Vortrag „Reden wir über Europa“ mit Hannes Heide und Andreas Eisl

Emma Salveter Tips Redaktion Emma Salveter, 02.08.2022 09:49 Uhr

BAD ISCHL. Europäische Wirtschaftspolitik verständlich machen und über die Europäische Union zwischen Klimakrise, COVID und Krieg zu diskutieren - das waren die Themen, über die Europaabgeordneter Hannes Heide gemeinsam mit Andreas Eisl vom Jaques Delors Institut in Paris und den Bürgern im Sparkassensaal in Bad Ischl gesprochen haben.

„Eine gemeinsame europäische Wirtschaft ist ein Grundgedanke der europäischen Idee. Die Einigung macht durch eine gemeinsame Währung, das Erreichen und die Umsetzung gemeinsamer Ziele wie offener Grenzen und einheitlicher, vereinfachter Regeln Fortschritte. Die Aufnahme von Schulden war daher nur ein logischer nächster Schritt, um die enormen, aktuellen Herausforderungen Europas erfolgreich lösen zu können“, so der Bad Ischler Andreas Eisl, der weiter ausführt: „Solidarität ist der Kern der Europäischen Union. Während der Finanzkrise haben Deutschland und andere Länder die südlichen Mitgliedsstaaten solidarisch unterstützt, durch den Krieg in der Ukraine und die Abhängigkeit von Gas ist nun Deutschland auf die Unterstützung der südlichen Länder angewiesen.“

Zahlreiche Themengebiete angesprochen

Auch die Aufgaben und Rolle der Europäischen Zentralbank, die Auswirkungen ihres Handelns auf Europas Wirtschaft, aber auch die Möglichkeiten für eine Weiterentwicklung der Europäischen Union wurden von den Teilnehmern im Publikum angesprochen.

„Die Abschaffung des Einstimmigkeitsprinzips, damit die Europäische Union handlungsfähig ist, sowie die strikte Bewahrung unserer Werte und Demokratie sind elementare Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft - das wurde auch bei dieser Veranstaltung einmal mehr deutlich gemacht!“, stellt Hannes Heide fest.

Die nächste Diskussionsrunde „Reden wir über Europa“ findet am Freitag, 16. September, mit Botschafterin a.D. und Außenpolitikexpertin Eva Nowotny wieder im Sparkassensaal Bad Ischl statt.

Kommentar verfassen



Olympische Luft für Athleten aus dem Salzkammergut

SALZKAMMERGUT/FRIAUL-JULISCH VENETIEN. Vom 21. bis 28. Jänner fanden in Friaul-Julisch Venetien, Italien, die 16. Europäischen Olympischen Jugend-Winterspiele statt. Mehr als 1.300 AthletInnen aus 47 ...

Faschingsumzug durch Oberweis und Laakirchen

LAAKIRCHEN. Nach rund zehn Jahren findet in Laakirchen am Faschingsdienstag, 21. Februar, wieder ein Faschingsumzug statt.

Ischler Gemeinderat beschließt Budget 2023

BAD ISCHL. In der Gemeinderatssitzung vergangenen Donnerstag ging es zum Teil heiß her. Das Budget wurde nach einer intensiven Diskussion aber mehrheitlich beschlossen. Darin enthalten sind zum größten ...

Mit kreativen und mutigen Ideen den eigenen Hof in die Zukunft führen

BEZIRK GMUNDEN. Der aktuelle Strukturwandel stellt die Landwirtschaft vor neue Herausforderungen. Das Projekt Zukunftsort Bauernhof unterstützt Bauern dabei, neue, individuelle Wege für den eigenen Betrieb ...

Valentins-Segensfeier „Liebe im Glashaus“

PINSDORF. Bereits zum elften Mal lädt die Pfarre Pinsdorf zu einer regionalen Segensfeier am Valentinstag, 14. Februar. Unter dem Titel „Liebe im Glashaus“ findet die besondere Feier heuer ab 19 Uhr ...

Freiheits- und Geldstrafe für 20-Jährigen nach Messerstich in einem Sammeltaxi in Kirchham

GMUNDEN/ KIRCHHAM. Ein mittlerweile 20-jähriger Mann ist am Donnerstag in Gmunden nach einem Messerstich in einem Sammeltaxi in Kirchham zu einer Freiheits- und zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Lastwagen beinahe in den Grünaubach gestürzt

GRÜNAU IM ALMTAL. Freitagnachmittag wäre in Grünau im Almtal ein Lastwagen beinahe in den Grünaubach gestürzt.

Land OÖ. bringt in Gmunden 57 geflüchtete Menschen unter

GMUNDEN. Kurzfristig informierte das Land OÖ. die Stadt Gmunden, dass ab Februar in zwei Gmundner Quartieren 57 geflüchtete Menschen untergebracht werden. Trotz der Kurzfristigkeit zeigen sich die Gmundner ...