Ein Therapiehund für Anna: Arbeiterbetriebsrat der Firma Pöttinger spendet 3000 Euro

Hits: 1098
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 16.10.2019 12:57 Uhr

GRIESKIRCHEN. Die fünfjährige Anna aus Bad Schallerbach ist Autistin. Tips hatte in der Ausgabe 34/2019 über das Schicksal des Mädchens berichtet. Ein Therapiehund, der Anna im Leben begleitet, wäre für sie eine Chance ihr Leben zu meistern. Doch dieser Hund kostet 19.000 Euro. Eine Summe, die für die Familie nicht zu stemmen war.

Nach dem Zeitungsartikel wollten zahlreiche Menschen Anna und ihrer Familie helfen. Auch ihr Vater, Florian Wurm, hatte alle Räder in Bewegung gesetzt, um seiner Tochter einen für sie extra ausgebildeten Therapiehund anzuschaffen. Mit einer eigens angelegten Spendenmappe hat er alle Firmen in der Region besucht und gebeten ihn bei seinem Vorhaben, 19.000 Euro zu sammeln, zu unterstützen.

Betriebsrat spendet für Therapiehund

„Um auch seinen Arbeitgeber um eine Spende zu bitten, kam Florian zu uns in das Büro des Betriebsrates. Er bat uns, die Mappe bei den zuständigen Vertretern der Geschäftsleitung abzugeben, was wir natürlich gern machten“, so der Arbeiter-Betriebsratsvorsitzender der Firma Pöttinger Landtechnik in Grieskirchen, Konrad Baschinger. Doch die Spende der Firma würde nicht reichen den fehlenden Betrag zu kompensieren, dessen waren sich die Betriebsräte bewusst. Darum wurde in der nächsten Betriebsratssitzung vereinbart, Florian aus dem Betriebsratsfond mit einer finanziellen Unterstützung zu helfen. „So kam es schlussendlich dazu, dass wir unserem Kollegen im Namen der 600 Kollegen aus dem Arbeiter-Bereich einen Scheck über 3.000 Euro überreichen konnten, um der kleinen Anna ihren Traum zu ermöglichen“, zeigte sich Baschinger erfreut.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Die Kultur in der Krise: Jetzt heißt es kreativ sein

GRIESKIRCHEN. Existenzielle Krisen spielen sich durch die Corona-Krise in der Kunst und Kulturszene ab. Im Tips-Interview spricht der Grieskirchner Opernsänger Reinhard Mayr über existenzielle ...

Die Grieskirchner Innenstadt erblüht zu neuem Leben

GRIESKIRCHEN. Leerstehende Geschäftsflächen und kahle Schaufenster sind in Grieskirchen von nun an Geschichte: Über Nacht zogen in die Innenstadt regionale Produzenten mit ihren Köstlichkeiten ...

Gute Aussichten für Kletterer: Turmprojekt des Alpenverein ist fertig

WAIZENKIRCHEN. 13 Meter Höhe und 276 Quadratmeter Fläche, die knapp 50 Kletterrouten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden beinhalten – das sind die Eckdaten des Kletterturms in Waizenkirchen, ...

Nach Sturz beim Servieren: Gastronomin spricht sich gegen Maskenpflicht aus

ROTTENBACH.  Im Gasthof Mauernböck ereignete sich ein Arbeitsunfall: Seniorchef Josef Mauernböck stürzte beim Treppensteigen über zwei Stufen zum Gastgarten hinunter. Durch die ...

LESERBRIEFE: „Diskussion um Soldatengrab in Stillfüssing“

WAIZENKIRCHEN. Eine rege Diskussion ist über das Grab mit Soldaten der Waffen-SS in der Ortschaft Stillfüssing in Waizenkirchen entbrannt. Mehrere Leserbriefe haben die Tips-Redaktion erreicht. ...

Es geht wieder los in der Hofbühne: Den Auftakt macht das Zilinski-Trio

SCHLÜSSLBERG. Sehnlichst wartete man beim Schlüsslberger Kulturbetrieb auf die Möglichkeit wieder Veranstaltungen abhalten zu können. Das Programm im 20. Jubiläumsjahr der Hofbühne ...

Neues Bandprojekt: Alex Zilinski und Georg Holter sind „Interfake“

GRIESKIRCHEN/TOLLET. Wie wichtig es ist, in allen Bereichen des Lebens die Augen und Ohren offen zu halten, sich seine eigene Meinung zu bilden und wie notwendig freundschaftliche Bindungen sind – ...

„Hausruck Juniors“: Spielgemeinschaft für Nachwuchskicker gegründet

BAD SCHALLERBACH/WALLERN/ST. MARIENKIRCHEN. Zu einer Fußball-Nachwuchsspielgemeinschaft haben sich die Vereine SV Wallern, ASV St. Marienkirchen/Polsenz und SV Bad Schallerbach entschlossen. Die ...