FSG-Betriebsrat im Krankenhaus Kirchdorf fordert mehr Personal und faires Arbeitszeitmodell

Hits: 168
Sophie Kepplinger Tips Redaktion Sophie Kepplinger, 17.01.2022 18:24 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMA. Mehr Personal und ein faires Arbeitszeitmodell – das fordert der FSG-Betriebsrat im Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum Kirchdorf. „Unsere Kollegen arbeiten ständig am Limit und darüber hinaus. Unsere Kollegen müssen entlastet werden“, betont Betriebsratsvorsitzende Gabriele Wagner.

Dass die Beschäftigten in den heimischen Spitälern nicht erst seit der Corona-Pandemie an Arbeitsüberlastung leiden und Corona die Lage enorm verschärft hat, ist kein Geheimnis. Erst im vergangenen Dezember haben Beschäftigte der Ordensspitäler vor den Häusern protestiert und gemeinsam mit Vertretern der landeseigenen Spitäler Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landeshauptmannstellvertreterin Christine Haberlander einen Forderungskatalog auf Christbäumen vors Landhaus gestellt.

Erdrutschsieg bei der Betriebsratswahl

Außer schönen Worten sei allerdings noch immer nichts passiert, kritisiert das FSG-Betriebsratsteam im Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum Kirchdorf. „Wir brauchen dringend ein faires Arbeitszeitmodell und mehr Personal. Unsere Kollegen arbeiten ständig am Limit und darüber hinaus“, fordert die Betriebsratsvorsitzende Gabriele Wagner, die mit ihrem Team bei der Betriebsratswahl im Krankenhaus Kirchdorf einen Stimmenzuwachs von mehr als 24 Prozentpunkten erhielt.

Hilferufe ernst nehmen

„Wir tun alles, was in unserer Macht steht, um den Kollegen die Arbeit zu erleichtern. So haben wir etwa mit viel Hartnäckigkeit eine betriebliche Kinderbetreuung, Ruhezonen im Freien und ausreichende Parkplätze initiiert. Was wir aber wirklich brauchen – mehr Personal und faire Arbeitszeiten –, das muss die Landespolitik umsetzen. Wir können es nur immer und immer wieder einfordern“, mahnt Wagner.

Kommentar verfassen



Verstärkung für die „Barista-Gang“: Zwei verwaiste Fuchsbabys gerettet

STEINBACH. Zwei verwaiste Fuchsbabys werden seit wenigen Tagen im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg aufgezogen. Ein 6-8 Wochen junger Fuchswelpe wurde vergangenes Wochenende in Leonstein ...

Kaiserwetter beim Marktlauf: Eine tolle Veranstaltung in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Der Sparkasse Traunviertler Laufcup machte Halt in der Stiftsgemeinde. Bei prächtigstem Wetter waren die Teilnehmer auf den unterschiedlichsten Strecken unterwegs.

16-Jährige mit Moped tödlich verunglückt

EDLBACH. Tragisches Unglück im Gemeindegebiet von Edlbach: Eine 16-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf ist mit ihrem Moped mit einem PKW zusammengeprallt, die junge Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren ...

Wartberg: Jugendarbeit am Puls der Zeit

WARTBERG. Das in Österreich einzigartige Mobile Jugendzentrum, betrieben von „Zukunft Jugend“, ist seit Juli 2021 auch in der Gemeinde Wartberg unterwegs und die Nachfrage ist enorm, wie der akademisch ...

Neubau der Höss-Talstation am Parkplatz sorgt für große Aufregung

HINTERSTODER. Der geplante Neubau der Höss-Talstation erhitzt die Gemüter. Nach der öffentlichen Präsentation des Vorhabens blieben einige Fragen offen. Tips hat bei HIWU-Vorstandsdirektor ...

Reges Interesse beim ÖAAB-Steuer- und Pensionssprechtag

WINDISCHGARSTEN. Reges Interesse herrschte beim ÖAAB-Steuer- und Pensionssprechtag in Windischgarsten. Beratungsschwerpunkte waren die Geltendmachung von Sonderausgaben und Werbungskosten sowie ...

Preisgekrönter junger Tischler

KIRCHDORF/Klaus. Jonas Weber aus Klaus, der seinen Beruf bei der Firma Watzl erlernt, hat sich den ersten Platz beim Lehrlingswettbewerb der Tischler geholt.