Info-Vortrag zum Thema „Beschäftigung von Asylwerbenden“

Olivia Lentschig Tips Redaktion Olivia Lentschig, 24.11.2022 12:57 Uhr

HAAG AM HAUSRUCK. Asylwerbende dürfen unter bestimmten Voraussetzungen in Österreich arbeiten. Welche das sind und wie die rechtlichen Rahmenbedingungen einer Beschäftigungsbewilligung inklusive Ersatzkräfteverfahren aussehen, darüber informierte Karl Hohensinn, Leiter des Services für Unternehmen, interessierte Unternehmer. 

Der Vortrag lief unter einer Kooperationsveranstaltung mit dem Regionalen Kompetenzzentrum für Integration und Diversität im Bezirk Grieskirchen sowie der WKO Grieskirchen.

„Im Idealfall soll die Veranstaltung zu einer Win-Win-Situation für alle Beteiligten führen“ so Bürgermeister Konrad Binder in den Begrüßungsworten. „In der Region sind bereits einige gute Beispiele der Arbeitsmarktintegration von Asylwerbenden zu verzeichnen“ berichtet WKO Leiter Hans Moser, ohne Herausforderungen kleinreden zu wollen. „Wir versuchen, mit Information und Vernetzungstätigkeit, Möglichkeiten der Vermittlung von Asylwerbenden in den Arbeitsmarkt zu unterstützen“ erklärt Maria Barrow vom ReKI-Kompetenzzentrum.

In einem anschließenden Vortrag über die Grundversorgung von Asylwerbenden vermittelte das Team vom ReKI gemeinsam mit der zuständigen Sozialbetreuerin des Grundversorgungsquartiers Wissen über aktuelle Zahlen, Entwicklungen sowie die Lebensumstände von Asylsuchenden. „Eine sinnvolle Beschäftigung und Erfahrungen am Arbeitsmarkt können, neben dem Spracherwerb und der Begegnung mit der Bevölkerung, ideale Voraussetzungen für eine gelingende Integration darstellen“, so Barrow.

Peter Zeilinger, Leiter der Sozialabteilung der Bezirkshauptmannschaften Grieskirchen und Eferding ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf die aktuelle Quartierssuche für Asylwerbende hinzuweisen und bittet geeignete Objekte der Grundversorgungsstelle des Landes OÖ zu melden.

Nähere Informationen unter:

www.ams.at/unternehmen/service-zur-personalsuche

AMS Ausländer_innenfachzentrum: afz.oberoesterreich@ams.at

ReKI-Kompetenzzentrum: reki.grieskirchen@caritas-linz.at

Kommentar verfassen



Verkehrsunfall mitten im Ortszentrum

GALLSPACH. Zu einen Verkehrsunfall kam es am Donnerstagvormittag mitten im Ortszentrum von Gallspach.

„Guitar Brothers“ rocken Schallerbacher Bahnhof

BAD SCHALLERBACH. Unter dem Motto „Rockstory“ treten die „Guitar Brothers“ am 2. Dezember in der Bulli Bar in Bad Schallerbach auf.

Sicherheitsplakette „Der sichere Bauernhof“ ging an drei Höfe im Bezirk

EFERDING/GRIESKIRCHEN. Peter Lehner, Obmann der Sozialversicherung der Selbständigen (SVS), verlieh auf der Agraria in Wels die Sicherheitsplakette „Der sichere Bauernhof“ an 26 oberösterreichische ...

Wünsche-Christbaum von der SPÖ für Herzkinder

GRIESKIRCHEN. Die SPÖ Grieskirchen erfüllt heuer zu Weihnachten (Herz-)Kindern ihre Wünsche ans Christkind. Dabei kann jeder mithelfen.

Ensemble präsentiert Weihnachtslieder

GRIESKIRCHEN. Zum Weihnachtskonzert lädt ein Ensemble aus regionalen Künstlern, die Klassiker wie „Es wird scho glei dumpa“ oder Volkstümliches zum Besten geben.

80-jähriger Grieskirchner entwickelt Bio-Golftee bis hin zur Marktreife

GRIESKIRCHEN. Wer Golf spielt, braucht Golftees. Und zwar eine Menge, denn oft überleben die kleinen Stifte den Abschlag nicht. Dienten anfangs noch Sandhäufchen als Erhöhung, entwickelte sich durch ...

Der größte Wunsch: Ein normales Leben für die kleine Anna

GRIESKIRCHEN. Anna war ein ganz normales Baby, doch mit zirka einem Jahr merkte Mama Agnes Sowinska, dass irgendetwas mit ihrem Kind nicht stimmte. Heute ist Anna fünf Jahre alt und für die Familie hat ...

Kunst St. Pius in der Strabag Artlounge in Wien

STEEGEN/PEUERBACH. Die Ausstellung „Wolkig bis heiter!“ zeigt Individuelle Kunst im Kontext von Menschen mit Beeinträchtigungen in der Strabag Artlounge, Donau-City-Straße 9, in Wien. Zu sehen sind ...