Unterstützung und Beratung für Mädchen und Frauen im Almtal

Hits: 29
Insel-Team (v.l.) Sabine Weninger-Bodlak, Corina Handler-Thonhauser und Elisabeth Matitz mit Sohn Jakob (Foto: Insel)
Insel-Team (v.l.) Sabine Weninger-Bodlak, Corina Handler-Thonhauser und Elisabeth Matitz mit Sohn Jakob (Foto: Insel)
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 24.07.2021 13:21 Uhr

SCHARNSTEIN. Das Mädchen- und Frauenzentrum „Insel“ ist eine Drehscheibe für Frauen auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Seine Arbeit wird vom Frauenreferat des Landes OÖ unterstützt.

Seit 12. März 1993 ist die Insel – das Mädchen- und Frauenzentrum, die durch Johanna Dohnal eröffnet wurde, in Scharnstein Anlaufstelle für Mädchen und Frauen aus der Region. Seit Jahresbeginn zeichnet Sabine Weninger-Bodlak als Geschäftsführerin verantwortlich. Im Fokus der Beratungsexpertinnen steht die Stärkung der eigenen Kompetenzen von Mädchen und Frauen. Kostenlose Unterstützung erhalten Frauen auch bei Gewalterfahrungen und traumatischen Ereignissen. Dabei wird besonders Wert gelegt auf die Entwicklung von individuellen Lösungsansätzen und die Verbesserung der Lebenssituation der Mädchen und Frauen.

Kostenfreie und vertrauliche Rechtsberatung

Besonders wichtig ist auch das Angebot der kostenfreien und vertraulichen Rechtsberatung. Die Beratungen erfolgen kostenlos, vertraulich – auf Wunsch anonym – und sie werden persönlich, telefonisch oder auch per Video durchgeführt. Vorträge oder Workshops wie etwa an Schulen und kulturelle Zusammenkünfte runden das Angebot ab. Zudem kann die Insel eine umfangreiche Bibliothek zu Frauenthemen aufweisen.

Hunderte Beratungen

Im Vorjahr wurden vom Insel-Team 387 Einzelberatungen, persönlich, telefonisch oder per E-Mail, durchgeführt und es fanden 397 Infokontakte (Informationsgespräche unter 15 Minuten) statt.

Das Frauenreferat des Landes Oberösterreich fördert die Arbeit der Insel auch heuer wieder mit 47.500 Euro. „Mein Dank gilt dem Team der Insel, welches Mädchen und Frauen in der Region auch während der für alle sehr herausfordernden Corona-Pandemie mit seiner kompetenten und herausragenden Arbeit bestmöglich unterstützt hat“, so Frauenreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander.

Kommentar verfassen



Berufsnachwuchs im Handel und bei Bank und Versicherung wurde ausgezeichnet

BEZIRK GMUNDEN. In Linz wurden Lehrlinge aus der Sparte Handel sowie aus der Sparte Bank und Versicherung ausgezeichnet. Darunter waren auch zwei Lehrlinge aus dem Bezirk Gmunden.

Sicheres und helleres Licht für Goiserer Schutzwege

BAD GOISERN. Die Beleuchtung des stark frequentierten Schutzweges über die B145 in St. Agatha wurde durch den Bauhof Bad Goisern auf einen sichereren und energieeffizienteren Standard gebracht. ...

Auspowern beim Mountainbike-Saisonfinale in Bad Goisern

BAD GOISERN. Am Sonntag, 10. Oktober findet zum Abschluss der MTB-Saison im Herzen des Salzkammergutes ein Marathon über zwei verschiedene Distanzen statt.

Freude über Qualitätssiegel

ROITHAM. Mit ihrem vielseitigen Engagement bildet die Bücherei Roitham ein wichtiges Element im Gemeindeleben. Nun freut man sich über das Bibliotheks-Qualitätssiegel.

Die Spitzenkandidaten aus dem Bezirk Gmunden standen Tips Rede und Antwort

BEZIRK GMUNDEN. Neben den Gemeinderäten und Bürgermeistern wird am Sonntag, 26. September, in Oberösterreich auch der Landtag neu gewählt. Tips bat die Gmundner Spitzenkandidaten der fünf größten ...

„OÖ Junior Sales Champion 2021“ gekürt – Zweiter Platz geht an Verkaufstalent aus dem Salzkammergut

EBENSEE. Acht junge Verkaufstalente aus ganz Oberösterreich stellten beim „OÖ Junior Sales Champion 2021“ im Linzer Palais Kaufmännischer Verein ihr Können unter Beweis.  ...

Fisch Gourmet Wochen vom 1. bis 17. Oktober in den Salzkammergut Fischrestaurants

SALZKAMMERGUT. Vom 1. bis zum 17. Oktober kann man in allen teilnehmenden Mitgliedsbetrieben der Salzkammergut Fischrestaurants ein köstliches 3-Gang-Fischmenü mit einem Glas Schlumberger ...

Frauenhaus wird im Salzkammergut errichtet

BEZIRK GMUNDEN. Ein Frauenhaus mit Wohneinheiten für sechs Frauen und deren Kinder kommt ins Salzkammergut.