Kernland-Oskar für Engagement zur Barrierefreiheit

Hits: 93
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 14.12.2019 17:41 Uhr

MÜHLVIERTLER KERNLAND/GUTAU. Gutau wurde die erste Inklusionsgemeinde in Österreich und Leader-Geschäftsführerin Conny Wernitznig hat an vier Barrierefrei-Macher aus dem Mühlviertler Kernland jeweils einen Kernland-Oskar überreicht. 

Die Auszeichnung zur ersten Inklusionsgemeinde ist ein Verdienst, der auf die engagierte Gemeinde mit Bürgermeister Josef Lindner an der Spitze und eine Gruppe beherzter Menschen zurückzuführen ist, die sich seit Jahren für eine barrierefreiere und generationenfittere Region Mühlviertler Kernland einsetzen. Allen voran Hans Dirnberger, der sich schon 2014 erfolgreich dafür stark gemacht hat, dass das Thema in die lokale Entwicklungsstrategie der Region eingebettet wurde und mit seiner Kraft für dieses Thema auch Kurt Prandstetter und Sabine Praher begeistert hat.

Nach einigen kleineren Projekten und der Entwicklung und Umsetzung einer interaktiven Website wurden in den vergangenen Jahren an drei Barrierefrei-Tagen breite Bewusstseinsbildung und Wissensvermittlung zu diesem Thema initiiert und realisiert. Und weil kein Projekt ohne Projektträger und Eigenmittel förderbar ist, musste das engagierte Barrierefrei-Team einen Projektträger finden, der sich um die finanzielle Umsetzung der Barrierefrei-Tage annimmt. Ebenso beherzt und engagiert wie die Kernländer zeigte sich Geschäftsführer Michael Leitner vom Oberösterreichischen Zivilinvalidenverband, der sofort bereit war, die Projektträgerschaft und die Eigenmittel zu übernehmen.

Pilotprojekt und viele weitere Ideen

„Für das Engagement von Hans Dirnberger, Sabine Praher, Kurt Prandstetter, Michael Leitner und vieler anderer Beteiligter können wir nicht dankbar genug sein. Denn ihnen ist es zu verdanken, dass unser regionales Schwerpunktthema “Barrierefreiheit„ bis weit über die Grenzen des Mühlviertels hinaus für Aufmerksamkeit gesorgt und in der Region Nachhaltigkeit bewirkt hat“, betont Leader-Geschäftsführerin Conny Wernitznig. „Damit haben wir Pilotcharakter und es wird nicht das letzte Projekt in diesem Themenfeld gewesen sein“, kündigt Leader-Obmann Erich Traxler eine Fortsetzung an. 

„Erste Ideen und Projektansätze gibt es bereits, vor allem im touristischen Bereich wollen wir ab 2020 aufzeigen, welche barrierefreien Beherbergungsbetriebe, Freizeiteinrichtungen und Gasthäuser wir in der Region haben, um so auch Menschen mit Handicap aus der Region, aber auch von weiter weg Anreize zu geben, bei uns einzukehren“, sagt Traxler.

Leader-Geschäftsführerin Conny Wernitznig hat den Kernland-Oskar, der vom Freistädter Holzkünstler Rudolf Daschill gestaltet wurde, überreicht. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Judo: Dritter Platz bei Österreischischen Meisterschaft

GUTAU. Larissa Buchbauer erkämpfte den dritten Platz bei den Österreichischen Meisterschaften in Vorarlberg. 

Stark alkoholisierter Probeführerscheinbesitzer prallte mit PKW gegen Strommast

NEUMARKT IM MÜHLKREIS. Ein stark alkoholisierter 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer prallte am 26. Jänner gegen 1.45 Uhr mit seinem PKW auf der Hagenberger Gemeindestraße gegen ...

ÖAMTC gibt Tipps zum Fahren bei Schnee und Eis

BEZIRK FREISTADT. Wenn der erste Schnee fällt und die Straßen glatt werden, ist besondere Vorsicht hinter dem Steuer geboten. Im vergangenen Jahr passierten in Österreich auf Schnee, Schneematsch ...

Faschingsball: Die Goldenen Zwanziger

HAGENBERG. Die Goldenen Zwanziger werden beim Faschingsball am 31. Jänner in Hagenberg wieder zum Leben erweckt. 

Neunte Nacht des Fado mit Fado-Legende Lenita Gentil

FREISTADT. Am Freitag, 31. Jänner, 20 Uhr, veranstaltet die Local-Bühne die neunte Nacht des Fado mit dem Carlos Leitao Ensemble und Fado-Legende Lenita Gentil im Salzhof. 

41-Jähriger von Hund ins Gesicht gebissen

BEZIRK FREISTADT. Als ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt am 24. Jänner gegen 21.25 Uhr von einer Feier ins Freie ging, um seine Notdurft zu verrichten, wurde er von einem Hund ins Gesicht ...

Pendler aufgepasst! Abfahrt A7 Anschlussstelle Urfahr ab 27. Jänner für zwei Monate gesperrt

LINZ. Wegen Arbeiten an der Einbindung der A7-Bypassbrücke wird die Abfahrt bei der A7 Anschlussstelle Urfahr Richtung St. Magdalena ab Montag, 27. Jänner bis 31. März gesperrt.

20.000 Euro schwerer Hauptpreis für Energie-Cooperative OurPower

NEUMARKT/MKR. Der 1. Platz des Magenta TUN Preises, dotiert mit 20.000 Euro wurde an die OurPower Energie-Cooperative vergeben.