Regionalkonferenz für Integration am 2. Dezember in Hagenberg

Hits: 1055
Regina Wiesinger Regina Wiesinger, Tips Redaktion, 01.12.2017 10:32 Uhr

HAGENBERG. Bei der ersten Regionalkonferenz, organisiert von „ZusammenHelfen in OÖ“ auf Initiative von LR Anschober, werden aktuelle Themen behandelt, die freiwillige Helfer und geflüchtete Menschen gleichsam treffen – etwa die aktuell zunehmenden Negativbescheide für Asylwerbende und mögliche Schritte, Arbeitsmöglichkeiten und aktuelle Forderungen der Politik.

Erstmals werden auch Workshops angeboten, die speziell auf Menschen mit Fluchtgeschichte zugeschnitten sind. Ziel ist es, eine bezirksübergreifende Vernetzung von Freiwilligen und Geflüchteten zu erreichen, umfassende Infos zu bieten und Austausch zu ermöglichen, neue Ideen und Lösungsansätze zu individuellen Themen zu finden.

Die erste Regionalkonferenz findet am Samstag, 2. Dezember, um 13 Uhr im Veranstaltungszentrum amsec IMPULS in Hagenberg statt. Anmeldung und Infos unter zusammen-helfen.at bzw. telefonisch unter 0732/770 993.

Programm:

12:00-13:00 Einlass

13:00-13:15 Begrüßung & Eröffnung durch LR Anschober

13:15-15:30 ExpertInnen-Beiträge - für freiwillig Engagierte und Interessierte 1) Rechtliche Rahmenbedingungen (Asyl- und Dublin-Verfahren) – Elisa Roth, SOS Menschenrechte2) Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Menschen in Österreich– Sefa Yetkin, AMS3) Wohnen, inkl. Good Practice Beispielen – Anna Larcher und Raoul Kopacka, Flüchtlinge Willkommen / Josef Bauer, Wohnen mit Asyl

13:15-15:30 Workshops - für geflüchtete Menschen

  1. Welche Beschäftigungsmöglichkeiten gibt es für AsylwerberInnen (A2) – Alexandra Österreicher, AMS OÖ
  2. Vielfalt schätzen. Menschen(rechte) wahrnehmen. (A2) – Stand Up!, SOS Menschenrechte
  3. Dublin-Verfahren – Was ist das? (A1) – Karin Sjögren-Bauer, Volkshilfe Rechts-Beratung.
  4. Perspektivenberatung in der Rückkehrhilfe: Chancen und Möglichkeiten einer freiwilligen Rückkehr (A2) – Wolfgang Vogeser, Caritas Flüchtlingshilfe Linz

15:30-16:30 Austausch - für freiwillig Engagierte und Interessierte

  1. Arbeit – Moderation durch: Sefa Yetkin, AMS OÖ
  2. Freiwilliges Engagement – Maria Klaffenböck, Dipl. Ehe-Familien-Lebensberaterin
  3. Wohnen – Moderation durch: Josef Bauer, Wohnen mit Asyl / Anna Larcher und Raoul Kopacka, Flüchtlinge Willkommen

15:30-16:30 Austausch & Reflexion - für geflüchtete Menschen Austausch & Reflexion über die persönlichen Bedürfnisse und Erwartungen. Gemeinsam wird über Fragen wie: „Was schaffe ich?“, „Was brauche ich?“, aber auch „Was kann ich tun, damit es mir gut geht?“ gesprochen.

16:30-17:00 Fragen & Antworten - mit LR Anschober

17:00 Gemeinsamer Ausklang

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein Song gegen den drohenden Lagerkoller
 VIDEO

Ein Song gegen den drohenden Lagerkoller

ST. LEONHARD. Dem drohenden Lagerkoller aufgrund der Corona-Ausgangsbeschränkungen  möchten Roman Rockenschaub  und der DJ DualXess mit ihrem Lied „#teamösterreich“ ...

Rücksichtnahme gefordert: Palmkätzchen sind wichtige Nahrung für Bienen

ST. OSWALD. Die Palmkätzchen sind die Blüten der Sal-Weide und für die Insekten das erste überlebenswichtige Futter im Frühling. „Palmkätzchen sollten nicht abgeschnitten ...

Gesunde Gemeinde Lasberg: Schmackhafte Rezepte zum Nachkochen und -backen

LASBERG. Die Corona-Krise zwingt die Menschen derzeit, viel mehr Zeit als sonst in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Viele nützen diese, um sich verstärkt dem Kochen und Backen zu widmen. ...

Wieder Betrieb auf den Wimberger-Baustellen: Schutz vor dem Coronavirus hat oberste Priorität

LASBERG. Nach zwei Wochen Betriebsurlaub durch die Corona-Krise nimmt die Wimberger Gruppe heute Montag, 30. März, ihren Baustellenbetrieb sukzessive wieder auf. 

Corona-Infektionen in neun Seniorenheimen: zwei positive Tests in Pregarten

PREGARTEN. Auch im Bezirksseniorenheim Pregarten wurden ein Mitarbeiter und eine Bewohnerin positiv auf das Coronavirus getestest. Es wurde eine Testung aller Personen im Bezirksseniorenheim veranlasst.  ...

Mühlviertler Arzt nach abenteuerlicher Heimreise aus Peru in Corona-Quarantäne

LEOPOLDSCHLAG. Eine abenteuerliche Heimreise aus Peru liegt hinter Markus Durstberger. Der Arzt war in Südamerika von der Corona-Pandemie überrascht worden und schaffte es nur mit sehr viel Glück ...

Corona-Infektionsrisiko im eigenen Auto minimieren

OÖ. Wie minimiert man das Corona-Infektionsrisiko im eigenen Auto? Der Arbö Oberösterreich beantwortet häufig gestellte Fragen.

Vom Kampf für ein gutes Leben: Zweiter Roman von Heidi Lehmann

KÖNIGSWIESEN. Der zweite, gerade erschienene Roman der Autorin Heidi Lehmann handelt von einem Burschen, dem eine besondere Bürde auferlegt ist: Er ist Autist.