Domäne Wachau gilt als bestes Weingut Europas

Hits: 151
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 21.07.2020 16:52 Uhr

DÜRNSTEIN. Die Domäne Wachau wurde durch eine 500-köpfige Jury aus Wein- und Tourismus-Experten auf Platz drei der weltweit 50 besten Weingüter gewählt. Außerdem gilt sie als das beste Weingut Europas.

Unter Weingutsleiter Roman Horvath und Kellermeister Heinz Frischengruber hat sich die Domäne Wachau nicht nur zu einem der führenden Weingüter Österreichs entwickelt, sondern ist auch einer der wichtigsten Player im qualitativ hochwertigen Weintourismus. Sie hat sich in den letzten Jahren zunehmend als Spezialist für Weingutsbesuche positioniert, punktet mit ihrer Vinothek in Dürnstein und sorgt mit einem umfangreichen und ganzjährigen touristischen Programm für Spannung und Abwechslung – all das eingebettet in die beeindruckende Landschaft der Wachau.

500 Juroren entschieden

Am 13. Juli wurden die „World´s Best Vineyards“ gekürt. 500 Weinexperten, Sommeliers und Reisejournalisten aus aller Welt haben entschieden und die Domäne Wachau als bestes Weingut in Europa gekürt sowie auf Platz 3 weltweit gewählt. Nach Platz 19 im vergangenen Jahr hat die Domäne Wachau nun erneut und noch eindrucksvoller bewiesen, dass sie zu den führenden Weingütern gehört.

Touristische Gesamtperformance im Fokus

Die Jury hatte die Aufgabe, neben der Qualität der Weine die touristische Gesamtperformance der Weingüter zu bewerten: etwa das Ambiente, das Touren-Angebot, die Freundlichkeit der Mitarbeiter, das Preis-/Leistungs-Verhältnis, das Image, die Erreichbarkeit, Reservierungsmöglichkeiten, alles, was den Besuch eines Weingutes zu einem wertvollen und lohnenden Erlebnis für die Besucher macht. Besonders viel Wert wird bei der Domäne Wachau nach eigenen Angaben auf fachlich top ausgebildete Mitarbeiter gelegt – nur so kann die Einzigartigkeit der Wachauer Weine authentisch an Interessierte vermittelt werden.

Große Freude bei Verantwortlichen

Weingutsleiter Roman Horvath über die Prämierung: „Es geht uns um die Besonderheit der Wachau und darum, diese auch entsprechend an unsere Besucher zu kommunizieren. Es geht um die einzigartige Land-schaft, die Steilterrassen, die handwerkliche und nachhaltige Arbeit unserer Winzerfamilien in den Weingärten, und es geht um eine starke Teamleistung. Wir freuen uns riesig über diese Auszeichnung!“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Über 30 Kids verbrachten spannende Ferienspielwoche in Gföhl

GFÖHL. Sport, Spiel und Spaß standen im Mittelpunkt der Ferienspiels der ASVÖ-NÖ am Sportplatz des Gföhler Fußballvereins. Mehr als 30 Kinder fanden sich dort täglich ...

Regionalmanagerin geht in Ruhestand: Stadtchef dankt für gute Zusammenarbeit

KREMS. Bei einem Besuch im Rathaus bedankte sich Bürgermeister Reinhard Resch bei Regionalmanagerin Christa Stelzmüller von der NÖ Landeskliniken Holding für ihre herausragende Arbeit ...

Achtungserfolge bei Schwimm-Meisterschaften in Graz

KREMS. Anfang August fanden in der „Auster“-Schwimmhalle in Graz die Österreichischen Staats-, Junioren- und Nachwuchsmeisterschaften im Schwimmen statt, an denen sieben Athletinnen im Alter von ...

Stift Dürnstein jetzt jeden Samstag bis 20 Uhr geöffnet

DÜRNSTEIN. Noch bis 26. September ist das Stift Dürnstein mit seiner neuen Ausstellung „Entdeckung des Wertvollen“ jeden Samstag bis 20 Uhr geöffnet. So kann das Wahrzeichen der Wachau ...

Sparkassenstiftung übergibt 30.000 Euro an Neue Mittelschule

GFÖHL. Die Sparkassenstiftung unterstützt die bereits im Vorjahr fertiggestellte Außensportanlage der Neuen Mittelschule Gföhl mit einer großzügigen Spende von 30.000 Euro. ...

Neue Plattform bündelt Audioguides

WACHAU. In der Wachau gibt es bereits eine Vielzahl unterschiedlicher Audioguides, die über diverse Plattformen und Betreiber angeboten werden. Diese Angebote werden nun auf einer Plattform gesammelt, ...

Zwei Jahre „art in print“

KREMS-EGELSEE. Mit zahlreichen Gästen feierte der Kunstverlag „art in print“ sein zweijähriges Bestehen in Egelsee.

Eigene Handy-App fürs Straßertal

STRASS. Im Zuge der touristischen Neupositionierung von Straß im Straßertal wurde eine neue Smartphone-App entwickelt, welche den Besuchern einen umfassenden Überblick über die Gemeinde ...