„Gute Ausbildung und Lehrbetriebe sind wichtig für unseren Standort“

Hits: 283
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 15.11.2019 14:44 Uhr

LAAKIRCHEN. Die Ehrung erfolgreicher Lehrlinge und Ausbildungsbetriebe bildete den Höhepunkt des ersten Laakirchner Wirtschaftsempfangs. Aber auch das Netzwerken und die Gemütlichkeit kamen nicht zu kurz.

Zahlreiche Vertreter der Laakirchner Wirtschaft und Poltik folgten der Einladung ins Veranstaltungszentrum Alfa. Eingangs wies Bürgermeister Fritz Feichtinger auf die starke Wirtschaftskraft der Stadt hin, in der 400 Betriebe rund 5.000 Arbeitsplätze schaffen.

Symbiose zwischen Schule und Wirtschaft

In einer Gesprächsrunde analysierte er mit Vizebürgermeister Simon Kreischer, Bernhard Reisner (Vizepräsident Human Capital Miba), Metalltechnik-Landesinnungsmeister Fritz Danner, NMS und PTS-Direktorin Manuela Drack und WKO Bezirksstellenleiter Robert Oberfrank, welche Symbiosen zwischen Schule und Wirtschaft möglich sind. Die Initiativen reichen von einer Übungsfirma in der PTS bis zur Lehre im zweiten Bildungsweg, die die Miba für ihre Mitarbeiter anbietet.

Ehrung für ausgezeichnete Lehrlinge und ihre Ausbildungsbetriebe

Robert Oberfrank hob vor allem das Engagement jener Betriebe hervor, die derzeit in Laakirchen 285 Lehrlinge ausbilden und freute sich, dass die Lehre in den letzten Jahren wieder mehr Zuspruch findet. Einige besonders erfolgreiche Lehrlinge, die bei Landes- und Bundesbewerben Stockerlplätze erreichten, wurden denn auch samt ihren Ausbildungsbetrieben geehrt. Mit einer besonderen Ehrenurkunde wurden zudem Waltraud und Anton Brandstetter gewürdigt, die langjährigen Betreiber des Café Fiaker.

Mit der Verkostung des „Laakirchner Martinibiers“, Musik von der Fuchsbartl-Banda und angeregten Gesprächen ging der Abend zu Ende.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Triathlon vor Traumkulisse

GMUNDEN. Nachdem das See-Crossing am Freitag wegen eines heftigen Gewitters abgesagt werden musste, hatten die Veranstalter des gestrigen Gmundner Triathlons mehr Wetterglück. 

Mehrere Diebstähle aus unversperrten Fahrzeugen geklärt

BAD ISCHL. Im Zuge umfangreicher Erhebungen der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Bad Ischl konnte ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden zu mehreren Diebstählen ausgeforscht werden. ...

„Man sitzt in der Vorstellung und fragt sich: Ist er der Böse – oder sie?“

GMUNDEN. „Vorstadtweib“ Maria Köstlinger liest im Rahmen der Salzkammergut Festwochen aus Daniel Kehlmanns Terror-Thriller „Heilig Abend“. Tips hat mit ihr über das Stück gesprochen, ...

Wanderer rutschte 15 Meter ab

GMUNDEN. Circa 15 bis 20 Meter in die Tiefe stürzte am Sonntag ein 63-Jähriger, der bei einer Wanderung im Ramsaugebirge auf einem nassen Felsen abrutschte.

Zahlreiche Anzeigen bei Schwerpunktkontrollen in Gmunden

GMUNDEN. Drei Polizeistreifen, die in der Nacht auf Sonntag Schwerpunktkontrollen in Gmunden durchführten, konnten fast 30 Verkehrssünder überführen.

Hitzekrämpfe beim Laufen vermeiden

GMUNDEN. Die Hitze im Sommer fordert dem Körper beim Laufen Höchstleistungen ab, ein schmerzhafter Muskelkrampf kann entstehen. Die sechsfache Weltmeisterin im Berglauf und Ärztin Andrea ...

Fußball: Unwetter beendete Schlager-Match

OHLSDORF. Der Salzkammergut-Fußball-Schlager zwischen Ohlsdorf und Bad Ischl war witterungsbedingt leider nach 40 Minuten schon wieder vorbei. 

Salzkammergut: Hier muss man im Sommer mit Wartezeiten rechnen

BEZIRK GMUNDEN. Ob Pass Gschütt-Straße oder Gmundner Ostumfahrung: Tips gibt einen Überblick über die wichtigsten „Sommerbaustellen“.