine große Gefahr für Schwäne darstellen können, zeigte sich bei einem Einsatz der Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereines am den Traunsee. Ein Schwan hatte sich gänzlich in einer Angelschnur verfangen, der dazugehörige Angelhaken wurde verschluckt.

Nachdem mehrere Rettungsversuche von tierlieben Privatpersonen und Feuerwehr scheiterten, wurde die Tierrettung angefordert. Das Tier wurde in einem Segelboot angelockt und danach erstversorgt. In der Tierklinik Vöcklamarkt befreite man den Schwan unter Vollnarkose von Angelhaken und -schnur. Glücklicherweise gab es keine gröberen inneren Verletzungen, sodass das Tier bereits am folgenden Tag wieder in den See entlassen werden konnte.

Schwan am Wallersee hatte weniger Glück

Weitaus größeren Schaden, richtete ein verschluckter Angelhaken am gleichen Tag in Neumarkt am Wallersee an. Von Badegästen im Strandbad gemeldet, wurde das sichtlich geschwächte Tier mit dicker Schwellung am Hals beobachtet. „Es schien, als hätte er einen Tennisball verschluckt“, so die Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereines. Nachdem der Schwan sehr geschwächt war, erfolgte die Bergung sehr rasch. Sofort war klar: „hier handelt es sich um Rettung in letzter Sekunde.“ Die Untersuchung und Röntgenaufnahmen in der Tierklinik Vöcklamarkt machten offensichtlich, was die Tierretter aus Erfahrung prognostizierten. Der Angelhaken hatte innere Verletzungen der Speiseröhre hervorgerufen, die zu einer massiven Infektion führten. Der vermeidlich verschluckte Tennisball entpuppte sich als großer Eiterherd, der die Atmung und Nahrungsaufnahme für den Schwan fast unmöglich machte. „Aktuell wird unser gefiederter Patient mit Antibiotika und Schmerzmittel versorgt, um in Ruhe etwas Kraft tanken zu können. Am Montag kann der Schwan dann in der Tierklinik operiert- und vom Angelhaken befreit werden“ so die Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereines.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Junge Generation Salzkammergut fordert günstiges Sommerticket

GMUNDEN. Vertreter der Jungen Generation Salzkammergut demonstrierten auf dem Bahnhofsgelände mit einer Ticket-Sammelaktion für günstigere Sommer-Tickets für die Jugend.

Faustball: Papergirls wollen ins Corona-Finale

LAAKIRCHEN. Am kommenden Wochenende startet die lang ersehnte Bundesligameisterschaft, allerdings aufgrund der Saisonkürze mit einer abgespeckten Version in Einzelspielen. Nach vier Spielen wollen ...

younion: Anna Reisenbichler übernimmt Vorsitz in Bad Ischl

BAD ISCHL. Anna Reisenbichler wird ab 1. September die Nachfolge von Christoph Lenzenweger als Vorsitzende der Ortsgruppe Bad Ischl in der Gewerkschaft younion übernehmen. Am Montag wurde die ...

Kurzparkzonen und ein Wanderbus sollen das Verkehrs-Chaos mildern

GMUNDEN. Vor einem Monat beschloss die Stadtgemeinde ein umfassendes Paket, um das Verkehrschaos „Unterm Stein“ in den Griff zu bekommen. Der neue Wanderbus wurde bei der Premiere gut angenommen.

Leichte Sommersnacks gegen die Hitze des Sommers

GMUNDEN. Die hohen Temperaturen im Sommer lassen bei vielen die Lebensgeister schwinden. Durch die erhöhte Schweißproduktion gehen Flüssigkeit und Mineralstoffe verloren, die geweiteten ...

Abgängiger Pensionist unversehrt gefunden

GMUNDEN. Ein gutes Ende nahm eine Suche nach einem vermissten Bewohner des Bezirksseniorenheimes in der Nacht auf den 7. August: Der Mann wurde in den Morgenstunden in einem Auto sitzend gefunden.

Hochwasserschutz an der Aurach: Arbeiten laufen gut

ALTMÜNSTER.  Über 30 Jahre wartete die Reindlmühler und Neukirchner Bevölkerung auf einen Hochwasserschutz entlang der Aurach. Das Großprojekt könnte bereits Ende ...

Landjugend kürte den Besten am Pflug

VORCHDORF. Bei Familie Kronberger vulgo „Kirchmair“ ging das diesjährige Bezirkspflügen der Landjugend über die Bühne. „Hausherr“ Tobias Kronberger sorgte für einen ...