Donnerstag 20. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Laakirchen hat einen neuen Kindergarten-Spielplatz

Katharina Wimmer, 11.06.2024 12:00

LAAKIRCHEN. Der Spielplatz des Kindergartens Laakirchen erstrahlt seit Kurzem in frischem Glanz: Die Außenspielfläche für Kindergarten und Krabbelstube wurde nach modernsten Kriterien neu gestaltet und wird den Kindern schon bald zur Verfügung stehen. 

Der Spielplatz beim Laakirchner Kindergarten erstrahlt in neuem Glanz. (Foto: Stadtgemeinde Laakirchen)
Der Spielplatz beim Laakirchner Kindergarten erstrahlt in neuem Glanz. (Foto: Stadtgemeinde Laakirchen)

„Es freut mich sehr, dass wir für die Konzeption der Spiellandschaft wieder den Spielplatzexperten Leo Meier von der Firma SPIEL-RAUM-CREATIV gewinnen konnten. Er hat die Stadtgemeinde, der die Planung und Errichtung des Spielplatzes stets ein großes Anliegen war, auch schon bei den öffentlichen Spielplätzen unterstützt“, so der Laakirchner Kulturamtsleiter Georg Brenda.

In den vergangenen Monaten gab es für die Laakirchner Kindergartenkinder Ungewöhnliches zu sehen und zu erleben: Der Spielgarten für die derzeit fünf Kindergarten- und eine Krabbelgruppe erhielt eine professionelle Runderneuerung. „Die Gartenbaustelle hat die Kinder fasziniert: Vom ersten Tag an, vom ersten Bagger, haben die Kinder die Entstehung ihres neuen Spielplatzes Schritt für Schritt mitverfolgt. Manchmal sind sie für eine Stunde oder mehr am Fenster gesessen und haben nur hinausgeschaut. Immer wieder sind dabei auch Fragen und Spielthemen aufgetaucht“, erzählt Kindergartenleiterin Susanne Hörmann-Grunewald.

Spielplatz an Wünsche und Bedürfnisse der Kinder angepasst

Die Spezialität des erfahrenen Spielplatzplaners sind partizipative Modelle: Sowohl die Wünsche und Bedürfnisse der Kindergartenkinder als auch der Betreuungspersonen flossen in die Planung mit ein. Das Ergebnis: Ein vielfältiges Spielgelände mit Wasserspielanlage, Seilspielgerät, Spielschiff aus Holz und einem großen Sandspielbereich. Der bestehende Spielhügel mit Tunnel, der vor rund zwanzig Jahren im Rahmen einer Elterninitiative entstand, wurde neu belebt und erhält – von der Bergsteigerrampe bis zum Stufenbaum – zahlreiche kreative Nutzungs- und Klettermöglichkeiten. Für die jüngeren Kinder wurde ein abgeteilter Krabbelgarten gestaltet, der von einer Matschküche über einen kleinen Brunnen und eine Sinnesinsel bis hin zur bespielbaren „Raupe“ keine Wünsche offen lässt.

Als weitere Außenspielfläche steht eine Dachterrasse zur Verfügung, die unter anderem mit Sonnenschirmen, Wasserspielgerät und Spielfahrzeugen ausgestattet werden soll. Die vielfältige Gestaltung erlaubt den Kindern eine kreative, spielerische Entfaltung im Freien. Durch die unterschiedlichen Erlebnisse und Angebote werden ihre Sinne geschärft. Die Vorfreude bei den Kindern ist groß, schon bald werden sich die Türen in den Garten öffnen: „Derzeit muss das frische Gras noch etwas anwachsen. Eine entsprechende Witterung vorausgesetzt, können die Kinder die Geräte und Freiflächen schon in den nächsten Wochen nutzen“, freut sich Bürgermeister Fritz Feichtinger.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden