Dachstein West investiert in die Zukunft der Skiregion

Hits: 577
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 17.06.2021 13:18 Uhr

GOSAU. Die Skiregion Dachstein West Rußbach - Annaberg investiert in einen neuen Speicherteich für die Beschneiungsanlage Rußbach bis Edtalm und initiiert damit ein Meilensteinprojekt für die gesamte Region. Der Speicherteich gilt als Garant für die Schneesicherheit und Qualität der Pisten in Dachstein West. Auch für den Sommerbetrieb tätigte das Bergbahn-Unternehmen Investitionen in Brunos Bergwelt.

Trotz der herausfordernden Folgen der Corona-Pandemie für die heimischen Skigebiete blickt die Bergbahnen Dachstein West GmbH zuversichtlich in die Zukunft. „Wir alle hatten in dem Corona-Jahr mit unvorhergesehenen Situationen zu tun. Auch wenn der fehlende Tourismus und die langen Schließungen nicht leicht waren, möchten wir einen wichtigen Schritt nach vorne setzen und in die Zukunft der Skiregion Dachstein West investieren“, berichtet Rupert Schiefer, Geschäftsführer der Bergbahnen Dachstein West GmbH.

Dazu errichtet die Skiregion momentan einen neuen Speicherteich für die Beschneiungsanlage Rußbach bis Edtalm, der künftig die Schneesicherheit in der Region garantieren wird. Mit einem Speichervolumen von 80.000 m³ und einer Förderleistung von 200 l/s sichert der neue Speicherteich „Franzlalm“ die Beschneiung für die kommenden Jahrzehnte. „Mit unserem neuen Beschneiungsteich Franzlalm können wir bei idealen Bedingungen in nur 4 Tagen eine Grundbeschneiung von 35 cm erreichen. Somit ist mit unseren Schneeanlagen von Rußbach über die Edtalm bis zur Höhbühelabfahrt eine qualitative und hochwertige Schneeauflage gewährleistet und die Verbindung Gosau-Rußbach-Annaberg damit gesichert“, freut sich Rupert Schiefer.

Mit Oktober 2021 soll der neue Speicherteich fertiggestellt werden, der auf über 959 Metern Seehöhe liegen wird. Die Befüllung des Teichs erfolgt über die Bestandsleitung des Rußbachs, über 165 Zapfstellen stehen für die Schneeerzeuger zur Verfügung.

Neue Investitionen in Brunos Bergwelt

Auch abseits der Skisaison investieren die Bergbahnen Dachstein West in den wieder aufblühenden Tourismus. Denn im Sommer hält die Wanderregion sowohl für Familien als auch für Naturliebhaber ebenfalls zahlreiche neue Attraktionen bereit.

So erweitert die Bergbahnen Dachstein West GmbH das Angebot rund um den Sommerliftbetrieb mit einem Rundweg und neuen Stationen in Brunos Bergwelt. In der Rätselwelt warten bei den neuen Erlebnisstationen Fragen und interaktive Aufgaben wie Spuren lesen, Waldtiere entdecken oder Vögel beobachten.

Kooperation mit dem EC Red Bull Salzburg

Zusätzlich werden zwei der neuen Stationen in Brunos Bergwelt vom EC Red Bull Salzburg zur Verfügung gestellt. In Zusammenarbeit mit dem Eishockey-Verein können Besucher der Bergwelt beim Bullischen Panorama ein Foto mit Rob und den Hockeybulls schießen. Zudem können alle großen und kleinen Besucher ihre Fähigkeiten zum Topscorer bei der Torwand unter Beweis stellen.

Kommentar verfassen



Gmundner Outdoor-Schulkonzept mit 7.000 Euro-Preis ausgezeichnet

GMUNDEN/BERLIN. Das BG/BRG Gmunden holte sich beim Wettbewerb „Schule schafft Zukunft“ den Sieg und erhält für die Umsetzung des Projekts „Outdoorklasse als Lern- und Lehrort“ 7.000 Euro.

Abgerutschter LKW musste mit zwei Seilwinden geborgen werden

BAD GOISERN. Zwei Seilwinden musste die FF Bad Goisern bei einer LKW-Bergung am Dienstag, 7. Dezember, einsetzen.

Stimmungsvolle Weihnachtsdekoration

LAAKIRCHEN. Beeindruckende Werke regionaler Krippenbauer und Leihgaben des Krippenvereins Inneres Salzkammergut sind derzeit im „Fellnerhaus“ und der ehemaligen Reisewelt im Laakirchner Ortszentrum ...

„Winterroas“ in Bad Ischl: trotz Lockdown Chance auf tolle Gewinne

BAD ISCHL. Einkaufen mit gutem Gewissen und dabei mit ein bisschen Glück auch etwas gewinnen: Die Bad Ischler Originale haben sich für die heurige „Winterroas“ in der Kaiserstadt etwas besonders ...

Christbaumverkäufer der Feuerwache starteten erfolgreich in die Saison und bieten auch Lieferservice an

BAD ISCHL. Einen guten Verkaufsstart verzeichnen die Christbaumverkäufer der Hauptfeuerwache, die auch telefonisch Bestellungen entgegen nehmen.

Mit Heroes gegen Gewalt an Frauen

EBENSEE. Im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen lud das Frauenforum Salzkammergut am vergangenen Dienstag zu einer Online-Informationsveranstaltung mit Akzente Salzburg über das Gewaltpräventionsprojekt ...

Landesrat Kaineder: Arbeitsgespräch mit Gmundens neuer Vizebürgermeisterin Uli Feichtinger

GMUNDEN. Erst wenige Wochen ist die neu konstituierte Gmundner Stadtregierung im Amt, schon besucht der oberösterreichische Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder die für die Klimaschutzagenden ...

Stadtgemeinde Bad Ischl ist Schuldenkaiser im Bezirk

BAD ISCHL. Mit über 56 Millionen Euro an Schulden und einer Pro-Kopf-Verschuldung von über 4.000 Euro ist Bad Ischl trauriger Spitzenreiter im Bezirk Gmunden.