Ein „bsunderer“ Flohmarkt

Hits: 267
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 21.08.2019 10:54 Uhr

GUNSKIRCHEN. Raritäten aus Keramik, Ziergegenstände, Trachten - beim „bsunderen Flohmarkt“ im Pfarrheim kann man einige schöne Dinge erstehen und sich stärken.

Schöne Dinge aus dem Geschäft „Kunstfaden“ von Anna Kohler und anderer Aussteller und Trachten (zusammengetragen vom Verein „Hiköde“) gibt es beim „bsunderen Flohmarkt“ am Samstag, 24. August, von 8 bis 12 Uhr im Pfarrhof Gunskirchen. Das Team der Rumänienhilfe bietet außerdem Köstlichkeiten zum Frühstück und Mittagessen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fussball-Cup: Nächste Sensation der Krenglbacher Damen

KRENGLBACH. Sie haben es schon wieder getan. In der ersten Cuprunde eliminierten die Krenglbacherinnen mit dem FC Südburgenland einen Bundesligisten. In der zweiten Runde besiegten die Damen mit dem ...

Spende statt Kundengeschenke

WELS. „Wir freuen uns auch heuer wieder anstelle von Kundengeschenken, soziale Projekte zu unterstützen“, sind Barbara und Ingo Spindler von der Franz Leitner GesmbH erfreut, anderen helfen zu ...

Herbstkonzert mit mehreren Solisten

HOLZHAUSEN. Mit dem Herbstkonzert des Musikvereins steht den Holzhausenern ein kulturelles Jahres-Highlight ins Haus. Am Samstag, 23. November wird in den Turnsaal der Volksschule geladen.

Einsatz für die Rechte der Kinder

WELS. Es gibt ein Doppeljubiläum zu feiern. „30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention“ und „30 Jahre Gesetzliches Gewaltverbot in der Erziehung“. Für die Geschäftsführerin des Kinderschutzzentrums ...

Mit Diamanten besetztem Taschenmesser Handwerkspreis geholt

WELS. Für sein Meisterwerk, ein mit Edelsteinen besetztes Taschenmesser, wurde Klaus Wilhelm Hoiß mit einem zweiten Preis bei der Handwerksgala der Wirtschaftskammer ausgezeichnet.

„Rücksicht durch Abstand“: Auto und Fahrrad im Konfliktbereich

MARCHTRENK. In der Hovalstraße fand eine Premiere statt. Ein speziell ausgerüstetes Fahrrad maß den Abstand zwischen sich und dem überholenden Auto. Für die Braven gab es nicht ...

Ausbildung: Richtiges Funken

WELS. 37 Kameraden aus den Wehren der Region meldeten sich zur Ausbildung zum Feuerwehr Funker. Alle konnten den Lehrgang positiv abschließen.

Hospizbewegung: Trauer ist nicht vergleichbar – jede Trauer ist einzigartig

WELS/WELS-LAND. Wenn sich ein Mensch an einen anderen bindet, bedeutet dies Nähe und Emotion, stirbt dieser Mensch, erzeugt das Trauer, tiefe Trauer. Claudia Glössl arbeitet seit zwölf Jahren ...