Weihnachten und der Müll

Weihnachten und der Müll

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 24.12.2018 08:00 Uhr

NIEDERÖSTERREICH. Tonnen, die weit über das normale Maß gefüllt sind, daneben Abfall, der keinen Platz mehr fand – so sieht es vor allem nach Weihnachten in vielen heimischen Müllräumen und Sammelinseln aus. Zu dieser Zeit stehen die Entsorgungsteams im Großeinsatz. Der niederösterreichische Hausmüll wird dabei in der Regel mit der Bahn zur EVN Abfallverwertungsanlage nach Dürnrohr gebracht.

Zur Weihnachtszeit fallen erfahrungsgemäß rund 10 bis 15 Prozent mehr Müll an als sonst, bei Altglas sogar mehr als 30 Prozent. Weihnachten stellt also Jahr für Jahr eine ökologische Herausforderung dar. „Natürlich muss man Weihnachten für sich schön gestalten, vielleicht kann man aber auch der Umwelt etwas Gutes tun“, stellt EVN Sprecher Stefan Zach in den Raum. „Müssen Geschenke immer mit Plastik (-schleifen) verpackt werden oder reicht das einfache Recyclingpapier, das aufgehobene Papier oder ein wiederverwendbarer Geschenksack? Braucht es wirklich tonnenweise Lametta, Schneespray und Christbaumkugeln?“ Zach empfiehlt auf natürliche Dekomaterialien zurückzugreifen und diese immer wieder für das kommende Jahr aufzubewahren.

Beim Christbaum selbst rät der Energie-Experte zu Bio-Christbäumen, die ohne künstliche Düngemittel, Schädlings- und Unkrautbekämpfungsmittel gezogen wurden und aus dem heimischen Bestand stammen. „Hände weg vom künstlichen Christbaum. Diese können zwar jedes Jahr wieder verwendet werden, ihre Öko-Bilanz ist aber deutlich schlechter als die der echten Bäume.“

Aus Weihnachtsmüll wird Energie

Für die Mannschaft der EVN Abfallverwertungsanlage Dürnrohr gehört die Weihnachtszeit zur stressigsten Jahreszeit. „Alle 5 Minuten landet ein neuer Container mit ca. 11 Tonnen Müll in unserem Bunker. Dort wird der Abfall zwei bis drei Tage gelagert, bevor wir mit der Energie im Müll Strom für 170.000 Haushalte, sowie Fernwärme und Prozessdampf für die Industrie erzeugen“, so Zach. Durch die unmittelbare Nähe zum Kraftwerk Dürnrohr ist es möglich, die Energie im Müll zu nutzen und jährlich 100.000 Tonnen Steinkohle einzusparen.

500.000 Tonnen Hausrest- und Sperrmüll sowie Gewerbe- und Industrieabfälle können von der EVN Anlage pro Jahr umweltgerecht behandelt werden. Im Mittelpunkt steht die ökologisch bestmögliche Behandlung von Abfällen, das heißt, die Zerstörung der Schadstoffe im Müll bei Verbrennungstemperaturen von über 1.000°C und die Extraktion der nicht zerstörbaren Schadstoffe durch eine moderne, dreistufige Rauchgasreinigungsanlage.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen




MEISTGELESEN in Horn



Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

BEZIRK. Der Christbaum ist für viele Menschen das zentrale Element des Weihnachtsfestes, der alle Jahre wieder in festlichem Glanz tausende Kinderaugen zum Leuchten bringt. Eine Million der etwa 2,5 ... weiterlesen »

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

DROSENDORF. Zum musikalischen Jahresausklang am Samstag, 29. Dezember (20 Uhr) werden den Besuchern im Jazzkeller wieder die Klassiker der Swing-Ära in umwerfender und grandioser Frische dargeboten. ... weiterlesen »

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

EGGENBURG/ST. PÖLTEN. Als Mitbegründer des VolvoClubs (im Jahre 1983) erklärte sich Gerhard Vodusek gerne bereit, unter Mithilfe seiner Kinder Kevin, Markus und Nina, die 25. Frostbegrüßungsfahrt ... weiterlesen »

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

BEZIRK. Viele kranke Kinder, Erwachsene und Senioren müssen Weihnachten im Spital oder in einem Pflegeheim verbringen. Schmerzen, Sorgen und die Traurigkeit, nicht daheim sein zu können, lassen ... weiterlesen »

Internationaler Spitzenplatz

Internationaler Spitzenplatz

HORN/TSCHECHIEN. Bevor die nationalen Sportakrobatik-Bewerbe im Frühjahr 2019 starten, hat sich wieder eine Mini-Abordnung der Horner Akros auf den Weg nach Prag gemacht, um an den Czech Republic ... weiterlesen »

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

EGGENBURG. Für Freunde des gepflegten Hallenfußballs beginnt auch das Jahr 2019 mit einem Fußball Leckerbissen. Dann auch im kommenden Jahr veranstaltet der SKE Eggenburg wieder sein traditionelles ... weiterlesen »

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

HORN. Der neue Schulzweig EWF - Einjährige Wirtschafts-Fachschule an der HLW/FW Horn bietet einen einzigartigen Werdegang für Fachschüler. weiterlesen »

Weihnachtliches Kirchenkonzert in Eggenburg

Weihnachtliches Kirchenkonzert in Eggenburg

EGGENBURG. Zur Einstimmung auf die besinnliche Zeit des Jahres veranstaltet der Musikzug des priv. unif. Bürgerkorps Eggenburg gemeinsam mit dem Jugendblasorchester Young Spirit ein weihnachtliches ... weiterlesen »


Wir trauern