Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule: „Die Arbeit mit Menschen macht mir viel Spaß“

Hits: 163
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 27.11.2021 18:39 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS. Anna Zauner aus Nußbach befindet sich im 2. Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule im Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf. Die 18-Jährige erzählt über die Arbeit in der Pflege.

Tips: Warum hast du dich für eine Ausbildung in der Pflege entschieden?

Anna Zauner: Ich habe schon seit der Neuen Mittelschule großes Interesse an der Pflege. Die Arbeit mit Menschen macht mir viel Spaß. Es ist ein krisensicherer Beruf, der gut mit der Familie sowie mit der Freizeit zu vereinbaren ist. Eine alte Dame sagte zu mir: „Wenn ich alt bin, will ich nicht jung aussehen, sondern glücklich.“ Und mit einem Pflegeberuf kannst du den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und sie mit kleinen Taten glücklich machen. Die Ausbildung ist qualitativ sehr hochwertig. Bei uns unterrichten Lehrende, die direkt aus der Praxis kommen.

Tips: Hast du schon Pläne für deine berufliche Zukunft?

Zauner: Nach der zwei-jährigen Ausbildung möchte ich gerne in einem Seniorenheim arbeiten, weil mich der alte/erfahrene Mensch fasziniert und an Weiterbildungen im Bereich Demenz und Basale Stimulation teilnehmen.

Tips: Was rätst du jemandem, der sich nicht sicher ist, ob eine Ausbildung in der Pflege das Richtige für ihn ist?

Zauner: Ich kann einen Pflegeberuf jedem raten, der gerne mit Menschen arbeitet. Es ist eine abwechslungsreiche, spannende und sehr interessante Aufgabe. Es werden Schnuppertage von der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Kirchdorf angeboten. Man kann sich auch jederzeit individuell beraten lassen.

Tips: Welche Tipps hast du für Jugendliche, die sich für die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Kirchdorf interessieren?

Zauner: Es gibt viele Möglichkeiten, in einem Gesundheits- bzw. Pflegeberuf zu arbeiten: im Akutkrankenhaus, im Behindertenbereich, in der häuslichen Pflege, palliativ, auf Familien- und Kinderstationen und im Seniorenheim. Ich empfehle die Infotage sowie auch ein persönliches Gespräch in der Schule.

Kommentar verfassen



Kremsmünsterer Tischtennis-Damen freuen sich über den Sieg gegen Sandl in der Landesliga

KREMSMÜNSTER. Die Damen vom Turn- und Sportverein (TuS) Raiffeisen Kremsmünster ließen im Nachtragsspiel der Tischtennis Landesliga gegen den vorjährigen Landesmeister SV Sandl nichts anbrennen und ...

Covid-19: Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf (Stand: 17. Jänner)

BEZIRK KIRCHDORF. Im Nachfolgenden gibt es eine laufend aktualisierte Übersicht über die Corona-Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf.

Nußbacher Faustballerinnen lassen Punkte liegen

NUSSBACH/LINZ. Nachdem die Nußbacherinnen in der Hinrunde der Faustball Bundesliga an die Tabellenspitze kletterten, folgte gleich zum Auftakt der Rückrunde der erste Rückschlag.

Von Hund angegriffen: Tierretter retteten Reh

KREMSMÜNSTER. In Kremsmünster wurde Samstagvormittag ein Reh von einem Hund angegriffen. Die ICARA Tierrettung und die Tierhilfe Gusental retteten das Reh und brachten es ins Tierheim Freistadt. ...

Verlassener Kater findet Zuflucht im Tierparadies Schabenreith

STEINBACH AM ZIEHBERG. Das Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg nahm kürzlich einen älteren Kater auf, der nach einem Umzug von den ehemaligen Haltern alleine zurückgelassen worden war. ...

Romantische Pferdeschlittenfahrt im Stodertal

HINTERSTODER. Eine romantische Pferdeschlittenfahrt in herrlicher Winterlandschaft kann man im Weltcuport Hinterstoder genießen.

Philip Bachmaier bei ITF World Tennis Turnier in Kairo erfolgreich

KREMSMÜNSTER. Philip Bachmaier, Tennis-Profi aus Kremsmünster, erreichte beim ITF World Tennis Turnier in Kairo (Ägypten) das Achtelfinale.

Berufsbildende Schulen Kirchdorf informieren

KIRCHDORF AN DER KREMS. Für viele 14-jährige Jugendliche stellt sich jetzt die Frage, welche weitere Ausbildung sie anstreben werden. Um ihnen die Entscheidung zu erleichtern bieten die Berufsbildenden ...